Die Seekneipe des Neuen Lagers

  • Die Kneipe des Neuen Lagers


    Kneipe-Vorschau.png


    "Du durchquerst den Eingang der Kneipe. Dort steht ein Mann mittleren Alters, der seine besten Jahre schon verlebt hat. Seiner Schnapsfahne und seinem verbrauchten, müden Gesicht ist zu entnehmen, dass er sich vermutlich bereits zum Frühstück eine Pulle Schnaps in den Rachen schüttet. Seine kräftigen Arme und seine massige Statur verraten dir jedoch, dass du dich mit dem Kerl lieber nicht anlegen solltest. Als du an ihm vorbeigehst, wirft er dir über seinen Schal hinweg lediglich einen scharfen, bedrohlichen Blick zu. Vor dem Tresen angekommen, schlagen dir verschiedene Düfte entgegen: Gebratenes, möglicherweise auch leicht angebranntes Fleisch und Pflanzen und Gewürze aller Art erzeugen einen eigentümlichen Geruch, der kaum mit Worten zu beschreiben ist. Die Einrichtung ist etwas abgenutzt, doch scheint sich regelmäßig jemand um die Reinigung des Inventars zu kümmern. An den Tischen sitzen häufig Banditen, welche sich begierig und mit grauenhaften Tischmanieren Essen in den Rachen stopfen und es sind zumeist auch Schürfer anzutreffen, die der harten Arbeit in der Mine oder am Reisfeld wegen schon beinah beim Essen einschlafen. Aus der Küche ist des Öfteren das Blubbern kochenden Wassers, ein dumpfes Gerumpel oder ein leises Stimmengewirr zu vernehmen."






  • Cassia

    Hat den Titel des Themas von „Die Kneipe des Neuen Lagers“ zu „Die Seekneipe des Neuen Lagers“ geändert.