Event Feedback

  • Also von dem Angriff heute abgesehen hatte ich bisher von dem Event nur gehört. Prinzipiell ist mir die Sache mit dem Loot auch egal. Aber sich hinzustellen und zu behaupten, dass es ja unser Problem sei, wenn wir uns um unsere NPC Wachen kümmern ist schon frech. Im RP besteht keinerlei Unterschied zwischen Spieler-Templern und NPC-Templern. Natürlich kümmert man sich um „Templer (10)“ wie um Gor Nerand (z.B.). Wenn man das nicht macht wäre das meiner Meinung nach schlechtes RP.


    Aber ja, ich weiß, dass NPC immer ignoriert werden, außer es geht darum DiebesRP zu verhindern oder dergleichen.

    "Das Gute am Internet ist, dass jeder seine Meinung äußern kann.

    Das Schlechte ist, dass es auch jeder tut!"

  • Nein, frech ist es, wenn man Texte aus dem Kontext reißt, so wie du es gerade getan hast.


    Denn es ist nicht von der Hand zu weisen, dass ihr verschiedene Möglichkeiten hattet, wie ihr hättet vorgehen können. Ihr habt euch dafür entschieden, dass ihr euch gemeinsam um die Verletzten kümmert und den Tempel sichert, anstatt beispielsweise einen Teil der Leute dem Golem hinterherzuschicken, was ebenfalls eine Möglichkeit gewesen wäre. Und mehr wurde auch in den vorherigen Posts nicht geschrieben.


    Genau so wenig wurdet ihr dafür angeprangert, dass ihr euch um eure NPCs gekümmert habt.


    Aber es besteht nunmal kein Grund, sich darüber aufzuregen, dass man angeblich von irgendwelchen Events ausgeschlossen wurde, wenn man die Entscheidung sich gänzlich zurückzuhalten, im RP getroffen hat.


    Und dass diese Entscheidung getroffen wurde, hast du selbst nochmals untermauert, mit deinem Post.


    Was hingegen frech ist, ist es anderen Lagern indirekt vorzuwerfen, schlechtes RP zu machen, weil sie sich nicht um ihre Wachen kümmern würden.


    Überleg dir also künftig vielleicht besser zweimal was du schreibst, bevor du deine eigene Aussage ins Lächerliche ziehst, indem du auf der einen Seite Leuten unterstellst, sie würden freche Äußerungen treffen und im nächsten Absatz eine solche Aussage triffst, indem du anderen Lagern irgendwelche Dinge unterstellst, nur weil etwas nicht so geklappt hat, wie man es sich vorgestellt hat.

  • Wenn das Sumpflager, wenn du denn hier für alle sprichst, im Golem keine Gefahr sah, warum hat man sich dann für eine Lösung interessiert den Golem wieder loszuwerden?


    So hat man sich beispielsweise an der Suche in der Bergfestung beteiligt und war auch sehr an den möglichen Lösungsansätzen interessiert, welche man dem Buch entnehmen konnte.

  • Ich kann auch nur sagen das der Sumpf das Lager war, welches sich mit Abstand am geringsten beim Event beteiligt hat wenn ich es mit dem AL oder dem NL vergleichen würde. So war zumindest mein empfinden und Nein, ich möchte nicht damit sagen das ihr euch rausgehalten habt. Habt ihr nicht, es waren ganz klar Sumpfler beteiligt.

    Wenn die Sonne schläft, schlägt die Stunde der Möwen

  • Wirklich schade, dass das Event vorbei ist.

    Dabei wollten ich und Shawn die Gemeinschaft des Golems gründen. Die Anhänger dieser haben nichts besseres zutun als ihm hinter her zu laufen und sich führen zu lassen, denn nur er kannte den Wae!

  • So, ich spreche mal über meine Sicht wie ich das Event (oder doch die Events?) fande. Hierbei beziehe ich mich meist auf die Situationen im SL, aber auch bissl aus dem AL weil ich ein Twink da habe. Das Event war so eine geile Idee, ich fands amüsant wie einfach jeder den Golem hinterher gerannt ist, komplett furchtlos. Es gab Gesprächsstoff, was immer Gut ist. In der Mine des AL's sieht man ja sonst nur "Gestein rieselt zu Boden". Im Sumpflager haben leider die beiden aktiven Baals kaum etwas mit den neuen RP-Möglichkeiten gemacht. Ich kann mich nur daran erinnern, das mal nen Kreis um Vatula stand und wir alle darüber geredet haben wie, warum der Golem entstanden ist usw. Und wie Laghima beim Tor am Neuen Lager nen Zauber nach dem Golem geworfen hat. Das Sumpflager war unvorbereitet auf alles. Was daran liegt? Kann man nur spekulieren. Aufjedenfall kann ich den Beef gegen das Event nicht verstehen. Man könnte soviel im Sumpflager machen, Beispiel: Laghima brüllt auf den Tempelplatz fanatisch rum:"Der Golem ist ein Vorreiter für den bestehenden Tag wo wir alle erlöst werden!" Bla Bla Pilzsuppe. Das Alte Lager ja war vorbereitet. Kein Plan auch wie und warum, anscheinend wurde es intern geklärt zwischen den Lagermitgliedern. War aufjedenfall ein Grund die Mine vielleicht doch zu meiden als Buddler, weil man sonst von einen Golem zermatscht wird, aber who cares. Als Buddler hat man da weniger RP-Möglichkeiten außer vielleicht so ne Situation: Dreckiger Buddler:"Heh, Gardist. Für 10 Brocken jage ich diesen Brocken für dich hinterher...".


    Fazit:

    - Amüsante Situationen und generell etwas Neues.

    - Manche Charaktere können durch solche Events viele RP-Möglichkeiten ziehen.

    - Oberflächlich ging es aber nach meinen Tempo etwas zu schnell vorbei.

  • An den Thread merkt man wieder wie Loot Orientiert Spieler sind. Finden es schade das sie die *Loot Verteilung* verpasst haben, aber niemand findet es schade das RP verpasst zu haben xd.


    Als Schürfer sind Events auch immer Lose Situationen im nachhinein, obwohl das die Leute sind die das am ehesten brauchen um das leben angenehmer zu machen, da diese die wenigsten möglichkeiten dies das zu verdienen. Nachm reset habe ich an etlichen Events teilgenommen, mit etwas luck und nachfrage hat man nen Teach bekommen, und ging Komplett zerfetzt zurück ins Lager. Loot gabs immer für Hohe Gildenmitglieder. (Waffen beim Abtrünigen Event + Nen Fokus, Magische Bücher, und das Zeugs von Heute)

    gibt mehr beispiele, fällt mir gerade nicht ein. wenn man zum Event geht um Loot zu bekommen, dann sollte man lieber im Lager bleiben und Schürfen.


    Versteht mich nicht falsch, ich würde mich auch über Loot freuen. Aber wenn das RP durch Lootgeier kaputt gemacht wird ist nich so cool. Beispiel im Sumpf mein Char hat wild ins Gesicht einer leiche eingestochen, bis Anderson kam, emotet hat das er mir ne Faust gibt sich die Armbrust schnappt und „Eigentum der Bruderschaft.“ sagt. Nofront, war in dem Moment aber das gegenteil von Atmosphärisch. Genauso sie das AL das sich erstmals mit den zeugs ins Lager zu verpiseln ohne großartig drauf zu reagieren oder mit Aerion zu besprechen, teilweise wurde Aerion da einfach Ignoriert als er sich den Ring ansehen wollte (hoff ich erfinde nichts, habs so in erinnerung)


    was ich damit sagen will, droppt beim nächsten event einfach ne Keule und pmt mich an wo sie ist, sonst nehm ich nicht dran teil.


    spaß bei seite, kleiner gutplatzierter Loot wie beutelchen Erz, kleine items etc, mit gutem Rp oder Blues würden sich für die schürfer so belohnend anfühlen wie Weihnachten für Kinder.


    Geschreibt mid Handy deswegn diese schreibfehlern ya!

  • Kann ich nur unterstützen. Dem Sumpf ging es ziemlich am Arsch vorbei, da der Golem, außer zum Schluss, uns nicht angegriffen hat. Wirklich an einer Lösung gearbeitet, geschweige im großen Verband mal drüber gesprochen, hat man gar nicht.

  • Im großen und ganzen fand ich das Event schön. Auch wenn mein Char eher eine Randfigur war und sich weniger der Lösung des Problems beteiligt hat. Ab und zu hier mal eine Theorie eingebracht in der Diskussion. Auch beim Kampf gegen den Golem Mensch im Lager hatte mein Char nur kurz die Gelegenheit einzugreifen. Jedenfalls war im Lazarett in der Zeit ordentlich zu tun. :thumbup:

  • Ich vermisse die kleinen Random Events wie es diese auf Jharkendar gab.

    Schreib nen supp an ob er eon paar wölfe für dich ausspielt... Aber achtung manchmal kommen sie auch mit orks statt wölfen um die Ecke :D.


    Das Event war vom aufbau leider schwerpunktmäßig für Gldenspieler sowie magiergilden gedacht. Umso mehr hats mich gewundert, dass der Golem teilweise gefühlt von na Lumpenhorde begleitet wurde. Ich bin mit meinen char auch im vorfeld ausgestiegen (gut meine nachtschicht war auch ein grund), weil ich es als ein Problem der Magier ansah nix womit ich mich beschäftigen wollte. Aber das liegt nunmal daran, dass Gildenlose keine Kämpfergilde sind.


    Ich selbst find es tatsächlich schade, dass es schwierig ist ein grosses Event für gildenlose zu organisieren, oder eines was nicht von den hohen Gilden dominiert wird.

    Kann spuren von Nüssen Sarkasmus und farbigen Metaphern enthalten.

    Rechschreibung kann mich mal.

  • Regt euch doch nicht auf. Sko ist nur ein Spiel. In diesem Event hat der Sumpf Pech gehabt. Das ist nun mal so.


    Der Start ins Event war interessant. Ich habe am Anfang nicht verstanden, worum es genau geht, da ich nur von einem Golem wusste, der umherrennt. Natürlich folgte dann eine Hetzjagd, in der man dem Golem hinterherrannte und diverse Karten von seinen Routen gezeichnet hat. Ein besonderer Genuss war die Erzfaust des Golems in Zuma's Gesicht gedrückt zu sehen. (:P)

    Auch als der Sumpf dann auf Erkundung ging, um den Ursprung des vorangegangenen magischen Impulses zu untersuchen, gab es viel witziges RP.

    Am folgenden Tag sagte man mir OoC, dass die Garde bereits eine Klinge schmieden konnte, die der im Buch beschriebenen ähnlich ist. Für meinen Geschmack ging das etwas zu schnell, aber auch hier kann die Garde einfach Glück gehabt haben, die passende Schmelz/Legier/Wasauchimmertechnik schnell gefunden zu haben.

    Vom Angriff auf den Sumpf habe ich leider nur durch quiekende Anhänger erfahren, die versucht haben weinend im Tempel Schutz zu suchen. Als ich dann zum Tor gehen konnte, war die Sache bereits erledigt und es wurde sich um die Verwundeten und um das rote Erz gekümmert.


    Als das Event vorbei war, und bekannt wurde, welche Schätze es zu looten gab, gab es natürlich einen großen Aufschrei aus allen Lagern. Der Loot ist doch ziemlich OP und auch elitär, da soweit ich weiß magischer Schmuck nur an Rang 3 Gildenmitglieder ausgegeben werden darf. Ich kann mich auch irren... Ebenso sind Items verteilt worden, die bis vor kurzem bewusst aus dem Spiel herausgehalten wurden.


    Im Großen und Ganzen fand ich die Idee des Events jedoch innovativ und es war auch mal schön, nicht auf Orks, Schwarzmagier oder Untote zu stoßen.

    Wer an seinem Ich, seinem Leben, seinem Atem oder seinem Geist festhält, hält sich an einem Gott fest. Dann stirbt alles ab und versteinert. Wer aber loslassen und ausatmen kann, kann auch wieder Atem holen. Das ist der Schläfer.

    Einmal editiert, zuletzt von Laghima ()

  • Finden es schade das sie die *Loot Verteilung* verpasst haben, aber niemand findet es schade das RP verpasst zu haben xd.

    Nun, vielleicht war mein Timing einfach mies, aber das RP, dass ich mitbekommen hab vom Event war:

    Tag 1) Man rennt dem Golem viermal im Kreis durch die Kolonie hinterher und kriegt nichts ausser dem vorgefertigten Emote ab.

    gestern) Man hat schönes RP so, dass unterbrochen wird, weil auf einmal alle Botwachen halbtot sind und Hilfe brauchen -> Verletzten und Wachrp


    Hab aber auch gehört, dass Bergfeste ganz nice gewesen sein soll, die beiden Punkte oben hätt ich aber lieber verpasst.

  • Nun, vielleicht war mein Timing einfach mies, aber das RP, dass ich mitbekommen hab vom Event war:

    Tag 1) Man rennt dem Golem viermal im Kreis durch die Kolonie hinterher und kriegt nichts ausser dem vorgefertigten Emote ab.

    gestern) Man hat schönes RP so, dass unterbrochen wird, weil auf einmal alle Botwachen halbtot sind und Hilfe brauchen -> Verletzten und Wachrp


    Hab aber auch gehört, dass Bergfeste ganz nice gewesen sein soll, die beiden Punkte oben hätt ich aber lieber verpasst.

    verstehe sich sehr gut, das Tempo des Events war für mich Persönlich etwas zu schnell und darunter hat das Rp halt gelitten.

  • Auch wenn es für mich eher unpraktisch war da Jan schwerverletzt auf dem Plateu war und ich bis nach dem Event eigentlich nicht on kommen wollte um die 'wichtigen' Leute nicht beim Event zu stören, war mein Char doch am Ende noch dabei.

    Daelin hat sich echt viel Zeit genommen und hat das Ding in mehreren darauffolgenden Tagen durchgekloppt was das Gefühl einer richtigen Bedrohung deutlich stärker durchscheinen lässt wie ein Event das mehrere Wochen pausiert.

    Auch wenn meine Rolle dabei quasi unbedeutend war fand ich es sehr atmosphärisch.

  • Ich glaube das Event war mehr auf die höheren Gildenmitglieder ausgelegt. Als Magier konnte man sich jedenfalls lange und ausführlich mit dem Event beschäftigen. Auch Schmiede waren dann später gefordert. Die Söldner waren eigentlich auch allesamt ziemlich involviert in die Planungen. Selbst Schürfer und leichte Banditen haben sich an so mancher Stelle ja am Event beteiligen können. Kann mir aber auch vorstellen, dass es für einige oft eher weniger spannend war. Ich fand es jedoch interessant.


    Bei der Sache mit dem Loot kann ich den Ärger und teilweise nachvollziehen, aber das ist denke ich eher ein allgemeines Problem in SKO, als dass es dem Event geschuldet ist. Sobald es irgendwas zu holen gibt, neigen halt allgemein einige Leute sich auf die Items zu stürzen, als gebe es kein Morgen mehr. Bereitschaft zu teilen sieht man da auch nicht immer und vor allem wenn es nur einen garantierten Gegenstand als Belohnung gibt, ist dies natürlich eh schwierig. Für den Eventleiter ist es daher kaum möglich sicherzustellen, dass Loot gerecht verteilt wird, da es eben mehr von den Spielern abhängt.

    Schöner wäre natürlich, wenn es auch Eventbelohnungen gebe, die verteilt werden je nachdem, wie sich die einzelnen Charaktere beim Event angestellt haben. Auf SKO wäre das aber nur schwer umzusetzen, da es irgendwo auch keinen Sinn ergeben würde, wenn Items auf einmal zu bestimmten Spielern fliegen. Auch kann man nicht wie beim Pen and Paper den Leuten, die kreative Ideen während eines Events hatten mehr Erfahrungspunkte geben oder dergleichen und Teaches werden mittlerweile ja ohnehin schon hinterher geworfen.

    Ein anderer Weg wäre halt mehr Loot zu verteilen, dafür aber weniger krasse Items wie verzauberten Schmuck zu verteilen, wobei es jetzt natürlich auch wenig Sinn ergebe, wenn aus so einem Golem auf einmal haufenweise Items herausfallen.

    Aber man muss sich denke ich auch nicht übermäßig darüber echauffieren. Jedes Lager hatte bei irgendeinem Event ja schon mal die Gelegenheit irgendwelchen Loot abzugreifen. Und auch der Sumpf hatte ja mit dem ergaunerten Fokus auch schon so ziemlich den wertvollsten Loot abgestaubt, den es bisher bei einem Event gab.



    Ich habe auch Raftaks Beobachtung, dass das Sumpflager am wenigsten in das Event investiert hat, so beobachten können. Ich persönlich habe nur mitbekommen, wie es in die Bergfeste ist und wie ein Anhänger mal dem Golem hinterher rannte um eine Karte zu zeichnen. Sicher hat der Sumpf auch mehr gemacht. Es war ja auch z. B. ein Anhänger dabei, als der Golem im Neuen Lager neue Fähigkeiten gezeigt hat oder es waren auch zwei Sumpfler beim letzten Kampf dabei, aber ansonsten habe ich halt nicht viel gesehen. Sehe ich aber auch nicht als dramatisch. Es ist den Spielern ja selbst überlassen wie intensiv sich mit einem Event beschäftigt wird. Das Bedrohungslevel war meiner Ansicht nach aber von Anfang an zu sehen, wenn da ein Golem durch das Tal rennt und alles in seinem Weg umbringt, egal ob Schattenläufer oder einen Haufen Orks.

  • Dann gebe ich auch mal mein Feedback zum gesamt Verlauf des Events ab, nicht nur auf die Planung von MIlagro hin sondern auch mal um auf das verhalten einzelner Charaktere einzugehen.


    Anfangs wirkte es für mich noch ziemlich Unklar, was dieser Golem eigentlich bezwecken soll, der drehte seine runden durch die Kolonie und machte alles platt was sich ihm in den Weg stellte. Mein erster Missfall den ich dadurch gesehen habe, der Großteil der Buddler hat mitbekommen das da draußen ein Gigantischer Golem sein Unwesen treibt, was machen sie? Gehen dennoch raus um zur Mine zu gelangen - warum? Damit sie Erz sammeln können. Nur weil ein Event zu einer bestimmten Uhrzeit nicht Stattfindet, sollte man immer noch bedenken, wie würde ein Char handeln? Ich wäre da wenn ich Buddler gewesen wäre, nicht raus gegangen. Das ist tatsächlich etwas was mir im Magen quer lag, aber es war ja nicht meine Entscheidung, sondern die Entscheidung eines jeden Spieler selber.


    Es war auch tatsächlich erst eher Uninteressant, wir standen eigentlich die meiste zeit am Haupttor in den ersten Tagen um den Golem zu beobachten. Nett fand ich OOC auch, das man den Buddlern zu dem Zeitpunkt Patrouillen auf dem Wehrgang erlaubt hat damit diese ebenso ein Blick um das lager und dem Golem haben. Ich hab beispielsweise erst einige Sachen die relevant waren, sehr spät mitbekommen, weil die Leute Sachen gerne für sich behalten.


    Ich muss tatsächlich sagen das sich auch der Werdegang plötzlich etwas verschnellert hat vom Golem, weiß allerdings auch nicht wie das zustande gekommen ist. Angefangen hat es, nachdem wir das Buch gefunden haben und Darren und ich Entschieden haben, zu versuchen Rotes Erz für's schmieden zu verwenden.

    Anfangs gab es dazu auch erstmal ne ziemliche Diskussion, da Raphael nicht mitarbeiten wollte ohne das wir schmiede selbst nicht wissen wie das Rote Erz überhaupt funktioniert. (Nein auch unser Schmiede Nsc wusste nichts!) Lob geht an dich raus, danke für den immer haltenden Beef zwischen uns Raphael ;D

    Ist im übrigen ne Ziemliche Genugtuung für meinen Char, das Später Raphael unter die Nase reiben zu können. :D


    Als wir dann langsam einen Ausgangspunkt gefunden haben, der wohl half um das Rote Erz zu bearbeiten war's dann auf einmal totenstill bei uns im Lager und am Haupttor gab's auf einmal ne ziemliche Klopperei. Also wir hatten so gar keine Ahnung was überhaupt los war, was noch mehr Verwirrung einbrachte. Auch wenn ich es ETWAS zu schnell fand mit dem herausfinden wie man das Erz verarbeitet, fand ich das RP drum herum als Schmied doch sehr interessant. Man hat sich die komischsten sachen ausgedacht um herauszufinden wie man das überhaupt handhaben soll, leider konnte ich davon doch nicht alles in die tat umsetzen.

    Als wir dann gesehen haben, dass das ganze Wirkung zeigte, war uns klar - es funktionierte. Ein Erfolgserlebnis grade für mich und Darren weil wir wirklich lange an der schmiede verbracht haben.

    Das darauffolgende Schmieden des Schwertes welches Darren und ich zusammengesetzt haben, hat mir auch sehr gut gefallen.


    Das Ende:

    War doch interessant, vor allem wenn man einen Carter hat der lieber in die brennende Orkstadt will, statt vor dem Golem abzuhauen. Immer wieder zum Haare rausreißen, danke dafür Carter, aber man hat doch sehen können das auch mal Blau und Rot (relativ) gut zusammen arbeiten können.

    Schade fand ich Ooc nur dass man kaum was vom Sumpf gesehen hat, außer bei der Bergfeste.


    Wie es um die Loot Verteilung geht: Jeder hatte die Möglichkeit etwas zu bekommen der in dem Moment als er zersprang um den Golem herumstand. Folgende Personen wurden sogar aufgezählt und befragt ob sie gegebene Gegenstände für 'Loot' dabei haben.

    Das gegebene Spieler diese Items nicht haben, da kann der Eventleiter nichts für. Es war also ein Vollkommener Random Faktor und das finde ich auch gut so. Da hätte auch n Buddler mit Edelsteinen stehen können und loot abgreifen können. Ich versteh nicht wie man dem Loot so hinterher geiert. Und wer jetzt aufschreit und sagt dass nur wir den loot bekommen haben, ich sehe von dem Stuff genauso wenig wie die auch die das Zeug nicht bekommen haben und ich muss sogar sagen ich bin ein bisschen Neidisch auf den Gürtel den Svolgor bekommen hat. (Gönn ich dir, Svolio)


    Dafür dass das Event eine Woche gehen sollte, finde ich schade dass es jetzt schon vorbei ist. Weißt ja Milagro, deine Events sind immer willkommen. Statt sich über bespaßung zu freuen, wird im Forum geflamet warum ihr keinen guten Stuff bekommt - und anschließend wird wieder gegen das AL gehetzt weil wir einen Gegenstand mehr als das Neue lager bekommen haben. Einen Rnd Faktor kann man nicht beeinflussen wenn man nicht mal weiß, wie man überhaupt daran kommt.

  • Geht ja nichtmal um den Loot oder wer ihn gekriegt hat, sondern eben das wie. Ich hätte mit nichts davon etwas anfangen können, weder der zweitbesten Hornwaffe noch einem der magischen Schmuckstücke, für mich also kein Verlust.

    Dennoch wurde der Sumpf wie gesagt effektiv ausgeschlossen. Und bevor nochmal das "Es war ja nicht der ganze Sumpf down" kommt. Effektiv vergleichbar wäre es wenn im AL Aussenring + Burghof alles verwundet wäre und nur das Baronshaus noch unverwundet bleibt. Da sagt man nicht "Scheiss auf 90% des Lagers, wir ziehen los und riskieren die Auslöschung des Lagers". Ich sehe keinen Weg für den Sumpf da teilnehmen zu können ohne unglaublich schlechtes RP an den Tag zu legen, Konsequenz wurde hier beim Endkampf für uns also bestraft.

  • Dennoch wurde der Sumpf wie gesagt effektiv ausgeschlossen. Und bevor nochmal das "Es war ja nicht der ganze Sumpf down" kommt. Effektiv vergleichbar wäre es wenn im AL Aussenring + Burghof alles verwundet wäre und nur das Baronshaus noch unverwundet bleibt. Da sagt man nicht "Scheiss auf 90% des Lagers, wir ziehen los und riskieren die Auslöschung des Lagers". Ich sehe keinen Weg für den Sumpf da teilnehmen zu können ohne unglaublich schlechtes RP an den Tag zu legen, Konsequenz wurde hier beim Endkampf für uns also bestraft.

    Man hätte immer noch einen kleinen Trupp losschicken können mit max. 3 Personen. Aber wenn man mit der gesamten verbliebenen Truppe im Lager bleibt, um sich die Verletzten zu kümmern, ist das halt so. Eine Entscheidung, die man gefallen hat. Das ist eben RP. Daher verstehe ich echt nicht, warum sich hier beklagt, anstatt mal Danke zu sagen. Jemand, der sich mal die Mühe gemacht hat, die Spielerschaft für einige Tage zu unterhalten.

  • Effektiv vergleichbar wäre es wenn im AL Aussenring + Burghof alles verwundet wäre und nur das Baronshaus noch unverwundet bleibt. Da sagt man nicht "Scheiss auf 90% des Lagers, wir ziehen los und riskieren die Auslöschung des Lagers". I

    Gute idee fürs nächste Event ;)