Sie sind nicht angemeldet.

Server IP: 159.69.110.78:46502 - ACHTUNG: Neue IP seit 27.04.2019!
TeamSpeak³ IP: 78.143.39.184:11450
Aktuelle .mod Datei

Nützliche Links:
Installationsanleitung für neue Spieler - Achtung: GMP Update
Server- und RP-Regeln Aktualisiert: 21.05.18
Guides und Wissenswertes über die Spielwelt
FAQ & Helpmaster
Liste mit Ingamebefehlen

Ruprecht

Registrierter Benutzer

  • »Ruprecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 278

Nickname: Ruprecht

Serverbeitritt: 10. Januar 2017

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. April 2019, 08:59

NL-Mine Erzertrag

Hi,

ich spiele wie einige bereits wissen mittlerweile wieder auf dem Server und habe festgestellt, dass auf dem Minenweg im NL mittlerweile große Molerats und auch Wölfe spawnen. Laut Aussage einiger Spieler können diese Tiere teilweise auch leichten Banditen Probleme bescheren.
Dies trägt wahrscheinlich auch zum Teil dazu bei, dass sich niemand in der Mine aufhält. Zumindest war dort kein einziger Schürfer zu sehen, als ich mit meinem Char dort war (bisher nur 2x in der Hauptspielzeit)

Ich meine mich daran zu erinnern, dass irgendein Supporter oder Admin mal sagte, dass der maximale Erzertrag, den man fürs Schürfen erhält, niedriger ist als in der AL-Mine, eben weil der Weg zur NL-Mine nicht so gefährlich ist wie für die Buddler aus dem Alten Lager, was damals auch tatsächlich der Fall war, da damals nur junge Molerats auf dem Weg rumstanden, die sogar von Schürfern getötet werden konnten.

Mittlerweile ist es aber glaube ich genau so "gefährlich". Als Gildenloser ist man auf ein Gildenmitglied angewiesen, der den Weg zur Mine frei macht, und selbst wenn man mal einen Banditen dazu überreden kann, einen da hinzuführen, kann es vorkommen dass die Tiere irgendwann respawnen, man alleine in der Mine ist und dort dann erst mal festsitzt.
Im AL-Wald kann man die Vieher mit etwas geschick und Glück umlaufen ohne sie zu pullen, aber beim Minenweg ist zb. der Gang durch den Tunnel so eng, dass man am Molerat da drin nicht vorbeikommt, ohne es zu pullen.

Naja, genug geschrieben. Worauf ich damit hinaus will, ist, dass man den maximalen Erzertrag der NL-Mine mit der AL-Mine gleichsetzt.
Die Tiere kann man meinetwegen so lassen und das Problem im RP lösen, sei es durch Minenwegwachen oder sonst was.

Falls der maximale Erzertrag mittlerweile eh gleich hoch ist, dann kann der Thread ja geschlossen werden. Ich konnte im Forum jetzt aber diesbezüglich nichts finden.
Und bitte nicht falsch verstehen, mir geht es nicht darum, meinen neuen Char möglichst schnell zu bereichern indem der Erzertrag höher geschraubt wird, sondern eher um die Balance. Wer auf viel Erz aus ist, ist als Neuling sowieso eher im AL wegen der besseren Bezahlung+Ration gut aufgehoben.

Eck

Söldner

Beiträge: 1 050

Serverbeitritt: 10. Mai 2015

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. April 2019, 12:21

Zusätzlich dazu stehen auch gerne mal Bluthunde fast auf dem Weg. Die können dann schon sehr gut mit Snappern mithalten die gerne auf dem Weg zur AL Mine stehen.
Sitz eine Kuh auf einem Baum. Kommt ein Polizist vorbei und schimpft "Hej, Sie dürfen hier nicht angeln!". Darauf erwidert die Kuh: "Wieso? Schon halb 4?".

3

Dienstag, 23. April 2019, 12:29

Zusätzlich dazu stehen auch gerne mal Bluthunde fast auf dem Weg. Die können dann schon sehr gut mit Snappern mithalten die gerne auf dem Weg zur AL Mine stehen.

Bluthunde sind sogar stärker als Snapper, das Schlimmste was ich da mal gesehen hab waren drei Bluthunde auf dem Minenweg. Ist aber sehr unwahrscheinlich, dass alle drei dort hinwandern.

Ruprecht

Registrierter Benutzer

  • »Ruprecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 278

Nickname: Ruprecht

Serverbeitritt: 10. Januar 2017

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. April 2019, 17:39

Abgesehen davon dass sie stärker als snapper sind, sind sie euch enginetechnisch sehr ätzend.
So ging es zumindest mir immer.

Anderson

Registrierter Benutzer

Beiträge: 75

Nickname: Anderson

Serverbeitritt: 20. Dezember 2017

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. April 2019, 23:20

Schürfer mit schwerer hose und zb Richtstab oder bogen schaffen ohne Probleme die molerats und die jungen wölfe auf den weg, Natürlich sollten die Wölfe nicht gerade aufeinander Hocken darum sollte man immer mit 2-3 Schürfern zur mine gehen, Wie sagt man immer "Gemeinsam sind wir Stark".

Faris1

Registrierter Benutzer

Beiträge: 6

Nickname: Faris

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. April 2019, 02:00

Schürfer mit WAS?!

Daron n.resett

Verurteilter Gefangener

Beiträge: 717

Nickname: Findets selbst herraus

Serverbeitritt: 20. Januar 2014

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. April 2019, 09:20

Naja, die tiere sind in erster linie deshalb da um den weg zu erschweren, weil es immernoch einige gibt, die ins neue gehen wiel sie hier tag ein tag aus hacken können, was ich teilweise nachvollziehen konnte. Jetzt macht dies keinen sinn mehr weil man grade als neuer nicht mehr alleine durchkommt. Dadurch sind neulinge bei uns deutlich mehr aufs Feld angewiesen. Trotzdem ist unser weg deutlich einfacher als der fürs alte und ich behaupte mal, dass ich deutlich mehr hacke als ich es im alten tun würde, von daher ist der unterschied berechtigt.

"Gothic", "Xardas" und "Piranha Bytes" sind eingetragene Warenzeichen der Pluto 13 GmbH Ruhrallee 63, 45138 Essen