Sie sind nicht angemeldet.

Server IP: 159.69.110.78:46502 - ACHTUNG: Neue IP seit 27.04.2019!
TeamSpeak³ IP: 78.143.39.184:11450
Aktuelle .mod Datei

Nützliche Links:
Installationsanleitung für neue Spieler - Achtung: GMP Update
Server- und RP-Regeln Aktualisiert: 21.05.18
Guides und Wissenswertes über die Spielwelt
FAQ & Helpmaster
Liste mit Ingamebefehlen

1

Sonntag, 17. September 2017, 18:15

Scriptupdate 17.09.2017 - Außenwelthandel und Nahrungsfäule

Nachmdem im Zuge der Anpassung des Schürfsystems zur Reduzierung der Erzerzeugung bereits die Außenwelthandelskasse erstelltwurde, führt das heutige Update das Außenwelthandelsscript ein. Dies ermöglicht dem Außenwelthändler des Alten Lagers nun endlich, den kompletten Ablauf des Außenwelthandels vom Zusammenstellen der Bestellung über die Abgabe bis hin zur Abholung und Bezahlung derselben eigenständig und ohne die Hilfe eines Spielleiters durchzuführen. Und da nun ohne Gecheate durch die Spielleitung Außenweltware in die Kolonie gelangen kann, wurde das Nahrungsfäulescript auch endlich für alle Nahrungsmittel und Pflanzen aktiviert.

Außenwelthandel
  • Mit dem Befehl /aussenwelthandel oder kurz /awh kann ein Menü ähnlich dem Warenlager-Menü geöffnet werden, in dem alle zur Verfügung stehenden Außenweltwaren für die nächste Lieferung ausgewählt und die Bestellmenge erhöht/reduziert werden kann.
  • Mit den Befehlen /awh add ITEMNAME ANZAHL bzw. /awh remove ITEMNAME ANZAHL kann diese Funktion auch direkt ohne Nutzung des Menüs durchgeführt werden.
  • Mit dem Befehl /awh show ITEMNAME kann man sich den Preis, die in der aktuellen Bestellung enthaltene Menge, die maximal bestellbare Menge (auch die Außenwelt hat nur begrenzte Mengen an entbehrlichen Waren) sowie den Gesamtpreis der aktuell in der Bestellung enthaltenen Menge eines bestimmten Items anzeigen lassen.
  • Mit dem Befehl /awh bestelle wird die Bestellung abgeschlossen und an die Außenwelt geschickt.
  • Mit dem Befehl /awh erhalte wird - sofern in der Außenweltkasse genügend Erz ist - die Ware bezahlt und geliefert. Der Außenwelthändler bekommt die Ware dabei direkt ins Inventar. Zwischen Bestellung und Abholung müssen zumindest 40 (RL-)Stunden vergangen sein, während denen die Außenwelt die angeforderten Waren organisiert und zur Barriere bringt.
  • Nach entsprechender Diskussion im Forum wurden einige Gegenstände, die in der Kolonie herstellbar sind und bereits früher Bestandteil des Außenwelthandels waren, wieder zum Außenwelthandels hinzugefügt. Dazu zählen einfache Werkzeuge, Pfeile und Bolzen, Armbrüste und Rohstahl.


Nahrungsfäule
  • Die Nahrungsfäule, die bisher nur rohes Fleisch, rohen Fisch und den Reisbestand betroffen hat, wurde nun auf sämtliche Nahrungsmittel und Pflanzen ausgeweitet. Dabei gibt es drei verschiedene Abstufungen, die scripttechnisch abbilden soll, dass das Alte Lager durch den Außenwelthandel weniger abhängig von den Ressourcen der Kolonie ist und dass sich Überfälle auf Warenkonvois für das Neue Lager besonders lohnen:
  • Rohes Fleisch, roher Fisch und Pflanzen haben die größte Verderbnisrate.
  • Reis sowie gekochte/gebratene Nahrungsmittel haben eine normale Verderbnisrate. Diese entspricht der bisher für Reis und rohes Fleisch gegolten habenden Fäulnis.
  • Nahrungsmittel, die ausschließlich über die Außenwelt bestellt werden können, haben eine geringere Verderbnisrate.


Sonstiges
  • Die /liegestuetz - Animation sollte nun keine Probleme mehr machen, wenn man sie mit Backspace beenden will.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

2

Mittwoch, 20. September 2017, 17:14

Das Verfaulscript wurde noch einmal überarbeitet. Kleinere Bestände sollten nun nicht mehr schneller verfaulen, als vorgesehen. Außerdem sind die folgenden Getränke nun nicht mehr vom Verfall betroffen:

  • Grog
  • Rum
  • Reisschnaps
  • Bandenklopfer
  • Apfelbranntwein
  • Heiliger Geist
  • Nebelgeist
  • Roxxars HeuHeu


Als Entschädigung (respektive Entschuldigung) für die für die ersten Tage zu starke Verfallsrate besteht für besondere Härtefälle die Möglichkeit, sich verfaulte Items, die man gänzlich oder nahezu gänzlich verloren hat, erstatten zu lassen. Als besonderer Härtefall zählt zum Beispiel:
"Ich habe damals für 15.000 Erz die letzte Flasche Roxxars HeuHeu ersteigert und sie bis zum Update aufbewahrt als Unikat, jetzt ist die einfach weg!"

Als besonderer Härtefall zählt zum Beispiel nicht:
"Ich bin so ein Alkoholiker, dass ich immer 1000 Flaschen Schnaps und 50 Flaschen Nebelgeist mit mir rumschleppe. Davon sind jetzt mir jetzt schon 300 Flaschen Schnaps und 2/3 meines Nebelgeistes weggefault!"


Der Erstattungseintrag kann mit genauen Informationen (Charaktername, Itemname, Anzahl der Items vor dem Update) per Foren-PN bei mir gestellt werden.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

Ähnliche Themen

Thema bewerten
"Gothic", "Xardas" und "Piranha Bytes" sind eingetragene Warenzeichen der Pluto 13 GmbH Ruhrallee 63, 45138 Essen