Regelung für Lagerangriffe

  • Ich will mal einen Vorschlag in den Raum werfen.

    Bei Lagerangriffen ist jeder im jeweiligen Lager beteiligt, deswegen sollte die Chance geboten werden, dass soviele Leute online kommen können wie möglich. Die Ausrede ,,Ich war in meiner Hütte pennen, während das Lager gestürmt wurde‘‘ finde ich vor allem für Leute wie Templer, Gardisten oder Söldner für nicht haltbar, weil ihre oberste Aufgabe ist, das Lager zu beschützen. Deshalb schlage ich vor, dass ein Lagerangriff mindestens 24 Stunden vorher OOC angekündigt werden sollte.
    Dagegen spricht natürlich, dass ein Überraschungsangriff so nicht mehr möglich wäre (außer wir alle verzichten auf Powerplay). Ich bin offen für eure Meinungen,

    Peace.

  • Menishian III.

    Hat den Titel des Themas von „Regelung für das Lagerangriffe“ zu „Regelung für Lagerangriffe“ geändert.
  • Ich bin gegen diesen Vorschlag es gibt dazu schon Regeln welche mehr als ausreichend sind. Zumal ein Angriff welcher nen Tag vorher angekündigt wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Scheitern verurteilt ist, sobald Leute von sowas wissen, verhalten sie sich anders als sonst, bewusst oder unbewusst.

  • Gibt schon Zeitbeschränkungen und ich glaube die Lagerleitung muss informiert werden auch.


    Ich bin gegen diesen Vorschlag es gibt dazu schon Regeln welche mehr als ausreichend sind. Zumal ein Angriff welcher nen Tag vorher angekündigt wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Scheitern verurteilt ist, sobald Leute von sowas wissen, verhalten sie sich anders als sonst, bewusst oder unbewusst.


    Das ist mir neu, kann jmd. das konkretisieren und mich aufklären?

  • Zitat

    Angriffe auf ein Lager müssen spätestens zu den folgenden Uhrzeiten starten (wobei mit "starten" gemeint ist, dass die angreifende Partei in Sichtweite der Lagergrenze angekommen ist);

    • Sonntag bis Donnerstag (nächster Tag ist ein Werktag): 20:30 Uhr
    • Freitag und Samstag (nächster Tag ist ein Wochenendtag): 22:30 Uhr
    • Tage, auf die ein bundesweiter Feiertag folgt (nächster Tag ist für alle [in Deutschland lebenden] Spieler ein freier Tag): 22:30 Uhr

    Ferner sind, sofern eine (Bot-)Wache an der Lagergrenze steht (z.B. eine Torwache), die Gildenleiter des angegriffenen Lagers sofort per /dm in Kenntnis zu setzen, wo eine Lagerwache die angreifende Partei gesehen hat und die Verhaltensweisen von NPC-Wachen sind zu beachten

  • Achso, oke, danke. Mein Vorschlag soll abseits davon dafür sorgen, dass so viele Lagermitglieder wie möglich auf beiden Seiten on kommen können, um faire Chancen zu schaffen. Wenn man kurz vorher ne PM schreibt ist es mMn nicht ausreichend.

    Wie schon gesagt wurde würde das aber bedeuten, dass die Leute sich ganz anders verhalten. Auf einmal geht man doch nicht Jagen/ Sammeln. Auf einmal stehen überall Wachposten und beobachten zB im NL auch den Minenpass etc etc.

  • Dennoch muss es doch irgendwie möglich sein so viele Leute wie möglich zusammenzutrommeln. Das angreifende Lager macht es sowieso durch vorherige Kommunikation im RP oder Forum/Whats App/TS. Da ist es nur fair, wenn die Spieler des angegriffenen Lagers irgendwie die Möglichkeit haben davon rechtzeitig zu erfahren.


    Nicht jeder ist mit seinem Lager oder Gilde so gut OOC connected, dass man mal fix on kommen kann, wenn die Wache „Alarm“ ruft. Darauf sollte Rücksicht genommen werden.

  • Um mal meine Bedenken an einem Beispiel auszuführen. Ich persönlich finde es fraglich einen Lagerangriff Samstag Abend durchzuführen. Vielleicht als Angreifer noch eine Umfrage zu machen, wer dann alles auch da ist. Und die Leute aus dem anderen Lager gehen lieber grillen oder liegen auf der Couch, weil sie nichts von dieser Situation mitbekommen haben und ein ganzes Lager ist an diesem Abend sogesehen ausgestorben und leblos, sodass 4 Leute reichen um ein Lager einzunehmen. Das Ganze ist extrem dargestellt klar, aber so kann es laufen und da finde ich die mögliche OOC Verstellung weniger wichtig als die Bewohner eines Lagers einloggen zu lassen.


    Und jetzt denkt mal nicht nur in eine Richtung, das Al würde das sicher auch nicht so hinnehmen, wenn 10 Banditen und 10 Söldner sich einen schlecht besuchten Tag aussuchen und das Alte Lager überrennen.

  • Des Weiteren ist das Gegenargument dazu, dass die Angreifer genauso gucken können wieviele aus dem anderen Lager gerade online sind und so geringere Spielerzahlen ausnutzen können. Wenn man in einem gewissen Zeitrahmen vorher Bescheid gibt, gibt man jedem Beteiligten die Chance mitzuwirken.

    Wenn jetzt beispielsweise der Sumpf angegriffen wird und man vorher in der F5-Liste checken kann, wieviele Templer gerade online sind, ist genauso die Gefahr für Powerplay vorhanden.

  • Um mal meine Bedenken an einem Beispiel auszuführen. Ich persönlich finde es fraglich einen Lagerangriff Samstag Abend durchzuführen. Vielleicht als Angreifer noch eine Umfrage zu machen, wer dann alles auch da ist. Und die Leute aus dem anderen Lager gehen lieber grillen oder liegen auf der Couch, weil sie nichts von dieser Situation mitbekommen haben und ein ganzes Lager ist an diesem Abend sogesehen ausgestorben und leblos, sodass 4 Leute reichen um ein Lager einzunehmen. Das Ganze ist extrem dargestellt klar, aber so kann es laufen und da finde ich die mögliche OOC Verstellung weniger wichtig als die Bewohner eines Lagers einloggen zu lassen.


    Und jetzt denkt mal nicht nur in eine Richtung, das Al würde das sicher auch nicht so hinnehmen, wenn 10 Banditen und 10 Söldner sich einen schlecht besuchten Tag aussuchen und das Alte Lager überrennen.

    Dafür sind NSC Wachen da, es soll halt die Belohnen die sich die Zeit nehmen online zu sein auch wenn mal weniger los ist. Ich bin der Meinung nen großes Ankündigen holt nur wieder irgendwelche Gildenslot Parasiten aus den Löchern die Perma Inaktiv sind aber nicht aus der Gilde geworfen nur um dann das Meatshield zu spielen. Man sollte nicht fördern das die Leute einfach nicht online kommen und nur darauf warten "hey komm mal online Event XYZ läuft gerade" zu hören damit sie ihren Arsch auf den Server bewegen.

  • Wieso führt man nicht einfach eine Risikoklausel bei Lagerangriffen ein? Spieler die bei einem Lagerangriff erwischt werden, können von den Verteidigern umgelegt werden.


    So wird in Zukunft dann zwei oder drei Mal darüber nachgedacht, ob man ein Lager raidet oder nicht.

  • Stimmt, die ist tatsächlich nötig da bekannterweise Lagerangriffe an der Tagesordnung sind

    Es gibt doch ansonsten auch für jede Kleinigkeit Regelungen und der Beitrag dient hier zur Diskussion.


    Außerdem halte ich so eine Klausel für viel besser, als irgendwelche OOC Ankündigungen die auf kurz oder lang das RP nur verfälschen.

    „Hey Bruder komm online, wir gehen im Wald böllern!“

  • Überfälle sind was anderes als ganze Lagerangriffe. Mit Entführungen, vor allem von wichtigen Personen, wäre das vielleicht wirklich besser. (Wenn das eine ernste Entführung ist und der Char über lange Zeit festgehalten wird, nicht wenn er ne Schicht aufm Feld machen soll und dann wieder weg darf)


    Der Grund wieso der Vorschlag von Juan (nur eine Vermutung, versuche hier keinem ans Bein zu pissen) vielen ALlern nicht passen wird, ist weil das AL in RP so oder so nicht wirklich angreifbar ist, dank den Mauern und dem Wachthread und verhalten der Wachen bei einem Angriff. Daher ist das AL das einzige Lager was wirklich dazu im Stande ist einen Lagerangriff zu starten ohne groß irgendwelche Tore kaputt machen zu müssen o.ä


    Edit: Angriffe auf die Alte/Freie Mine mit einbegriffen bei der Regelung. Außerdem sollte man nur einen wirklichen Tötungsgrund haben wenn der Char auf frischer Tat ertappt wird.