Sie sind nicht angemeldet.

Bentham

Schatten

  • »Bentham« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 151

Nickname: Bentham, Beauregard

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Juni 2018, 11:21

Reset Abschluss Feedback - 2 Monate später ...

So.. der Reset ist nun zwei Monate her (wie schnell doch die Zeit vergeht) .. aus dem Grund kann man ja nun eigentlich nichtmehr von "Nach dem Reset" sprechen, sondern alle sollten sich nun mitten im RP befinden.
DIe Welt und das RP hat sich in der Zeit verändert, es gibt neue Strukturen und neue Abläufe und jeder der bis heute durchgehalten hat, sieht und erlebt diese jeden Tag.

Da man ja irgendwann weg kommen sollte von dem Gedanken Vor/Nach Reset, wäre so ein "Reset Abschlussfeedback" Thread genau das richtige.
vielleicht um noch einmal ein paar Suggestionen zu sammeln, was den Leuten gefällt und was nicht und wo man unbedingt nochmal die Brechstange ansetzen muss.
Was mir nämlich selbst auffiel ist, das Gefühlt von der Kritik die es bisher gab leider nur sehr wenig tatsächlich in Angriff genommen wurde. Aber dazu gleich mehr.

Als Threadersteller würde ich darum bitte das hier KEINE Diskussion entsteht, sondern jeder wirklich sein eigenes Subjektives Feedback gibt.
Selbstverständlich dürfen aber Kritisierte in ihrem Feedback darlegen warum vielleicht etwas nicht so lief, wie es hätte können. Unter Umständen hindert diese ja selbst ein negativer Umstand daran es selbst besser zu machen. Als Fautregel in dem Feedback Thread gilt aber das jeder nur EINEN Post machen darf.
Nach Möglichkeit würde ich auch bitten das auch die Spielleiter entweder für sich, oder als Gruppe ihr Feedback geben, wie sie es so empfanden.

Selbstverständlich fang ich nun mal damit an.







Es gibt für mich eigentlich zurzeit 3 Sachen die ich wirklich kritisieren möchte und die nicht wirklich RP bedingt sind. Zwei davon greifen ineinander weshalb ich diese nun zu erst kritisieren möchte.
Und zwar ist das hier die Arbeit der Spielleitung und deren Alphaposten Auswahl.
Fangen wir zunächst konkret mit dem zweiten an Anhand des Beispiels des AL´s.
Alphaposten Schatten waren Berlind, James, Berry, Farin, Raziel, Tenebras und Fortinbras.
Davon regelmässig Anwesend in der ersten Woche. Alle
IIn der Vierten Woche nur noch die hälfte. Konkret sieht es aktuell so aus
Tenebras: Sehr aktiv, Raziel sehr aktiv, Farin gut Aktiv, Berry kaum aktiv, James semi aktiv, Berlind inaktiv, Fortinbras so inaktiv das er seinen Posten aufgegeben hat,
Was beudetet diese Aktivität nun für das RP? Ganz klar das von 6 möglichen RP Leitenden Personen eigentlich nur drei Alphaposten es länger als ein paar Wochen geschafft haben sich um das zu kümmern , für das sie eigentlich Alphas geworden sind. Das RP , den Spielfluss und den Werdegang der Leute zu fördern.
Ich weiss das nun Leute wie Berry (deren RP ich sehr mag wenn sie denn mal da ist) es schon kritisiert haben das sie weder ein Teachbot noch ein Questgeber sind. Da gebe ich vollkommen recht ABER ihr habt euch als Alphaposten Beworben und diese hatten gewisse Anforderungen. Sowohl was eure Aufgabe in der ersten Zeit angeht, als auch die Aktivität. Von bis zu 5h war bei den Bewerbungen die Rede. Das ist wesentlich mehr als ich Verlangen würde. Mir persönlich reicht eine H jeden Tag. Es ist aber eben auch die Frage wie man diese eine h nutzt. Hier muss ich persönlich echt sagen, das ich da bei einigen das Gefühl hatte, das die nur einen Alphaposten spielen, damit sie nicht von Null anfangen mussten.
Ich kann es wirklich ganz klar sagen. Wäre Latro nicht noch als Schatten nicht noch zu Unterstützung dagewesen. Wäre der grossteil des Lager RP´s von Raziel und Farin getragen gewesen was bei der Anzahl von Alphastartposten einfach nicht sein kann/darf.
Im Gegenteil waren die Gardisten Anfangs sehr aktiv wobei sie nun so ne leichte Schwächelphase haben.

Mit dieser Kritik möchte ich dann gleich auch den Übergang zu den Spielleitern machen. Diese selbst haben ja oft genug die Kritik im Forum gelesen und ich muss da ehrlich sagen, das ich selbst eigentlich kaum/keine Besserung mitbekommen habe. Gerade was die Alphaposten angeht , hätte man früh genug reagieren können. Beispielsweise indem man jemand sagt das er evtl eine Fehlbesetzun war oder Schlichtweg nicht die Anforderung Zeitlich erfüllt und diesen dann einfach gegen einen anderen Bewerber tauscht. Das wäre ja auch kein Problem gewesen die für "Zweitbesetzung" einen Char her zu zaubern. Schließlich ist jedem im RP bekannt das im Lager mehr Gildenmitglieder Leben als man sieht.
Ich muss zugeben das ich während der zwei Monate mehrfach mit Rena als auch einmal mit Rune im TS über die aktivität der Leute sprach. Mich wunderte dass dann aber sehr das beide sich dem Problem eigentlich bewusst waren. Aber ich emfpand das so, als das es beide nicht wirklich interessierte. Es wirkte eher wie so ein Schulterzucken, und so das sich das Problem von alleine lösen wird.
Ich weiss ehrlich gesagt nicht warum die Spielleitung so passiv wirkte. Aber ich hab das immer so Empfunden das gerade die Spielleitung dafür sorgen sollte das möglichst die Spieler zufrieden sind und der Server auf RP ebene nicht ins Stocken Gerät.
Ich denke eine Korrektur der Alphaposten oder das aktive eingreifen um die Umstände zu verbessern, wäre auch keine Schande gewesen. Jeder kann Fehler machen und oftmals kann man ja nicht wissen was man vorher bekommt. Aber man muss eben auch die Konsequenzen daraus ziehen und diese Fehler ausbügeln. Was ICH jetzt zumindest wirklich vermisst habe. (Es kann natürlich sein das man die Probleme Intern mal angesprochen hat, aber wenn das der Fall ist bitte mich drauf hinweisen, dann editier ich das hier. )

Für mich machte diese Aktivitäts/Alphaposten 50% der Probleme im AL aus.

Die anderen 50% die ich kritisieren möchte sind die Spieler und Buddler im AL.
Ich weiss da tatsächlich nicht was einige sich erhofft oder gedacht haben. Aber wir haben eine Menge Spieler gehabt, die eigentlich echt gut im RP dastanden dann aber leider aufgegeben haben. Einfach so ohne ersichtlichen Grund. Dabei nenne ich nun Leute wie Marx, Geronimo, Horatius, Konstantin, Price, Garth.
Alles namhafte Spieler die sicher den ein oder anderen Rückschlag im RP hatten, aber dennoch gut da standen und sicherlich Kandidaten waren zum Schatten. Leider waren diese Spieler eines Tages einfach weg, aus verschiedenen Gründen, was dem Lager extrem weh getan hat. Warum?
Es waren zum einen RP Persönlichkeiten die man kannte und die heraus ragten. Selbst jemand unbeliebtes wie Geronimo kannte JEDER im Lager und es gab nicht einen Tag wo man nicht über ihn gesprochen hatte. Es füllte einfach das Gefühl von Leuten im Lager. Ein Gefühl dass das Lager voll ist. Dazu waren diese Personen meist auch wichtige Instanzen in der Lagerversorgung. Sei es als Händler, guter Arbeiter oder Wirt/Koch. Jeder von ihnen war einfach wichtig im Getriebe des Lagers. Leider, vielen diese Rädchen einfach weg und die Schatten standen ohne Helfer da, und die neuen ohne Ansprechpartner.
Nun haben wir im Lager nämlich ein großes Problem. Wenige Schatten, wenige Helfer und somit kaum Anfänge für einen neuen.
Hier möchte ich daher ganz klar drum bitten das die Spieler im AL die Rang und Namen haben, auch etwas Verantwortung übernehmen und eigenständig den neuen an die Hand gehen. Nur so können wir schliesslich dafür sorgen das die Spieler nicht direkt wieder vom Server verschwinden.
Den Aktuell Spielen drei Freunde von mir SKO, ihre erste Erfahrung ist leider wirklich das sie nur dumm herum sitzen weil sie einfach weil sie niemanden finden den sie zur Hand gehen können, und sich weder Schatten noch Buddler finden, die ihnen die Möglichkeit geben etwas zu tun.
Man darf nämlich nicht dahin kommen das die Mine oder Farins Schreinerei die einzigen Möglichkeiten sind zu Arbeiten. Das Lager bietet dabei eigentlich so viel mehr. Von Bauarbeiten, Reperaturen, Abriss von Schutt Störungen, Putzen, Tragen, Lehren, Sammeln, Fischen, usw usw. Praktisch jeder Schatten und Buddler könnte also irgendwas in die Wege leiten.
Ganz klar muss die Eigeninitative der Leute gefördert werden. Das Lager braucht eben Leute die auch Führen, und nicht nur konsumieren.
Daher gebt nicht auf halben Wege auf, sondern sucht euch eure Möglichkeiten, fordert und fördert diese. Gesucht wird schließlich an jeder Ecke jemand.


Zusammenfassend kann man sagen, das beides sowohl die Initiave der Buddler als auch das Grundgerüst der RP leitenden Personen gegeben sein muss. Beides ist gar nicht so schwer zu Erreichen, man muss es nur wirklich wollen. Das Aktuell nicht soviele Spieler da sind hat sicher auch was mit dem Sommer zu tun, aber es ist weder NUR der Sommer, noch NUR die Alphaposten noch NUR die Mangelde Bereitschaft.
Alles spielt zusammen und muss einfach in Zukunft besser werden. Vor allem wenn man nicht nur mit Bestandsspielern spielen möchte sondern auch wieder neueinsteiger halten will.


PS: Auch wenn ich hier einige Spieler klar nannte, möchte ich, das ihr wisst das ich hier keinen OOC Angreife. Es geht einfach nur um die Tatsache die eben gegeben ist. Ohne euch dabei persönlich zu Bewerten. Ich bitte daher dies eben als Konstruktive Kritik zu sehen , nicht als persönlichen Angriff. Sollte jemand sich aber Angegriffen fühlen, weil ich mich vielleicht schlecht Ausgedrückt habe, so kann man mir eine PM schreiben und ich stelle daas klar und ändere es hier auch nochmal.

2

Freitag, 29. Juni 2018, 12:08



So jetzt zum Hauptthema: Feedback zu SKO.

Generell kann ich sagen, der Server läuft gut und auch besser als vor dem Reset. RP-Qualität, Immersion und Engine Einbindung (Lieblingsbeispiel: erhöhte Erhohlung im Sitzen) greifen gut ineinander und sorgen für ein tolles Spielgefühl. Aber es gibt auch ein paar Sachen, die derzeit für mich den Spielfluss verlangsamen.

1. Verhältnis Startspieler/Für den Erhalt des RPs nötiger Aufwand wie das Crafting und teaches.
Derzeit müssen sehr wenige Spieler den für den Erhalt der Lager nötigen Aufwand erbringen, was diese entsprechend viel Zeit kostet. Sei es die Herstellung von Essen, Kleidern, Munition, die Bestellung von Außenweltware und deren Verteilung, die Bereitstellung von RP-Möglichkeiten für Gildenanwärter sich zu beweisen, etc... Dazu kommt, dass eine Hauptlast der teaches auf den NSCs und den ausspielenden Spielern liegt. Beispiel: Kardos als Jäger für das NL. Derzeit kann ihn nur Feo als Gildenleiter oder die NSCs überhaupt ihn im Schießen unterrichten und das bei einem Bogenwert von 17%. Kardos macht entsprechend langsam Fortschritte und verbraucht entsprechend viele Pfeile bei der Jagd genau wie Essen/Heiltränke für die dabei entstehenden Verletzungen. Zwar gibt es neue Jäger, aber diese sind ebenso von Kardos und dessen Status abhängig. Die Jagd läuft also nur so mittelmäßig. Dadurch werden weniger Materialien für neue Pfeile gefördert und weniger Felle für den Bau von Hosen/Kleidern/Rüstungen. Über viele Ecken entstehen Engpässe. Und mit Engpässen entsteht zusätzliche Belastung für die wenigen Spieler die diese Engpässe derzeit tragen müssen. Der eine Koch des NL beispielsweise ist gerade wegen RL-Stress abwesend, prompt sammeln sich im LAger Zutaten, die von niemandem verkocht werden können - Sammler können nicht mehr beschäftigt werden weil die Lager voll werden, fällt die Ausbildung seiner Schüler aus die wiederrum stagnieren etc weil die NSCs als Ersatz wiederrum auch von Spielern ausgespielt werden, die mit ihren eigenen Charakteren schon genug zu tun haben. Oder Latro, der mit Tene und Bonvar jetzt bereits zwei Schlüsselpositionen des AL ausspielen muss...

Für temponäre Updates wie etwa die erhöhte Haltbarkeit von frischen Lebensmitteln bin ich Latro schonmal sehr dankbar. Sowas ist für mich ein Schritt in die richtige Richtung. Mehr Unterstützung bei den NSCs oder eine offenere Agenda bei der Verteilung von Teaches durch selbige (z.B. durch den Befehl eines Gildenleiters, die Engpässe sind schließlich auch ein deutlich sichtbares RP-Problem) wäre auch gut, vielleicht können ein paar Supporter miteingebunden werden? Langfristig wird sich das Problem irgendwann durch zusätzliche Gildenspieler von selbst lösen, aber bis dahin wäre ich für jede Entlastung der Startspieler dankbar. Denn je mehr man z.B. für's Jagen/NSCs/Positionen/etc einspringen muss, desto weniger Zeit hat man um RP für Gildenlose zu betreiben, die dann wiederrum frustriert werden und so weiter..


2. SL-Entscheidungsprozesse.
Ich habe mal vor dem Reset eine Anfrage an die SL bezüglich rudimentärer Orkischkentnisse für Jarret angefragt was Steinmetzbegriffe angeht, da er als Orksklave in diesem Bereich gearbeitet hat. Sowas gibt dem Char keinen Vorteil, sondern ist lediglich ein Aspekt der für Gesprächsstoff im RP sorgt. Mir wurde gesagt, meine Anfrage würde bearbeitet. 11 Monate lang bis heute erfolgte keine weitere Antwort. Auch jetzt noch habe ich das Gefühl, dass solche Anfragen sehr lange Zeit brauchen um bearbeitet zu werden, seien es Verbesserungsvorschläge oder RP-Anfragen. Auch interne Diskussionen um z.B. das Dietrichcraften erscheinen mir unverhältnismäßig in die Länge gezogen. Mein zugegebenermaßen vollig subjektiver Eindruck ohne jede Einsicht interner Diskussionen ist, dass es keine klaren internen Entscheidungsstrukturen gibt was solche Sachen angeht und ich würde vorschlagen, zumindest den Bearbeitungsstatus transparenter zu gestalten.

Wie? Mit Entscheidungsteams für a) Verbesserungsvorschläge und b) RP-Anfragen ganz im Stil der Servermoderation als Entscheider über Beschwerden.

Team a) könnte beispielsweise aus allen Technikleuten des Servers bestehen, samt der Administration. Unter Vorschläge würde dann einer der Beteiligten klar den Status "Abgelehnt", "In Diskussion" oder "Für zukünftige Updates in Betracht gezogen" gepostet werden, ähnlich den Bearbeitungsstatus von Beschwerden.

Team b) könnte aus der kompletten SL oder einem ausgewählten Teil davon bestehen, meinetwegen auch direkt der Servermoderation. Ein Forumsabschnitt für Anfragen könnte eingerichtet werden, ähnlich dem Bewerbungsforum, bei dem nur das Team Einsicht in die Posts hat. Gleichauf mit dem Beschwerdeforum würde auch hier unter die Beiträge direkt "In Diskussion", "Abgeleht" oder "Zugelassen" gepostet werden, sodass für jeden Antragssteller der Status seines Vorschlags offen sichtbar ist.

Summa summarum haben viele Spieler, mich eingeschlossen, unglaublich Lust Zeit und Energie in dieses Projekt zu stecken. Mein Appell an dieser Stelle: Prüft die Sachen und seid transparenter was die Prüfung angeht. Lehnt Anträge begründet ab oder stimmt ihnen begründet zu. Lasst die Leute das Projekt mitgestalten, sofern sie gute Ideen einbringen. Die Motivation der Leute an sowas zu arbeiten kann an vieler Stelle sehr förderlich für den Server sein. Natürlich geht damit auch eine Zusatzarbeit einher, eine Möglichkeit diese zu begrenzen wäre für b) ähnlich dem Moderationsteam intern 3 Zuständige zu bestimmen und extern 3 Leute wählen zu lassen.


Weiterhin würde ich mir eine offenere Umgangsform bezüglich Teaches wünschen. SKO setzt Motivationsanreize sich einen Charakter auch stattechnisch hochzuleveln, gleichzeitig wird das (zugegebenermaßen oft ungeschickte) Fragen danach von erfahrenen Spielern immer wieder als verpönt angesehen. Ich sehe hier ein wenig einen Wiederspruch in sich: Auf der einen Seite schafft man ein System, das dem Spieler vermittelt: 'Stats sind wichtig, denn mit Stats hast du mehr Freiheiten und Möglichkeiten' während auf der anderen kommuniziert wird: "RP ist alles, du mieser Teachgeier!"
So und um dem Hate vorzubeugen: Ich meine damit NICHT mehr teaches zu verteilen, die ebenfalls oft kritisierten, phantomartigen "Powerfarmer" zu fördern oder sonstwas SONDERN ein UMDENKEN, was die Bewertung des Ganzen angeht. Ein neuer Spieler wird sich unweigerlich auf teaches orientieren, auch weil das systembedingt die salienteste Möglichkeit ist, Fortschritt mit seinem Charakter zu erreichen. Statt dann im Lagerchat über ihn herzuziehen ala "Hosenloser [noch so ein Unwort] Teachgeier auf halb 8" habt mehr Verständnis dafür, dass Leute auf teaches ausgerichtet sind.
Anderer Aspekt: Es wird gemeckert, dass Leute einen immer mit Training nerven und gleichzeitig gesagt: Teaches nur für Trainings! Ich halte das für ziemlichen Unsinn, zumindest auf den unteren Stufen. Denn der Fokus auf offensichtliche Trainings verstärkt das "Gegeier" auf teaches nur. Letztens hat mir ein Charakter den Stiefel geflickt. Schöne emotes, Fehlschlagchance... Dafür gab's dann auch einen Dexteach von mir ohne das der Char vorher danach gefragt hat. Andere Situation wo jemand über Stunden mit einer Zielscheibe durch die Gegend rennen und springen musste. Mein Appell: Belohnt die Leute für kreatives/passendes RP auch mit teaches und lasst das Training nicht alles sein.

So, ich wappne mich schonmal für den hate :pinch:

Was man vielleicht noch machen könnte wäre, gerade jetzt wo Berlind/Berry (/Fortinbras) ausfallen, im RP zu sagen "ok wir brauchen wieder mehr Schatten, die Ordnung ins Lager bringen" und einfach mal ein zwei Leute aus den Reihen befördern, selbst wenn diese nicht 100% waschechte RPler sind und vielleicht sonst abgelehnt werden würden.
Man muss sie ja nicht gleich zum Drahtzieher befördern... aber einfach, damit etwas Leben in das LAger kommt.


Da stimme ich notgedrungen zu. Im Moment triffts auf's Neue nicht so zu, da die Leute gerade nicht ihre Stimmen zusammen haben aber beim ersten Aufnahmezeitpunkt hatten wir die Situation, dass drei bis vier Leute aus unserer Sicht die RP Bedingungen erfüllt hatten, Gildenmitglied zu werden. Dass wir dann doch nur zwei aufgenommen hatten, lag an meiner Sicht daran, dass ooc die Gildenaufnahmen nicht zu hektisch ablaufen sollten. Gleiches gilt für Beförderungen. Nach zwei Monaten haben sowohl Riege als auch Bande bereits hochrangige Startspieler wegen einem unheiligen Mix aus RP/OOC Problem verloren, was die Abläufe zumindest bei uns deutlich verlangsamt hat. Hier fände ich es dem Servergeschehen sehr zuträglich, wenn uns die SL OoC uns auch etwas flexibler agieren lassen würde was Aufnahmezeiträume etc... angeht. Mit flexibel meine ich in diesem Fall Mindeszeiträume für Aufnahmen (die es ja eigentlich nicht geben sollte, aber sie mein Beispiel oben) und Beförderungen. Sofern ein Spieler die RP Bedingungen erfüllt, wird er auch aufgenommen/befördert -> Das würde aus meiner Sicht viele der oben genannten Engpässe und Probleme etwas auflockern aber ich muss hierzu auch anmerken, dass mein eigener Charakter davon ebenfalls profitieren würde. Ich sehe mich zwar diesbezüglich als unvoreingenommen an, kann aber schlecht nachweisen, dass ich es auch bin :)

Zitat von »Skullgreymon«

Fehler sind menschlich

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Jarret« (3. Juli 2018, 21:30)


Eck

Söldner

Beiträge: 760

Serverbeitritt: 10. Mai 2015

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Juni 2018, 12:23

Ich unterscheide 3 Heransgehensweisen:

1. Die Leute die vor dem RP fragen ob es dafür einen Teach gibt. Diese Herangehensweise ist bei mir äußerst "verpöhnt", denn hier geht es wirklich nur um die Teaches und nicht darum Spaß im RP zu haben. Hier antworte ich aus Prinzip schon mit "Nein" oder "Mach dein RP und guck was passiert". Und genau an der Einstellung sollten sicherlich noch einige arbeiten.

2. & 3. Die Leute die RP machen und danach oder gar nicht fragen ob das eines Teaches würdig war. Dort sage ich gerne mal, ja klar, oder "du bist schon vergleichsweise stark, da musst du noch ein bisschen mehr machen" oder sinngemäß ähnliches.
Und wenn mir das RP gefiel dann frage ich auch von mir aus "Möchtest du dafür einen XY Teach" und oftmals kommt dann "sehr sehr gerne... ich hänge schon seit Wochen bei 8 Str" oder ähnliches, weil Diejenigen Spieler die nicht fragen oft hinten runter fallen als Diejenigen, die ständig fragen.
Es fällt schon sehr auf wer vorher fragt, wer danach fragt oder besonders wer gar nicht fragt. Und grade die letzteren fallen gerne mal herunter trotz guten RP's.

Zumindest habe ich schon öfters diese Erfahrung gemacht und ich muss Shawn dort zustimmen.

Casey

Registrierter Benutzer

Beiträge: 133

Nickname: Der Stumme/Steini

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. Juni 2018, 12:30

Hmmm ja... aktivität der Resetposten ist denke ich im Neuen (so wie ich das gehört habe) auch ein ziemliches Problem.
Und ich persönlich könnte auch nicht soetwas füllen... wäre mir zu viel Verantwortung.

dann sprech ich aber erstmal ein Lob aus, bevor ich zu meiner Kritik komme:
speziell Raziel und Tenebras sind immer online (und Raziel hat sogar ca die dreifache Onlinezeit wie ich (wie? xD)) und halten das AL am Leben. Dass das nicht reicht ist natürlich klar. Berry hat sich ja abgemeldet weil schönes Wetter.
Aber ja der Rest ist tatsächlich zu bemängeln... mein Char hat nie auch nur die Namen von Berlind oder Fortinbras erfahren... und letzteren nicht einmal gesehen.

Gut finde ich aber allerdings auch, dass von den Leuten die da sind auch wirklich viel gemacht wird.
Raziel ist da aufgrund seines Chars etwas eingeschränkt (faulpelz -.-) aber Tenebras und Farin finden IMMER ne Möglichkeit, Buddler ins RP ein zu binden, speziell Farin möchte ich da hervor heben. Seit 4+ Wochen hör ich ständig, dass irgendwer von ihr für irgendetwas angestellt wird (ob schreinerei, holzhacken, mine, geld eintreiben etc) und das, obwohl sie nicht SO viel da ist.

Gut finde ich auch, dass viele sich auch im RP bemühen, niemanden aus zu schließen (auch wenn ich als Stummer natürlich manchmal ne Stunde warten muss für RP :D) ganz am Anfang wurden Buddler öfter mal ignoriert (wahrscheinlich weil sie ihnen auf den Sack gingen weils so viele waren :D) wenn ein anderer Schatten da war. Das hat sich definitiv verbessert.

Super finde ich auch, wie Vorschläge noch immer zügig angenommen werden, wenn genug Leute dafür sind (*hust* Sumpfkraut *hust* :P) wie bessere Hungeranzeige oder Pfeilrückgewinnung.

Auch die Aktivität ist öfter mal wieder hoch genug (60+) um auch mal Leute zu sehen und nicht 3h AFK auf seiner Bank vorm Burgtor zu hocken, weil niemand da ist.

Was man vielleicht noch machen könnte wäre, gerade jetzt wo Berlind/Berry (/Fortinbras) ausfallen, im RP zu sagen "ok wir brauchen wieder mehr Schatten, die Ordnung ins Lager bringen" und einfach mal ein zwei Leute aus den Reihen befördern, selbst wenn diese nicht 100% waschechte RPler sind und vielleicht sonst abgelehnt werden würden.
Man muss sie ja nicht gleich zum Drahtzieher befördern... aber einfach, damit etwas Leben in das LAger kommt.


Meine Kritik wäre tatsächlich auch etwas persönlich bezogen, aber das klär ich aus gegebenen Anlass nochmal per PN.
Aber generell würde ich mir mehr Schatten wünschen. Denn zur Zeit gibt es Tenebras und Raziel (1hstr; Bogendex) und diese sind oftmals auch beschäftigt durch ihre eigenen Sachen und können nicht ein ganzes Lager beschäftigen.


noch etwas positives zum Abschluss:

ein sehr sehr großes Lob an Raphael. Obwohl er nicht IMMER im Lager ist, wenn er es ist, ist das LAger gleich 10x belebter.
Er ist einer der authentischsten Chars und hat immer etwas um das RP zu bereichern und Neulingen einen guten Eindruck von RP zu geben.
Selbst Leute die ankommen mit "He! Ihr seid doch ein Magier! Ich will mich in den Dienste Innos stellen!" fängt er unglaublich positiv auf und gibt ihnen ein Beispiel, wie RP hier abläuft.
Du möchtest einfach nur RP? Raphael.
Du hast fragen? Raphael.
Du möchtest eine Aufgabe/etwas zu essen? Raphael.
Du möchtest ne Geschichte erzählt bekommen? Raphael.
Du willst ne Pause vom rumgeschubse der Schatten? Raphael.

Unglaublich positiver Einfluss auf das Lager und wäre mit Tenebras und Farin wohl der größte Verlust für das Lager, wenn er wegfallen würde.
(der Rest wurde beim Firefoxabsturz gelöscht aber war eh nur nochmal ne Zusammenfassung)

-mehr Schatten
-mehr Aufgaben
-mehr Lagerzustände (Mauer, Taverne, Schmiede, Arena, Lazarett etc)
-Mine etwas weniger abhängig von Bentham machen


Spoiler Spoiler

Zitat

Als Threadersteller würde ich darum bitte das hier KEINE Diskussion
entsteht, sondern jeder wirklich sein eigenes Subjektives Feedback gibt.

Spoiler Spoiler



5

Freitag, 29. Juni 2018, 12:39

Was mir momentan störend auffällt ist einfach die Inaktivität. Nicht die Startposten, sondern eher allgemein. Die Mine steht so gut wie leer, Faris ist dort und ab an ein Schürfer. Die Kneipe wird kaum besucht und den Felder gehts ähnlich, ausser den Bauern findet sich kaum ein Pflücker ein.
Von der Arena mal ganz abgesehen, die fängt momentan auch nur Staub.
Und bevor wieder das typische "Mach doch was dagegen." "Organisier doch Minievents" kommt:
Ich habe das genau im Auge und hab auch Eventideen für die Kneipe im Hinterkopf, liegt aber nicht daran, dass jeder faul im Lager rumsitzt, sondern dass einfach keine Spieler on sind. Ein Event für 3 Besucher zu organisieren ist einfach zu demotivierend. Daher findet leider nur stossartig RP statt und es gibt Tage an denen man sich denkt "Dafür hätt ich mich erst gar nicht einloggen müssen."
An was das nun genau liegt ist die grosse Frage. Klar, Sommerloch, aber ist das wirklich alles?
Würde mir an der Stelle mehr Feedback wünschen.
Was Teaches betrifft halte ich jetzt Statteaches nicht für allzu wichtig für die meisten Rollen, aber eben für manche. Ich zB als Wirt habe da ziemlich zu kämpfen was Rezepte betrifft. Malte ist ja leider auf unabsehbare Zeit inaktiv, wodurch der Chefkoch fehlt. Die NSCs haben auch nicht die Zeit da allzuviel dran zu machen. Bin zwar auf einem Level, wo ich die abgespeckte Speisekarte kochen kann, aber dann gibt es dennoch Kritik, wie unlogisch es von mir doch wäre, "Flüssiggerichte" wie zB Suppe auch zum Mitnehmen zu verkaufen. Ist das im RP logisch? Nein. Aber ansonsten könnte ich jedem, der was mitnehmen möchte sogut wie gar nichts anbieten, da ich wenig "Festgerichte" zubereiten kann. Und Rationspakete sind nunmal wichtig, da ja nicht immer ein Wirt in der Kneipe ist, vor allem Früh-Mittag.

Der Beitrag von »Jarret« (Freitag, 29. Juni 2018, 13:30) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »Langnase« gelöscht: Der Übersicht wegen gelöscht, da du das ja oben in einen Spoiler gestopft hast :) (Freitag, 29. Juni 2018, 15:47).

7

Freitag, 29. Juni 2018, 13:40

Bevor das gleich wieder ausartet, da bereits die ersten Miniposts hier gelandet sind.

Falls irgendjemand nicht gesehen haben sollte, was der TE als Regel aufgestellt hat:

Als Fautregel in dem Feedback Thread gilt aber das jeder nur EINEN Post machen darf.

Nocturan

Wassermagier

Beiträge: 529

Nickname: Nocturan | Gottfried | Yigdar

Serverbeitritt: 20. November 2015

  • Nachricht senden

8

Freitag, 29. Juni 2018, 14:30

Ich fasse ich kurz und reiße die Punkte nur etwas an. Wenn sich jemand angesprochen fühlt, Rückmeldung oder Verbesserungsvorschläge an mich richten möchte oder einfach nur nähere Details erfragen will, der fühle sich frei eine Nachricht zu schicken.

-Als Magier Leiter des Lazaretts sein.
Abgesehen davon, dass das Lazarett absolut kein Bestandteil meines Bewerbungskonzeptes war, stößt es mir sehr übel auf wie gravierend es mich im Rp bestimmt. Bislang hat sich bis auf einen Nachmittag meine gesamte Onlinezeit einzig auf diese Höhle konzentriert. Während andere Magier bereits die anderen Lager besucht haben, bin ich erstaunt, wenn ich es einmal auf das eigene Magierplateau schaffe. Es ist Gang und Gebe mich im Lazarett einzuloggen, dort mehrere Stunden am Stück Rp zu betreiben und mich vor Ort dann weit nach 12 in der Woche wieder auszuloggen. Zudem war es sehr ungeschickt als Magier das Lazarett zu übernehmen, weil gerade in den ersten Wochen die Höhle überlaufen mit Spielern war, die ganz schnell Wassermagier werden wollten und das Lazarett als einfachstes Übel auf diesen Weg ansahen. Daraus ein paar brauchbare Wenige zu filtern war ein Unterfangen großer Geduld und Anstrengung. Bis heute fühle ich mich im Lazarett aber hauptsächlich in meiner Rolle als Heiler, anstatt als Magier wahrgenommen, was ich mir auch anders vorgestellt hatte ("Warum nutzt du deine Magie nicht um die Verletzten zu behandeln?").

-Ausbildung neuer Spieler
Nachdem sich über die Zeit ein wenig gefiltert hat, wer im Lazarett wirklich spielen möchte und wer nicht, wurde es natürlich Zeit die Ausbildung der Spieler zu beginnen. Dabei hatte ich nur das Problem, dass sich bei mir als alleiniger Lazarettspieler, als Magier und als höchster Kräuterkundler im Lager gleich mehrere Gruppen an Spielern zu betreuen hatte. Zeitweise hatte ich 9 Leute auf meinem Zettel stehen, welche mit Aufgaben und Lehrstunden versorgt werden wollten. Aller Bemühungen zum Trotz war es mir schlicht nicht möglich dieser Anzahl gerecht zu werden, wollte ich mir besonders bei der Heilerausbildung Mühe geben (wobei ich das gleichzeitig mit meinem eigenen ooc-Wissensmangel arrangieren musste/muss).
Dazu kam, dass ich nach drei Wochen aus privaten Gründen erst einmal grob eine Woche ausgefallen war und bis heute unter nicht vorhergesehenem Stress im Beruf leide. Diese mangelnde Zeit ist der Grund für einen Großteil der bis heute bestehenden Probleme. Wo James bereits voll ausgebildete Sammler und keine Probleme mit großen Beständen an Kräutern hat, habe ich noch keinen einzigen Sammler ausbilden können. Ich habe mich zuerst auf die Heiler konzentrieren wollen, welche ihrerseits aber so langsam voran kommen, dass es sogar ihnen gefühlt die Lust nimmt und sie sich auch nach Alternativen im Rp umschauen. An diesem Zustand würde ich sehr gerne etwas ändern, doch machen mich meine Rp-Berufe (Heiler, Kräuterfritz, Magier) unverzichtbar, auch wenn die anderen Magier bereits meinem Hilferuf gefolgt sind und ihrerseits im Lazarett helfen.
Überraschender Weise habe ich im Lazarett bislang noch keinen einzigen Spieler nach Stats fragen gehört, obwohl manche Tätigkeiten mir durchaus einen Teach wert wären. Im Gegensatz dazu schrien gerade zu Beginn viele Spieler nach Pflanzenteaches, welche sie sich dann in der Kneipe abholten. Es hieß zeitweise im Rp sogar, dass man für eine Kräuterausbildung besser in die Kneipe geht, da man da wenigstens was gezeigt bekommt.
Auch hatte ich viel mit Spielern zu kämpfen, die sich nach einer erfüllten Aufgabe selbst als meine Schüler betitelt haben, was mir ooc sehr aufgestoßen ist. Solchen Spielern habe ich auch direkt ins Gesicht gesagt, dass sie das nicht sind, wobei von manchen wirklich grenzwertiges Feedback im Forum zurückkam. Davon sind auch einige Inaktiv gegangen, weil sie "keine Möglichkeit mehr darin sehen würden Heiler und später Novize werden zu können". Solche Nachrichten nach gerade einmal 3 - 5 Wochen nach dem Reset zu lesen hat mich einfach nur den Kopf schütteln lassen.

-Items und Material im Lazarett
Ein sehr großes Übel, welches mich ebenso bis heute verfolgt, ist der Mangel an Waren und Items im Lazarett. Nachdem man als Lazarettleiter nach einem ganzen Monat der Spielzeit erstmals ein paar Grundwaren wie Verbände durch die Spielleitung bekommen hatte, fehlte es mir weiterhin vorne und hinten an vor allem Pflanzen. Da ich mir für die Kräuterkundlerausbildung aber besonders viel Gedanken gemacht habe, wollte ich diese auch ausführlich durchführen, was aber bis heute noch nicht geschehen konnte. Ich selbst kann als Magier, obwohl ich keinen Schutz benötige, das Lager natürlich nicht einfach alleine zum Sammeln verlassen. Das möchte ich auch nicht, bietet es sich doch hervorragend an ein paar Spieler einmal persönlich kennen zu lernen und Rp auch einmal außerhalb des Lagers zu machen. Voll wird mein Beutel dadurch aber nicht, weswegen ich bis heute nicht eine der extra eingefügten Salben anfertigen konnte. Mir fehlen schlichtweg die Pflanzen dafür. Die Teaches für Kräuter aber einfach so rauszugeben, weil es ja "nur sammeln" ist, empfand ich aber verschwendetes Rp-Pontential, doch wurde ich lange immer und immer wieder genau darauf hingewiesen; Von Startposten, sowie freien Spielern.


-Aktivitäten mit den anderen Magiern
Da wir 4 Wassermagier waren, rechnete ich fest damit, dass man sehr viel Rp miteinander haben würde, doch da wurde ich enttäuscht. Gerade mit Andariel hatte ich mir zuvor sehr viel Rp überlegt, zu welchem man sogar Schürfer hätte bestens in Situationen einbinden könnte, bei denen sie sich vielleicht einmal in Richtung Novize erfragen hätten könnten. Leider jedoch verließ uns Andariel nach 2 Wochen des Resets bislang ohne Rückkehr, was einen großen Verlust für meine Vorhaben darstellt. Mit den anderen Magiern habe ich bislang auch wenig zu tun und vieles muss über das Forum geklärt werden. Allgemein gingen sehr viele Aufgaben und Aktionen, welche ich mir in der Vorbereitsungsphase ausdachte bislang vollkommen unter, weil es einfach wesentlich wichtigere Dinge zu erledigen gibt.

-Persönliche Gedanken und Reflektieren:
Ich würde für mich sagen, dass ich mich überschätzt und die Übernahme des Lazaretts zu blauäugig angenommen habe. 85% meiner Planungen und Vorhaben für den Reset wurden vorerst verschoben oder gänzlich verworfen. Der große zeitliche Aufwand, den ich eigentlich in das Spiel stecken müsste und durchaus wollte, ist mir durch aufgekommenen ooc Zeitmangel leider nicht möglich, worunter viele Parteien gleichzeitig leiden: Die Schüler, welche auf Ausbildung warten, die Verletzten die auf Behandlung warten und nicht zuletzt ich selbst, der sich als ein Gefangener des eigenen Rps empfindet. Viele Charakterzüge mussten angepasst und Ziele neu gesteckt werden. Auch die angestrebten Fähigkeiten wurden geändert oder vollkommen umgekrempelt. Wenn sich das auch noch mit Undankbarkeit und äußerst fragwürdigen Nachrichten im Forum paart, schmälert das meine Motivation sehr, was den Kreislauf weiter ins Negative zieht.

Ich wünsche mir da für die Zukunft einfach ein wenig mehr Rücksicht. Ich weis, dass lästig sein kann eine lange Zeit als Buddler/Schürfer/Anhänger "nichts" zu können und doch freue ich mich immer wieder wenn ich mich auch einfach mal mit jemanden unterhalten kann. Man muss bei mir, ooc, keine Fähigkeiten gelernt haben, damit man mit mir Rp betreiben kann. Und es stimmt mich immer traurig, wenn diese Meinung nicht geteilt und stattdessen inaktiv gegangen wird. Denn auch mir raubt es die Motivation, wenn ich die Ausbildung zum X mit 5 Leuten beginne und davon jetzt noch 2 dabei sind. Mir ist das Problem mit mangelnder Zeit und auch den ein oder anderen Tag vollkommener Abwesenheit bewusst, doch möchte ich lieber dann online kommen, wenn ich mich ooc auch in der Lager dazu fühle, anstatt das Rp selbst darunter leidet und qualitatives Wanzenfleisch wird. Ich hoffe, dass das im Sinne der Spieler ist.

Ansonsten bin ich aber offen für jede Art von Feedback, Vorschlägen und Fragen. Im Forum kann ich auch vor 20 Uhr antworten. ;)

Der Beitrag von »Geronimo Röder« (Samstag, 30. Juni 2018, 01:30) wurde vom Benutzer »Revan« gelöscht (Samstag, 30. Juni 2018, 15:21).

Der Beitrag von »Faustin« (Samstag, 30. Juni 2018, 01:45) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »Zaras« gelöscht: Spam (Samstag, 30. Juni 2018, 11:49).

Der Beitrag von »Arkos« (Samstag, 30. Juni 2018, 03:42) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »Zaras« gelöscht: Spam (Samstag, 30. Juni 2018, 11:49).

Der Beitrag von »Faustin« (Samstag, 30. Juni 2018, 04:28) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »Zaras« gelöscht: Spam (Samstag, 30. Juni 2018, 11:49).

Der Beitrag von »Geronimo Röder« (Samstag, 30. Juni 2018, 08:19) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »Zaras« gelöscht: Unnötig (Samstag, 30. Juni 2018, 11:51).

Galliad

Schatten

Beiträge: 1 315

Nickname: Berlind

Serverbeitritt: 16. Juli 2014

  • Nachricht senden

14

Samstag, 30. Juni 2018, 19:37

Moin moin.
Ich rechtfertige mich hier jetzt nicht, also bitte kein Gemaule. Wer es nicht lesen will, lässt es eben.

So, warum ich nicht mehr da bin: Weil SKO mich auffrisst. Ich plane ne Stunde da zu sein und fünf Stunden später komm ich immer noch nicht los. Man wird mir verzeihen, wenn mir das tagtäglich irgendwann zu viel wird. Mein Privatleben blieb total liegen. Ich lebe alleine. Ich muss selber einkaufen, kochen, putzen, waschen und das dauert nunmal auch. Aber wann soll man das machen? Die Folge war eine ziehmliche Verwahrlosung, die ich recht schnell unterbinden musste, weswegen ich dann mal ein paar Tage nicht kam. Ja, das war mein Privatleben.
Was kam noch? Achja, ich habe meinen Freund einfach mal eine Woche besucht. Eine Woche, war abgemeldet. Komme wieder und werde angeschnauzt, warum ich bitte nicht da war. So, und das war für mich der Schlussstrich. Tut mir leid, aber mir ist SKO nicht wichtig genug für das, was verlangt wird.
Anfangs haben wir uns auf relativ schnelle Ablösung einigen wollen. Nach maximal (nicht minimal, MAXimal) 4 Wochen sollten neue Schatten eingebracht werden. Ich wollte mich bis Anfang August aller aller spätstens ablösen lassen. Und das war bevor ich gemerkt habe wie sehr mich das alles auszehrt.
Ich empfinde das hier als Arbeit. Als nervtötende Schreibtischarbeit, für die ich nicht bezahlt werde. Ich gebe ne Menge, bekomme aber nichts zurück.
Tut mir auch nicht leid, wenn ich ehrlich bin. Und ich bin offenbar nicht der einzige, dem es so oder ähnlich geht, wenn so viele andere Startposten abgesprungen sind. Und wenn in den Bewerbungen von Zeit gesprochen wird, joa. Zeit war bei mir irgendwann auch vorhanden, aber keine Kraft oder Lust mehr.

15

Sonntag, 1. Juli 2018, 20:52

Man muss sich selber genug schätzen, um zu spielen, weil es einem Spaß macht. Mir machts Spaß eine Stunde am Tag zu spielen. Wenn Leute mich dann noch 10 Stunden lang nerven wollen muss ich ein Schlussstrich ziehen, einfach aufgrund meines und deshalb auch im Endeffekt ihres Wohls. Einem muss egal sein, was Leute von einem halten und spielen, weil es einem grade Spaß macht, nicht um andere Leute zufrieden zu machen. In diesem Stadium kann Stress entstehen, wenn man versucht den Anforderungen anderer gerecht zu werden. Da muss man drüber stehen. Ich fand schon immer, dass Stress der größte Spaßkiller in SKO ist. Vorallem, weil man da ja sogar noch OOC genervt wird, haha. Von wegen "wann machst du das? warum hast du das nicht gemacht? blablabla". Da sollten wir alle mal drüber nachdenken, ob wir das nicht lieber im RP rausfinden wollen, statt die Leute weg zu ekeln. Ich versteh dich Galliad, vielleicht machts dir irgendwann wieder bock.
Diese gut.

Zitat


Weißt du... wenn du dem Tod ins Auge schaust, kannst du dir in die Hosen scheißen, aber am Ende des Tages bringt es dir nichts, außer ein paar verdammt unangenehme letzte Stunden

16

Dienstag, 3. Juli 2018, 21:28

Bitte trotzdem stehen lassen.

Wäre schön, wenn man von Seiten des Teams mal eine Rückmeldung bekommt, ob ihr intern auch evaluiert was wir hier schreiben bzw. ob einige der hier teils auch vorgebrachten Vorschläge tatsächlich diskutiert werden :) Unabhängig davon ob ihr's für kompletten Mist haltet oder eben auch nicht. Allein eine Info ob das hier besprochen wird, wäre schön und motivierend für konstruktives Feedback.
Muss auch nicht in diesem Thread geschehen.

Zitat von »Skullgreymon«

Fehler sind menschlich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jarret« (3. Juli 2018, 21:37)


17

Montag, 9. Juli 2018, 11:07

Da hier noch niemand geantwortet hat, bin ich mal so frei. Dabei muss aber gesagt werden, dass es logischerweise dann kein offizielles Statement des Teams ist, sondern nur von mir.
Schon seit einigen Wochen läuft eine Evaluation der Startphase in der SL. Verschiedene Möglichkeiten zur Lösung der Probleme, die auch hier angesprochen wurden, werden diskutiert und versucht die Situation zu verbessern. Teilweise wurden die Änderungen ja schon im RP realisiert.
Gerade bei Kritik, die Einzelpersonen angehen, versuchen wir immer uns ein möglichst umfangreiches Bild zu schaffen. Es hat sich oft gezeigt, dass es immer mal wieder einige wenige gibt, die laut im Forum kritisieren, gleichzeitig aber viele andere, die stumm völlig zufrieden sind. Hier gilt es eben Dinge auch zu prüfen, das dauert Zeit.
Auch aus meiner Sicht lief natürlich nicht alles glatt seit dem Reset. Gerade die Aktivität und Verlässichkeit einiger Startposten habe ich falsch eingeschätzt. Wobei bei manchen auch ein Vertrauensvorschuss gegeben wurde, da man der Person trotz Bedenken eine 2. Chance geben wollte - da rollte Rpler/in und eigentlich fähig für so einen Posten. Leider hat sich gezeigt, dass dadurch der eine oder andere Fehlgriff geschehen ist.
Zum Schluss möchte ich aber auch sagen, dass aus meiner Sicht leider zu viele Leute in ihrem Kopf noch vor dem Reset waren und noch immer sind. Dabei geht es um alte Handlungsmuster, Vorstellungen, aber auch eigene Unsicherheiten in Bezug auf den eigenen Char, auf das Lager und das Vorgehen mit Berufen, Teaches, Monstern, Ausflügen, etc.

Ähnliche Themen

"Gothic", "Xardas" und "Piranha Bytes" sind eingetragene Warenzeichen der Pluto 13 GmbH Ruhrallee 63, 45138 Essen