Sie sind nicht angemeldet.

Server IP: 159.69.110.78:46502 - ACHTUNG: Neue IP seit 27.04.2019!
TeamSpeak³ IP: 78.143.39.184:11450
Aktuelle .mod Datei

Nützliche Links:
Installationsanleitung für neue Spieler - Achtung: GMP Update
Server- und RP-Regeln Aktualisiert: 21.05.18
Guides und Wissenswertes über die Spielwelt
FAQ & Helpmaster
Liste mit Ingamebefehlen

21

Mittwoch, 27. Juni 2018, 13:13

  • Waldbeeren sind nun auch so genießbar, nur sind sie nicht sonderlich sättigend. Ein Beerenkompott ist immernoch besser, als die darin verarbeitete Menge an Beeren.
  • Nahkampfangriffe insbesondere von hochrangigen Kriegercharakteren haben nun eine größere Chance, Tiere zu beschädigen und damit die Jagdausbeute zu reduzieren.
  • Diese "Beschädigung" wirkt sich neben Fleisch nun auch auf diverse andere Trophäen aus wie Felle, Häute und Sehnen - Dinge eben, die ganz einfach Schaden nehmen können, wenn man mit einem dicken Zweihandschwert auf die armen Tierchen einhackt.
  • Es besteht nun eine Chance, Pfeile und Bolzen von erschossenen Tieren zurückzubekommen. Das gilt natürlich nur für Pfeile und Bolzen, die getroffen haben, nicht für solche, die vorbeigeflogen sind. Wiedererlangen kann man die Pfeile und Bolzen (sofern welche wiederverwertbar sind) mittels /pfeilenehmen oder /pfeileziehen bzw. /bolzennehmen oder /bolzenziehen.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

Gotha

Administrator

  • »Gotha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 541

Nickname: Gotha

Serverbeitritt: 14. August 2013

  • Nachricht senden

22

Samstag, 13. Oktober 2018, 18:07

Es gab heute ein kleines GMP Update.

Xagasil hat die Barriere implementiert und seltsames Verhalten der Sonne korrigiert.

Barriere -> Sollte jetzt immer wieder mal erscheinen
Sonne -> Springt nicht mehr willkürlich um einen halben Tag zurück (war bisher gegen 12 Uhr Mittags so.)

Hinweis:
Die "Grenzen" der Barriere stimmen an manchen Stellen nicht ganz (wie zB oberer Kloster Bereich). Dies wird zeitnah angepasst.
Ansonsten gab es nur einige technische Änderungen für uns.


Nochmal ein großes danke an Xagasil an der Stelle.
Für Fortschritt statt Stillstand.

Zitat von »Latro«

"Ich bin sonst nie fies oder gemein"
- Latro 2018, Strafkolonie Online Projektleiter

23

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 18:45

Heute gab es nochmal ein kleines GMP Update.

  • Xagasil hat die Türen synchronisiert bekommen. Das gilt sowohl für unverschlossene als auch für verschlossene Türen. Diese werden nun serverweit für alle Spieler geöffnet und geschlossen, unabhängig davon, wie weit diese sich entfernt befinden oder ob diese zu einem späteren Zeitpunkt erst einloggen. Insbesondere wer verschlossene Türen, die sich bisher immer nur für einen selbst geöffnet haben, der Einfachkeit halber offen gelassen hat in dem Wissen, dass sie für alle anderen Spieler ohnehin geschlossen bleibt, sollte aufpassen. Genau das ist jetzt nämlich nicht mehr der Fall. Also schön die Tür wieder zumachen!
  • Es ist nun möglich, aus einer Vielzahl von Farben für die Darstellung des OOC-Chats auszuwählen. Eine Auflistung der möglichen Farben erhaltet ihr mittels des neuen Befehls /oocfarbe. Mit /oocfarbe FARBE kann dann die entsprechende Wunschfarbe gesetzt werden. Ich hoffe, mit der Farbauswahl ist für jeden etwas dabei, um den OOC-Chat wahlweise besser zu erkennen oder ihn mit einer Farbe zu versehen, die gedanklich ausgefiltert wird.
  • Korrekturen bei der Darstellung der Barriere für Spieler, die während die Barriere dargestellt wird auf den Server verbinden
  • Korrekturen für ein paar Erfolge, die nicht korrekt vergeben wurden
  • Magenverstimmungen verursachen nun eine temporäre HP-Degeneration über Zeit anstatt einen einmaligen HP-Schaden sofort.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

24

Samstag, 3. November 2018, 16:53

Das heute Update bringt neben einigen Korrekturen in erster Linie Optimierung für die Möglichkeiten der Spielleitung, die AI zu manipulieren, weshalb ich mir einen eigenen Update-Thread dafür spare und die konkreten Änderungen hier als Mini-Update aufliste:

  • Das Ernten von Sumpfkraut nutzt nun dasselbe System wie das Ernten von Reis - eine längere Abfolge von Bückanimationen, über deren Verlauf aus einer einzelnen gespawnten Sumpfkrautpflanze mehrere Sumpfkraut-Items entnommen werden. Der Respawn der Pflanzen wurde entsprechend erhöht. Rein theoretisch können nun bis zu acht anstatt zuvor bis zu drei Spieler gleichzeitig das Sumpfkrautfeld abernten, um mit dem Verhältnis Anzahl der Sumpfkrautpflanzen zu Respawnzeit mit der neuen Erntedauer auszukommen.
  • Die Anzahl benötigter Reispflanzen für ein Reisbündel wurde von acht auf sechs reduziert.
  • Orry und die beiden Torwachen des Sumpfes sollten nun nach einem Respawn auf ihre Posten zurückkehren.
  • Tote Spieler können nun keine Animationen mehr nutzen.
  • Tote Spieler können nun keine Items mehr droppen/traden. ("Aber der hat doch einen Heiltrank dabei, den ich nehmen will, um ihn zu behandeln! Das ist unlogisch!" - Tja, bedankt euch bei denen, die diese Möglichkeit missbraucht haben. Die waren leider in der Überzahl.)
  • Das Ändern der Laufgeschwindigkeit von Bots sollte nun immer sofort wirken und nicht erst, wenn alle weiteren eingereihten Handlungen des Bots abgearbeitet sind.
  • Das Setzen von Animationen bei Bots sollte nun immer sofort wirken und nicht erst, wenn alle weiteren eingereihten Handlungen des Bots abgearbeitet sind - diese werden nun stattdessen gestrichen. Ein Bot, der jetzt per Spielleiter-Anweisung in die Schlafen-Animation wechseln soll, wird ja nicht erst noch durch den halben Wald laufen sollen.
  • Die Spielleitung hat einen neuen Befehl bekommen, um alle herkömmlichen Animationen, die die Bots auch im Zuge ihrer Tagesabläufe benutzen, für beliebige Bots zu setzen: /setbotani ID ANIMATION - Eine Auflistung der zur Verfügung stehenden Animationen liefert wie üblich die Eingabe von /setbotani ohne Parameter.
  • Bots, die einem Spieler folgen, werden nun resettet, wenn der betreffende Spieler disconnected, anstatt darauf zu warten, dass auf derselben ID wieder jemand einloggt und sie dann demjenigen folgen können. Hallo Brom. Ja, dieser Punkt ist dir gewidmet.
  • Die Voraussetzungen, dass ein auf Folgen gesetzter Bot als feststeckend gilt und nachgeportet wird, wurden angepasst. Insbesondere langsam trabende Molerats sollten nun nicht mehr fälschlicherweise nachgeportet werden, nur, weil sie zu langsam sind.
  • Das Fluchtverhalten der Tiere wurde dahingehend abgeändert, dass der Radius, in dem sich flüchtende Tiere ein Ziel zum Hinflüchten aussuchen, deutlich erhöht wurde. Das soll insbesondere in Gegenden mit geringerer Wegpunkt-Dichte verhindern, dass die Tiere nur zwischen zwei Wegpunkten hin- und herflüchten, in deren beider Nähe aber ein Fressfeind ist, der sie wiederum zur Flucht veranlasst.#
  • Es sollte nun seltener ("nicht mehr" traue ich mich mal nicht zu sagen) vorkommen, dass Tiere direkt nach dem Aggroziehen losspringen.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

25

Freitag, 9. November 2018, 17:32

  • Beim Schürfen gibt es nun auch einen Fortschrittsbalken, der anzeigt, wie lange der aktuelle Hackdurchlauf noch läuft - keine Ausreden à la "Ich trau mich nicht beim Schürfen RP zu machen, damit ich mir beim Abschicken der RP-Nachricht nicht die Kombo versaue mit dem Enter drücken!" ;)
  • In der Kohlemine gibt es nun ein paar Sekunden vor dem Respawn der Crawler eine RP-Meldung als Vorwarnung - auch hier keine Ausreden mehr, das man als Wache kein RP machen könnte.
  • Aggroverhalten von Blutfliegen leicht reduziert.
  • Das Aggroverhalten berücksichtigt nun, dass einige Kreaturen nachtaktiv sind - diese haben nachts nun keine reduzierte Aggroreichweite mehr wie die nachts schlafenden Kreaturen.
  • Neuer Befehl für das Außenwelthandelsscript, um sich alle Bestellposten der aktuellen Bestellung auflisten zu lassen: /awh showall
  • Es wurde ein Versuch aufgespielt, zu verhindern, dass Kreaturen insbesondere beim Aggroziehen durch Rudelverhalten erst einmal einen Moment an Ort und Stelle herumhüpfen, anstatt sofort zu ihrem Ziel zu laufen - mal sehen, ob das klappt.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

26

Donnerstag, 15. November 2018, 11:09

Hab ich doch gestern glatt den Post hier vergessen.

  • Die Fleischausbeute ist nun etwas variabler, anstatt starr auf einem immer gleichen Wert pro Tier fixiert zu sein. Im Durchschnitt ist der Gesamtertrag dabei aber gleich geblieben. Es gibt nur jetzt einfach besser und schlechter ernährte Tiere.
  • Mit dem neuen Befehl /teachanzahl TALENT kann nun überprüft werden, wieviele Teaches man zum Erlernen eines Talentes noch benötigt oder, wenn man das Talent bereits beherrscht, wieviele Lehreinheiten und welchen Lehrrang man benötigt, um das Talent jemandem anderes beizubringen.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

27

Samstag, 24. November 2018, 00:24

Kurz und knapp: Die Spawns von Heilkraut und Snapperkraut wurden überarbeitet. Das heißt nicht (oder seit der Neuplatzierung diverser Tiere im Zuge des Resets nicht MEHR) passende Spawns wurden entfernt und neue Spawns wurden hinzugefügt. Es sollte nun also nicht mehr zu zum Scheitern verurteilten Expeditionen zu Snapperrevieren kommen mit dem Ziel, Snapperkraut zu sammeln, nur, weil dort bei der damaligen Bespawnung der Welt andere Tiere als Snapper hausten und dementsprechend damals keine Snapperkräuter platziert wurden. Die Betroffenen Personen wissen schon dass sie gemeint sind. 8o Auch dürfte das Verhältnis zwischen Heilkraut und Heilwurzel nun besser passen.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

28

Montag, 24. Dezember 2018, 15:02

Ein kleines Weihnachtsschmankerl haben wir natürlich auch dieses Jahr für euch:

Die Anzahl an Aktionstasten wurde auf das Dreifache angehoben. Neben den einfachen Belegungen von Numpad 1-9 mittels /aktionstaste 1 TEXT können diese neun Tasten nun zusätzlich noch in Kombination mit STRG und ALT belegt werden:

/aktionstaste strg1 TEXT
/aktionstaste alt1 TEXT

Bei der ALT-Belegung darauf achten, dass in der Standardsteuerung ALT zum Springen genutzt wird - es empfiehlt sich also dasselbe, wie beim Heraustabben: In einer Animation stehen, um nicht loszuhüpfen. ;)


Auf technischer Seite gab es noch eine Umstellung der Crawler- und Trankvergiftung auf das neue Regenerationsscript. In diesem Zuge wurde die Dauer und Intensität der einzelnen Ticks auch leicht angepasst. Ansonsten funktionieren aber beide Vergiftungen wie gehabt. Nur vielleicht etwas zuverlässiger.


Und damit wünschen wir euch ein frohes Weihnachtsfest und schöne Feiertage! :)


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

Ähnliche Themen

Thema bewerten
"Gothic", "Xardas" und "Piranha Bytes" sind eingetragene Warenzeichen der Pluto 13 GmbH Ruhrallee 63, 45138 Essen