Servermoderation - Feedback

  • Hallöchen. :]

    Da nun ein Monat vergangen ist, erstelle ich auf Wunsch der Servermoderation mal einen Feedback-Thread. Hier könnt ihr euch äußern, wie zufrieden und/oder unzufrieden ihr mit den Servermoderatoren seid/wart.

    Hier sei mal eine kleine Form gegeben, die aber nicht eingehalten werden muss:

    - Von welchen Servermoderatoren warst du besonders positiv überrascht?

    - Welchen Servermoderator fandest du nicht so gut?

    - Konnte man dir bei bestimmten Fällen gut/nicht gut weiterhelfen?

    - Hat man dir Hilfe geboten, als du sie brauchtest?

    - Würdest du einen (oder mehrere) Servermoderator/en erneut wählen? Wenn ja, warum?

    - Hast du Verbesserungsvorschläge/Kritik/Anregung/Lob loszuwerden?

    Tobt euch ruhig aus und schreibt eure Meinung dazu. Die ist uns wichtig. Wenn einer der Moderatoren besonders gut ankam, dann kann auch die Möglichkeit bestehen, dass dieser automatisch bei der nächsten "Amtszeit", ohne weitere Abstimmung, "übernommen" wird.

    Dieser Thread steht euch jederzeit zur Verfügung und ist nicht nur auf die jetzigen, sondern auch auf die zukünftigen Servermoderatoren bezogen.

  • - Von welchen Servermoderatoren warst du besonders positiv überrascht?


    Von Taz und Eustass (Steamy). Beide haben sich immer wieder als Freundlich und Hilfabereit erwiesen, wie auch in der Annahme der Kritik, die man äußerst.


    - Welchen Servermoderator fandest du nicht so gut?


    - Konnte man dir bei bestimmten Fällen gut/nicht gut weiterhelfen?


    Kann mich nicht wirklich beschweren. Wenn es ein Problem gab, wurde es gut und schnell behandelt.



    - Hat man dir Hilfe geboten, als du sie brauchtest?


    Ja, hat man.


    - Würdest du einen (oder mehrere) Servermoderator/en erneut wählen? Wenn ja, warum?


    Definitiv Taz, Eustass und vielleicht Dorrien (habe bis jetzt eher weniger mit ihm zu tun gehabt). Warum? Die beiden halten sich bei Streitereien unter Spieler nach meiner Meinung immer möglichst neutral und versuchten dadurch immer eine gute Lösung für beide Spieler-Parteien zu finden. Auch wenn mal gewöhnliches Problem auftrat, als bsp: Wenn sich mein Char irgendwo festgehangen hat oder sonstiges halfen sie ein. Bei nachfragen, wenn man etwas nicht genau wusste, waren immer zur Stelle und beantworteten diese.


    - Hast du Verbesserungsvorschläge/Kritik/Anregung/Lob loszuwerden?


    Mein Dank an euch, für eure Mühe und Arbeit. Ich hoffe auch, dass es zukünftig so weitergeht und ihr mit diesen Beitrag etwas anfangen könnt.

  • Es hat zwar nur 7 Monate und ein ausdrücklich betontes Statement bon Latro gebraucht bis man mal auf die Idee kam die Ausbeutung nochmal offiziell zu untersagen, aber immerhin ist es geschehen! Finde ich gut und zeugt von einer arbeitenden Moderation! :thumbup:

  • Es hat zwar nur 7 Monate und ein ausdrücklich betontes Statement bon Latro gebraucht bis man mal auf die Idee kam die Ausbeutung nochmal offiziell zu untersagen, aber immerhin ist es geschehen! Finde ich gut und zeugt von einer arbeitenden Moderation! :thumbup:

    Dass du an dieser Stelle wieder den fälschlicherweise verwendeten Begriff "Ausbeutung" verwendest nervt mich schon wieder.

    Du hast doch noch nie etwas vom Ablauf am Feld unter Cooper mitbekommen also brauchst du auch keinen negativ konnotierten Begriff verwenden.

    Damit will ich mich aber garnicht weiterbefassen, das endet eh nur wieder in eine Diskussion ohne Ende.:rolleyes:



    Ich denke als Reislord sollte ich auch mal Stellung zu der Änderung nehmen.

    Zuallererst möchte ich sagen, dass ich es gut finde, dass mein Kritikpunkt angenommen wurde und die Logiklücke extra angeführt wurde.

    Ich werde einfach mal ein paar bereits verfasste Argumente, die für mein -jetzt veraltetes- System sprechen zitieren.


    Zitat

    Man könnte jetzt auch damit argumentieren, dass der Umschwung auf 'Script-Konformität' im RP überhaupt keinen Sinn ergibt. Jeder wird merken, dass das neue System (wobei dann Cooper aus heiterem Himmel einen Geistesblitz bekommt und meint ein anderes System einführen zu müssen) nicht funktioniert und das alte besser war. Behalten wird aber trotzdem das neue, und das ist meiner Meinung nach ein großer OOC Eingriff in das RP-Geschehen, was bei mir und wahrscheinlich auch noch anderen (sogar Pflückern, da einfach gewisses RP mit Rationsvergabe etc. geschaffen wurde) zu Verlust von Spielspaß führen wird.


    Zitat

    Ich finde aber das Behalten Des Anteils und damit verbundene Verkaufen ab einer bestimmten Menge sorgt für größere Souveränität der Pflücker. Das ist meines Erachtens nicht erwünscht.

    Fühlt sich nämlich so an, als wäre der Reis wirklich im Besitz der Pflücker. Der Reislord besitzt jedoch alles an Reis, auch ungeernteten Reis der noch auf dem Feld darauf wartet gepflückt zu werden. Die Pflücker sammeln also den Reis für den Reislord, vielleicht vergleichbar mit einer Sklavenplantage (vllt. etwas extremes Beispiel, aber ihr wisst was ich meine).

    Ist beim Behalten jedoch nicht der Fall. Da wechselt der Besitzer von Reislord zu Pflücker zu Reislord während beim alten System der Reislord den Reis die ganze Zeit besitzt. Worauf ich hinauswill: Atmosphäre.

    Kritikpunkt am Post-Reset NL ist immer, dass es zu "weich" sei. Wird mit dem neuen System nur noch weiter unterstützt.


    Letztendlich kann ich an der Entscheidung der Servermoderation eh nichts ändern. Deswegen werde ich es einfach hinnehmen müssen und lernen, damit umzugehen.

    Das Feld ist bereits so gut wie fertig mit der Ausarbeitung eines neuen Systems, welches auch Vorteile bringen wird im Vergleich zum bisherigen.


    Abschließend würde ich jedoch trotzdem sagen, dass es mir besser gepasst hätte, wenn sich nichts geändert hätte. Verstehen warum es nun geändert wurde tue ich aber trotzdem, ein Regelverstoß ist nunmal ein Regelverstoß. Vergessen sollte man jedoch nicht, dass auch Regeln und Gesetzte - wie im echtem Leben- hinterfragbar sind.


    Liebe Grüße

  • Ich weiß nicht ob es hier passend ist, aber finde gerade keine besseren Thread
    Und zwar geht es um folgende Aussage.


    Tötungen sind sicherlich kein grundsätzlicher Mangel an Kreativität. Viele Spieler scheinen zu vergessen, dass Tötungen das letzte Mittel sein SOLLTEN, aber nicht zwangsläufig sein MÜSSEN, wenn die entsprechenden Gründe vorliegen.


    Ich wollte mal fragen ob es eine grobe Statistik darüber gibt, wann zu erst auf eine Tötung zurück gegriffen wurde, und wann sie anderweitig gelöst wurde (vllt hier im sinne von gemeldeten tötungen im vergleich zu den danach abgeänderten situationen durch zutun der Servermods, oder in einfach ausgedrückt. Wie viele tötungen wurden bei euch angezeigt und wie viele davon konntet ihr verhindern (natürlich nur bei gültigen Tötungsgründen))
    Rein vom Gefühl her finde ich nämlich durchaus, dass die Tötung für viele die erste Wahl ist um einen Konflikt/Problem zu lösen.

  • Rein vom Gefühl her finde ich nämlich durchaus, dass die Tötung für viele die erste Wahl ist um einen Konflikt/Problem zu lösen.

    Ich wage es mal zu behaupten das die Konflikte/Probleme die auf anderem Wege gelöst wurden nicht im Forum via Beschwerde diskutiert werden.

  • Genaue Zahlen kann ich nicht nennen, aber grob gesagt waren Lendrik (mehrfacher Diebstahl im AL) und Calash (Orkpull zum AL) die einzigen Tötungen, die legitim gewesen sind, seit ich hier im Dezember angefangen habe. Natürlich nur auf die Fälle bezogen, die an uns herangetragen wurden.

  • Bei einer Beschwerde ist es auch nicht unsere Aufgabe alternative Lösungen zu finden, sondern zu prüfen ob die Tötung legitim ist oder nicht. Wenn sie legitim ist, könnte sie vermutlich auch umgangen werden, das ist aber dann Sache der beteiligten Personen. Wir überprüfen Regeln und deren Einhaltung, wir sind keine Ratgeber oder Coaches für RP.

  • Rein vom Gefühl her finde ich nämlich durchaus, dass die Tötung für viele die erste Wahl ist um einen Konflikt/Problem zu lösen.

    Dem widerspreche ich. Es kam schon mal gelegentlich vor, dass Tötungen wirklich bei der ersten Gelegenheit umgesetzt wurden, jedoch aber selten. Meistens vergessen einfach viele, nur weil man die Tötung als letztes Mittel betrachten soll, nicht immer tun muss, wenn ein entsprechender Grund vorliegt. Und da beißen sich halt mittlerweile viele die Zähne aus. Besonders, wenn es neue Chars sind, welche noch keine wirkliche Bedeutung erlangt haben und somit schon als etwas unwichtiger gelten.

  • Wie willst du eine Statistik von der Servermoderation kriegen, wo Spieler darauf verzichtet haben mit ihren Charakteren andere Charaktere zu töten? Die Servermoderation bekommt schließlich erst dann Wind davon, wenn sich jemand dafür entscheidet zu töten und der Spieler hinter dem getöteten Charakter diese Tötung als unbegründet erachtet.


    Ob nun im Alten Lager oder in der Bruderschaft, ich habe schon fast täglich Situationen gesehen, wo frische Charaktere ihre Kompetenzen weit überschritten haben, man allerdings von einer Tötung absah, da es sich um einen vermutlich eher neueren Spieler handelte.


    Die einzige Aussage, die man treffen und einer Statistik ähneln könnte wäre, dass die Anzahl an Tötungen oder allgemein Beschwerden seit dem Reset deutlich zurück gegangen sind. Und das liegt meiner Meinung nach nicht an den mittlerweile ziemlich vielen Regelungen (deutlich zu viele für meinen Geschmack), welche eher für noch mehr Diskussionsbedarf sorgen, sondern an der stärkeren Rücksichtnahme der Spielerschaft.


    Was bei weitem nicht heißt alle Entscheidungen im RP sind durchgehend auch nur ansatzweise nachvollziehbar oder zeugen von einem gesunden menschlichen Gehirn der Charaktere. Wir sind hier schließlich noch auf SKO.