Sie sind nicht angemeldet.

Eck

Söldner

  • »Eck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 912

Serverbeitritt: 10. Mai 2015

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. November 2018, 17:15

Schadenswerte von Waffen verbergen

Auslöser der Idee sind ständige Verhandlungen wie diese hier:

Und dann hast du so Leute wie ich neulich. "Hallo, was ist die nächste Waffenstufe nach Waffe XY? // hab Stärkewert soundso" - "Hä? Wir reden hier von Schwertern, nicht von Treppen, was willst du mit Stufen?!" - "Ja gut, dann eben anders: Was ist die nächstBESSERE Waffe nach Waffe XY?" - (an dieser Stelle innerliches Abkotzen darüber, dass der Wink mit dem Scheunentor nicht verstanden wurde) - "Das ist Geschmackssache. Du kannst mit jedem Schwert jemanden abstechen. Aber ich kann dir ein paar Waffen zur Auswahl anbieten, die für Anfänger geeignet sind und dann kannst du schauen, ob dir eine davon besser gefällt als die, die du zur Zeit hast." - "Na gut!" - (an dieser Stelle Präsentation von vier Waffen, eine davon die bereits vorhandene, zwei die UNMISSVERSTÄNDLICH als "schlechter" beschrieben werden und die vierte, die als "edler" dargestellt wird. Unter Zukenntnisnahme des angegebenen Stärkewertes) - "Kann ich die Waffe erstmal probeweise haben bevor ich sie kaufe? (deutet auf die bessere Waffe)" - "Nein, natürlich nicht. Du bekommst die Waffe, wenn du sie kaufst. Aber ein wenig Ahnung hab ich schon, um einschätzen zu können, welche Waffen für wen geeignet sein könnten. Was ich dir anbiete, ist schon auch etwas, womit ein Anfänger wie du etwas anfangen können wird." - "Ja gut wenn ich nicht vorher gucken darf ob ich die Waffe überhaupt tragen kann, dann nicht. (geht)" - wtf 8|


Idee ist also den Waffenschaden auf Waffen zu verbergen und jede Waffe mit einem kleinen Text zu versehen welcher auf Qualität und Aussehen schließen lässt. So kommen wir deutlich vom "das ist die beste Waffe für deine Stats" Geschisse weg. Es kann ja auch sein, dass eine Waffe mehr Stärke braucht, aber weniger Schaden macht wie es bisher z.B. bei Ork- und Menschenwaffen war.

Sollten die Texte zu viel Arbeit sein, biete ich gerne meine Hilfe an diese zu schreiben, dass ein Admin sie nur noch einfügen braucht. Mir egal.
Sitz eine Kuh auf einem Baum. Kommt ein Polizist vorbei und schimpft "Hej, Sie dürfen hier nicht angeln!". Darauf erwidert die Kuh: "Wieso? Schon halb 4?".

Tidiuus

Bandit

Beiträge: 156

Nickname: Kardos

Serverbeitritt: 6. Oktober 2015

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. November 2018, 17:21

Finde ich eine gute Idee.

Anderson

Registrierter Benutzer

Beiträge: 67

Nickname: Anderson

Serverbeitritt: 20. Dezember 2017

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. November 2018, 17:32

Find ich auch ne Tolle Idee. :thumbup:

Daron n.resett

Registrierter Benutzer

Beiträge: 676

Nickname: Findets selbst herraus

Serverbeitritt: 20. Januar 2014

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. November 2018, 17:32

Dass würden die Leute die Waffen testen müssen um herrauszukriegen wie gut sie ist
+1
Man kann sich das zwar anhand der str werte durchaus ableiten da es da selten sprünge oder Mali gibt aber fk off

Chars/Ka'ron

Supporter

Beiträge: 333

Nickname: [Glatyenbruder], Charlie

Serverbeitritt: 28. Januar 2016

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. November 2018, 18:24

Ich finde die Idee auch super. +1
"Du bist so ein Equalizer :) Jemand der nur Leute mag die so ticken wie du oder die du dazu manipulieren kannst, alle anderen sind Abschaum und sind es gar nicht erst Wert angehört zu werden, bzw die müssen unbedingt konvertieren und sich deine Rechtfertigungen anhören ansonsten sind sie gar nicht erst ''Chars'' würdig, rofl." - Chars Hater aka Fanboy 4.12.2017


6

Freitag, 30. November 2018, 18:32

Ich glaube wir hatten bei den Resetvorbereitungen darüber diskutiert und sind zum Schluss gekommen, dass einfach nach einer Woche dann eine inoffizielle Liste der Abstufungen zirkulieren würde. Das Problem wäre also nicht gelöst, sondern nur irgendwohin verschoben, wo man es nicht direkt sieht.

Nocturan

Wassermagier

Beiträge: 626

Nickname: Nocturan, Gottfried (Beta), Yigdar (Beta)

Serverbeitritt: 20. November 2015

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. November 2018, 18:33

Also wenn man den Käse schon anpackt:

Warum nicht gleich grundsätzlich jede Waffe ausrüstbar machen, aber dann versteckte Systeme im Hintergrund arbeiten lassen, die den Schaden anhand von z.B. vom Verhältnis vorhanderer und benötiger Stärke berrechnen. Damit würde das genannte Beispiel vollkommen entfallen.
Aber ... dann würden wohl alle einfach nur die möglichst hohen Waffen haben wollen und man früher oder später wieder vermehrt unpassende Kombinationen auf Gildenlosenrüstungen und Weltenspalter sehen. Würde aber auch auf der anderen Seite das Anschaffen einer stärkeren Waffe erlauben, mit welcher man aber erst dann den vollen Schaden macht, wenn man die entsprechenden Werte auch hat. Davor gibt es abzüge, die um so größer Ausfallen, je größer der Spalt zwischen haben und brauchen ist.

8

Freitag, 30. November 2018, 18:36

Hmm, halte ich schwierig so abzustufen. Das ein Kurzschwert besser als ein Messer und ein Schwert besser als ein Kurzschwert ist... klar. Aber danach haben die Klingen als Beispiel wenig sichtbaren Unterschied. Natürlich kann man ABstufungen einbauen, aber vielleicht 4 oder 5, danach wirds lächerlich. Gothic ist nunmal ein Spiel wo da viel drauf basiert, wer im RP nach den stats fragt ist natürlich im Unrecht, aber denke nicht, dass sowas dem RP fördern würde. Wie Zaras sagt würds wohl auch kaum helfen.

9

Freitag, 30. November 2018, 18:42

@Nocturan:
Schaden = (Waffenschaden + Stärke) * Kritfaktor

Das ist fest so drin in Gothic für Nahkampfschaden. Der Waffenschaden ist wiederum fest am Item hinterlegt und nicht variabel. Dein Vorschlag geht einfach in der Form nicht.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

Eck

Söldner

  • »Eck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 912

Serverbeitritt: 10. Mai 2015

  • Nachricht senden

10

Freitag, 30. November 2018, 18:46

Diese "inoffiziellen" Listen wären aber bei weitem nicht so präzise und würden auch nur "ungefähre" Listen sein. Und Typen die sich dann mit scharfen Waffen ohne Rüstung verdreschen um den genauen Schaden zu ermitteln werden sowieso sanktioniert durch Tod und oder Bann, was meine eigentliche Befürchtung wäre an der Sache.

Das Problem lässt sich in gänze auch nicht lösen befürchte ich, doch wäre das eine Möglichkeit das "Statsdenken" zu reduzieren und vor allem solche Verhandlungen im Beispiel nehmen dadurch langfristig ab.
Sitz eine Kuh auf einem Baum. Kommt ein Polizist vorbei und schimpft "Hej, Sie dürfen hier nicht angeln!". Darauf erwidert die Kuh: "Wieso? Schon halb 4?".

11

Freitag, 30. November 2018, 19:07

Also wenn man den Käse schon anpackt:

Warum nicht gleich grundsätzlich jede Waffe ausrüstbar machen, aber dann versteckte Systeme im Hintergrund arbeiten lassen, die den Schaden anhand von z.B. vom Verhältnis vorhanderer und benötiger Stärke berrechnen. Damit würde das genannte Beispiel vollkommen entfallen.
Aber ... dann würden wohl alle einfach nur die möglichst hohen Waffen haben wollen und man früher oder später wieder vermehrt unpassende Kombinationen auf Gildenlosenrüstungen und Weltenspalter sehen. Würde aber auch auf der anderen Seite das Anschaffen einer stärkeren Waffe erlauben, mit welcher man aber erst dann den vollen Schaden macht, wenn man die entsprechenden Werte auch hat. Davor gibt es abzüge, die um so größer Ausfallen, je größer der Spalt zwischen haben und brauchen ist.

Leider leider geht das nicht. Fand schon immer, dass es schöner wäre immer jede Waffe tragen zu können, nur eben ohne das "volle Potenzial" nutzen zu können. "zu schwach xy zu tragen" war schon immer blöde, nur eben nicht richtig nutzen können.
Wenn das mal möglich wird durch neuen GMP oder was weiss ich wärs aber schon ne super Lösung wie ich finde.

Sleviii

Registrierter Benutzer

Beiträge: 133

Nickname: Pre: Demuron / Now: Slevi

Serverbeitritt: 3. März 2016

  • Nachricht senden

12

Freitag, 30. November 2018, 23:16

Finde die Grundidee von Eck auch gut. Wäre dafür.

13

Samstag, 1. Dezember 2018, 08:33

Hatte doch vor dem Reset schon ein frustrierter Bogner
vorgeschlagen, der sich darüber aufregte, dass Leute kamen, die
trainieren wollten und dann meinten, dass sie keine von den "scheiß
Bögen" haben/wollen und sich dann den als erstes den mit Wert xy (in den
20ern oder 30ern) kaufen wollen/werden.
Darum drehte sich immer wieder dann doch auch wieder interessantes, wenn auch recht stumpfes RP, gerade wenn man immer die kurzen Bögen gepriesen hat.

@ Skull
Schaden = (Waffenschaden + Stärke) * Kritfaktor

Wie genau ergibt sich der Kritfaktor?
Dazu wie genau sind die einzelnen Variablen angegeben?
Insbesondere der Stärkewert beim Waffeanlegen und wie das Anlegen verhindert wird.
Gibt es da einen Unterschied zwischen G1 und G2(+Addon)? Kompatibilität zwischen beiden?


Vielleicht ließe sich da ja etwas machen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Um mal was ganz wildes in den Raum zu werfen, aber was wäre, wenn man den Waffenschaden und die Stärke ganz rausstreicht? Ich bin ja immer noch ein Befürworter vom G1 Training gegenüber G2.
Edits weil sich die Skalierung selbst zerlegt.

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »SKOler« (1. Dezember 2018, 08:45)


14

Samstag, 1. Dezember 2018, 14:09

Die kritische Trefferchance entspricht dem Nahkampf-Waffentalent. Für einen kritischen Treffer beträgt der Kritfaktor immer 1, d.h. es wird der komplette Stärke + Waffenschaden - Wert als Schaden verursacht (abzüglich Rüstungsschutz). Für nicht kritische Treffer ist der Kritfaktor seit dem Reset auf 0,5 festgesetzt. Vor dem Reset war er auf 0,75 gestellt.

Ansonsten gibt es eben an jeder Waffe einen Eintrag "Benötigtes Attribut" und "Benötigter Attributswert", z.B. "Stärke" und "34". Die Gothicengine verhindert von selbst, dass Waffen, für die der Spieler den Anforderungswert nicht erfüllt, nicht ausgerüstet werden können.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

15

Samstag, 1. Dezember 2018, 21:07

Es muss also immer eine spezifische Zahl und darf keine Gleichung/Formel sein oder dürfte man da selbst eine aufstellen?
Wenn ja dürfte sich die Formel auch auf einen Wert von Außerhalb beziehen?


Könnte man den Anforderungswert von Stärke / Geschick auf das Waffentalent verschieben oder ist so etwas nicht möglich?
Ich erinnere mich dunkel an eine Mod, wo die Rüstung und/oder Waffen auch zu einem Malnus führen konnten.
Da das jetzt aber auch schon bestimmt 10 Jahre + her ist kann ich nicht genau sagen wo das war.
Ich glaube, das war die Mod, wo man sich rasieren und/oder zum Barbier konnte oder die mit der Burg wo der Ziehvater (Chef der Rebellenarmee) den eigenen Vater tötete, kann mich aber auch irren.

Bei Fernkampfwaffen könnten mMn die Anforderungswerte ja noch Sinn machen, aber jeder der mal eine Spitzhacke und ein Beil, eine Axt oder Machete/andere größere Klinge im RL in der Hand hatte sieht wie unlogisch da die Anforderungswerte sind.
Ich würde da ja eher am individuellen KritWert, als am Anforderungswert variieren, wenn das möglich wäre.
Ich fische, wie gesagt nur im Trüben.

"Gothic", "Xardas" und "Piranha Bytes" sind eingetragene Warenzeichen der Pluto 13 GmbH Ruhrallee 63, 45138 Essen