Sie sind nicht angemeldet.

Server IP: 159.69.110.78:46502 - ACHTUNG: Neue IP seit 27.04.2019!
TeamSpeak³ IP: 78.143.39.184:11450
Aktuelle .mod Datei

Nützliche Links:
Installationsanleitung für neue Spieler - Achtung: GMP Update
Server- und RP-Regeln Aktualisiert: 21.05.18
Guides und Wissenswertes über die Spielwelt
FAQ & Helpmaster
Liste mit Ingamebefehlen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Strafkolonie Online. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 31. Januar 2018, 19:41

Mod- und GMP-Update 31.01.2018 - Magische Schmuckstücke und Permanente Tränke

Wer hätte es gedacht, das heutige Update hat wieder einmal einige der noch fehlenden Features für den Reset gebracht. Im vergangenen Sommer kam ja bereits das System zum Herstellen von Schmuckstücken - und ab heute können diese Schmuckstücke von Magiekundigen auch verzaubert werden. Und als ob das noch nicht genug Möglichkeiten wären, seine Werte zu steigern, können fähige Alchemisten jetzt auch noch Tränke mit permanenter Wirkung brauen. Klingt zu schön um wahr zu sein? Gut, zwei Haken hat die ganze Sache. Wer besondere Pflanzen sammeln will benötigt nun erst einmal eine Ausbildung zum Kräuterkundler, wenn er nicht nur einen Haufen zerrissenes Grünzeug in der Hand halten will. Und noch dazu haben wir viele der neuen Pflanzen richtig garstig versteckt - dank der Weiterentwicklung des SKO Gmps auch mit Spawnmethoden, die es so bisher noch nie gab. Wir wünschen viel Spaß beim Suchen! ;)

Neue Items
  • Diverse magische Ringe, Amulette und Gürtel zur Erhöhung von Stärke, Geschick, Mana und Lebenspunkten
  • Kronstöckel
  • Drachenwurzel
  • Goblinbeere
  • Flammendorn
  • Sonnenaloe
  • Nachtschatten
  • Diverse alchemistische Absude und Pulver zur Herstellung permanenter Tränke
  • Permanente Tränke


Verzauberung von Schmuckstücken
  • Es ist nun möglich, Silber- und Goldschmuck zu verzaubern. Je nach eingesetztem Edelstein können die Schmuckstücke einen Bonus auf Stärke, Geschick, Maximales Mana oder Maximale Lebenspunkte geben. Verzauberung gilt als vollwertiger Beruf hinsichtlich der mit dem Reset kommenden Beschränkung auf zwei Berufe pro Charakter.
  • Der Gesamtbonus, den man erreichen kann, wenn man alle Schmuckstücke einer Kategorie angelegt hat, beträgt 10 für Stärke und Geschick, 40 für Maximales Mana und 50 für Maximale Lebenspunkte.
  • Für das Verzaubern wird zum einen ein gewisses Mana benötigt, dass der Magier im Zuge der Verzauberung aufbringen muss. Zum anderen muss der Magier die permanente Verzauberung aber auch mit einem Teil seines eigenen geistigen Kraft in Form von maximalen Manapunkten speißen. Die so "verbrauchten" maximalen Manapunkte werden vollständig in Form von Lernpunkten gutgeschrieben und können damit wiedererlangt werden.
  • Die angelegten Schmuckstücke werden beim An- bzw. Ablegen mit eurem Charakter synchronisiert, wodurch diese beim nächsten Einloggen analog zu Rüstung und Bewaffnung automatisch ausgerüstet werden.
  • Da die Verzauberung ebenso wie die Runenherstellung am Runentisch erfolgt, wird für die Verwendung des Runentischs nun statt einem Runenstein eine Zange benötigt.


Kräuterkunde und Permanente Tränke
  • Für alle Pflanzen, die über "gewöhnliche" Pflanzen hinausgehen, wird nun ein entsprechendes Kräuterkundetalent für die jeweilige Pflanze benötigt. Je nachdem, ob es sich bei der Pflanze um eine besonders seltene Pflanze handelt oder nicht, benötigt diese Kräuterkundeausbildung pro Pflanze eine bzw. zwei Lehreinheiten. Kräuterkunde gilt als vollwertiger Beruf hinsichtlich der mit dem Reset kommenden Beschränkung auf zwei Berufe pro Charakter.
  • Als gewöhnliche Pflanzen, die ohne Ausbildung gepflückt werden können, zählen alle Pilze, Waldbeeren, Rüben, Waldzwiebeln, Seraphis und Eichenblatt.
  • Für alle Pflanzen, die über die aufgelisteten gewöhnlichen Pflanzen hinausgehen, sowie die besonderen Pilze wird zusätzlich zu dem Kräuterkundetalent auch passendes Werkzeug benötigt. Bei dem Werkzeug handelt es sich - je nach konkreter Pflanze - um ein Messer, eine Sichel oder eine Schaufel. Analog dazu gelten auch das Wolfsmesser, die kleine Sense und die kleine Schaufel als jeweils passendes Werkzeug. Welches Werkzeug jeweils benötigt wird sollte sich aus dem Typ, dem Namen und dem Spawnpunkt der Pflanze logisch ableiten lassen.
  • Bei fehlendem Kräuterkundetalent oder fehlendem Werkzeug wird die Pflanze zerstört.
  • Für die Herstellung von permanenten Tränken werden einige Zwischenprodukte benötigt. Durch diese Absude finden diverse Pflanzen, die bis jetzt keine Verwendung im Craftingscript hatten, endlich zu einem Nutzen. Beachtet, dass alle unverarbeiteten Pflanzen mit der Zeit verderben - für zu Absuden und Pulvern verarbeitete Pflanzen gilt das nicht mehr.
  • Die Spawnrate der für permanente Tränke benötigten Schlüsselzutaten (Kronstöckel sowie die attributsspezifische Pflanze) ist deutlich geringer, als für andere Pflanzen. Ein Kronstöckel spawnt nur alle 2,5 (RL-) Tage und je eine der attributsspezifischen Pflanzen sogar nur alle 5 Tage. Es ist damit also nicht möglich, alle attributsspezifischen Pflanzen zu permanenten Tränken zu verarbeiten, selbst, wenn alle Pflanzen gefunden werden.
  • Die maximale Anzahl an gleichzeitig gespawnten Pflanzen beträgt 4 für Kronstöckel und je 2 für die attributsspezifischen Pflanzen.
  • Die maximale Spawndauer für diese Pflanzen, die für permanente Tränke benötigt werden, beträgt 10 Tage.
  • Das bedeutet, dass nicht gefundene Pflanzen nach 10 Tagen durch einen neuen Spawnpunkt ersetzt werden. Es wird also nicht dazu kommen, dass ein Spawnpunkt, der nie gefunden wird, dauerhaft einen Spawnslot blockiert.


Sonstiges
  • Hütet euch vor giftigen Pilzen. Wer alles anfässt, verbrennt sich die Finger! 8o
  • Ein paar neue Körpertexturen für Frauen und Männer
  • Neue Gesichtstexturen für Aidan, Apexo, Bronko, Demuron, Grim, Mikal, Minato, Mort, Ortwin, Rhaegar, Kamar und Yormund.


Technische Änderungen
  • Die sind sowieso zu technisch. Aber auch mit diesem Update geht ein großes Dankeschön an Xagasil, der wieder an der Weiterentwicklung des SKO GMP beteiligt war und einige der Kernfeatures dieses Updates durch die neuen GMP-Funktionalitäten überhaupt erst ermöglicht hat.
  • Eine ganz neue Art und Weise, wie wir Items spawnen können (und das auch tun). Wenn ihr darauf stoßt, werdet ihr sie erkennen. ;)



Schlusswort
Im RP ausgebildete Kräuterkundler können sich bei der Spielleitung melden. Diese verfügt über einen neuen Befehl, mit dem sie für einen Charakter mit einem Mal sämtliche Kräuterkundefertigkeiten freischalten kann. Dies schließt auch alle neu eingefügten Pflanzen mit ein und ist deswegen ausschließlich für Charaktere reserviert, die nachweislich/allgemeinbekanntermaßen eine ernstzunehmende Ausbildung als Kräuterkundler im RP absolviert haben. Jede Nacht rumgelaufen zu sein und alles weggesammelt zu haben zählt nicht als ernstzunehmende Ausbildung als Kräuterkundler im RP. Für Kräuterkundler in Ausbildung gibt es natürlich auch nach wie vor die Spielleiterfunktion zum Setzen einzelner, spezifischer Talente.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

2

Mittwoch, 31. Januar 2018, 20:32

Das Update ist aufgespielt. Spine und der SKO Launcher sollten die jeweiligen Updates automatisch installieren. Die Links im Forenheader sind angepasst.


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

Ähnliche Themen

Thema bewerten
"Gothic", "Xardas" und "Piranha Bytes" sind eingetragene Warenzeichen der Pluto 13 GmbH Ruhrallee 63, 45138 Essen