Neues Lager - Verbesserungsvorschläge

  • Nichts für ungut Caly, du bist kein aktiver Teil der Community und alles an Wissen, welches du hier zu verteidigen glaubst, hat ihre Quelle im Discord und seinen doch recht überschaubaren Anteil dieser Community. Spiel doch erstmal ohne dich auf eine Seite zu schlagen, dann kann man dich vielleicht auch ernst nehmen.

  • Lies dir die letzten Seiten durch. Nicht nur Lago hat sich über die aktuelle Lage im NL beschwert. Also spreche ich dahingehend auch von der Mehrzahl. Warum du dich angesprochen fühlst, musst du am besten wissen.


    Was Lagos letzten Post angeht, habe ich ihn auch direkt angesprochen.


    Also lassen wir das Thema doch mal. Denn ich habe ehrlich gesagt weder Zeit noch Lust mich jetzt auch noch mit einzelnen Personen auseinanderzusetzen, weil sie meinen irgendwas in meine Posts hineininterpretieren zu müssen.


    Da gibt es weit aus wichtigere Themen, wie du sicher auch selbst weist.

  • Sypher Gut, dass du dich scheinbar damit, was ich weiß und was nicht, auskennst und direkt wieder rumbeleidigst. Auf jeden Fall top, wenn man sich ein paar Posts vorher noch als neutrale Moderationsperson vorgestellt hat.


    Baldric


    Das eben war Faris und ich habe nur auf das "euch" Bezug genommen.


    Wir, die ausgesprochene Mehrheit des NLs und nicht nur ein paar wenige aus dem SKO-Discord sind gerade dabei, uns zu organisieren, um nicht unvorbereitet in das Gespräch zu gehen.

  • Ich verstehe ehrlich gesagt immer noch nicht ganz was dieses geteilte Aufnahme-System für Vorteile bringen soll.

    Vielleicht kann mir das mal jemand detailliert und anständig erklären und vorzeigen. Aber ich bin da recht unvoreingenommen, sehe aber keine großen Verbesserungen. Als würde das Neue Lager nur deswegen holprig laufen.


    Kurz zu mir. Ich habe vor dem Reset nicht im NL gespielt. Also habe ich die "glorreichen Zeiten" einfach verpasst.

    Das hat jetzt sicher seine Vor- und Nachteile. Das einzige was ich von dem Prereset-NL mitbekomme habe ist, dass es ebenso nicht rund und gut lief.


    Dann kam der Reset. Und ich habe währenddessen immer mal die Punkte mitbekommen welche verändert wurden und wie es eben nicht mehr laufen soll. Genauso bekomme ich aber die Vorwürfe mit was denn jetzt gerade schlecht ist.


    "Das Lager muss rauer und härter sein."

    Den Punkt verstehe ich einfach mit am wenigsten. Die Leute wünschen sich also mehr Konflikte und ein raueres Lager. Im gleiche Zug regen sie sich aber auf, wenn sie von einem Magier, welcher mehre Warnungen ausgesprochen hat zerschossen werden. Oder es bei einem Kneipenüberfall Tote gibt?

    Ich verstehe bis heute nicht warum ihr nicht einfach harte Chars ausspielt. Und wenn es für euch das einzig wahre ist, als Bauer die Schürfer zu überfallen oder andersherum, braucht man sich doch nicht beschweren dass das Lager nicht vereint ist.


    Das ist auch der nächste Punkt. Ein Lager das vereint sein soll. Aber gleichzeitig genug Konflikte haben muss dass es innerhalb des Lagers mal rund geht? Wie stellt man sich das vor? Das sich Söldner und Banditen bis aufs Blut bekriegen sich aber dann in der Kneipe jede Woche aufs neue wieder versöhnen?


    Ein weitere Punkt der mich besonders stört ist die Voreingenommenheit der Spieler.

    Genauso das man seinen Charakter nach ihren Vorstellungen ausspielen soll.

    Anstatt den Charakter Ingamge zu sehen und kennen zu lernen, betitelt man ihn gerne nach der Farbe seines Namen.

    Oh mein Gott! Ein Spielleiter greift Leute an. Wieso sieht man denn nicht den Magier der nach der dritten Warnung durchgreift. Wieso muss ein Söldner zwingend kollegial sein und sich schützend vor Bauern schmeißen und sie mit seinen Leben beschützen, welche vorher dessen Proviant stellen wollten?

    Es wird sich also OOC darüber aufgeregt wie man seinen Charakter ausspielt den man sich selbst ausgedacht hat.

    Dabei versucht man mit biegen und brechen etwas zu erreichen was ich aber einfach nicht einsehe.

    Ich jedenfalls dachte mit meinen Charakter aus. Diese fiktive Person wurde mitsamt seiner Eigenschaften und Hintergrundgeschichte in die Kolonie geworfen. Wo er schlussendlich landet war bei mir z.B. nur Zufall.

    Trotzdem werden solche Chars im Forum oder Discord regelrecht zerpflückt und das RP schlecht geredet nur weil es den einen oder anderen nicht passt. Das nervt mich einfach ungemein.


    Ein Punkt den ich ebenso mitbekomme habe. Die SL muss einen Bandenführer absegnen. Rein vom RP her finde ich dass nicht mal verkehrt. Hier kann ich aber verstehen warum man sich aufregt. Das Zuma im Moment Bandenchef ist heiße ich auch nicht für gut. Aber ich bezweifle auch das er das bleiben möchte.

    Warum man einen Inaktiven Bandenchef haben möchte verstehe ich abernicht. Bei Feo regte man sich so sehr auf. Auch ich fand das damals einfach Mist. Jetzt will man Ridley.

    Das soll keine persönliche Kritik sein, Ich finde Ridleys RP mehr als gut. Auch seinen Char kenne ich seit jeher und würde auch sagen dass er sich eignet. Das ändert aber nichts daran dass er nun mal nicht mehr viel da war.

    Das er kommt wenn man ihn OOC anschreibt finde ich nicht als ausreichend und auch nicht wirklich als Pluspunkt.


    Das die Banditen wieder etwas freier in der Gestaltung währen, mit einer getrennten Aufnahmebedingung, lass ich mir ja noch eingehen. Ob die Bande deswegen aber zwingend härter wird glaube ich nicht, Außerdem sollten es auch Charaktere in die Bande schaffen die nicht voll und ganz PVP fixiert sind. Eine gute Mischung aus Charakteren finde ich da besser.

    Genauso würde es wieder zu viel mehr Konflikten im Lager sorgen. Befürchte ich jedenfalls.

    Dabei ist aber einfach nicht zu vergessen, dass die Banditen aus der Setting Sicht nicht die Oberhand im Lager haben. Mir scheint es aber immer so, als würden sie das gerne. Kommt aber dann von einer anderen Seite Ärger, wird sich eben wieder beschwert oder OOC absolut über die Strenge geschlagen.

    Jeder regt sich mal auf und ins SKO ist das wohl das normalste der Welt. Man kann aber auch übertreiben.


    Der letzte Punkt der mir am Herzen liegt.

    Es gibt nicht nur die Banditen die im Lager nicht rund laufen. Ich bezweifle das die Söldner und Novizen absolut zufrieden mit der jetzigen Lage sind. Aber wie immer hört man aber denen zu, die am lautesten Schreien.

    Auch in den anderen Gilden läuft es nicht unbedingt rund.


    Übrigens halte ich auch das Gespräch mit Gotha als am meisten zielführend. Würde mir das auch gerne anhören, je nach Zeit und Datum.


    Ich entschuldige mich jetzt schonmal das mein Betrag nicht besonders schön formuliert wurde. Ich hab ihn einfach mal aus dem Bauch heraus geschrieben,.

  • @Geteiltes Aufnahmesystem


    Sind wir doch mal ehrlich, irgendwelche Spieler sind beleidigt, wenn jemand in der Bande aufgenommen wird, nur weil er nicht überfällt und nicht sein Hardcore Banditen RP macht, sondern sich lieber um Schürfer kümmert oder Blumen pflückt.


    Diese Person dann einfach als Lagermitglied zu betrachten und nicht unbedingt als Schläger-Hardcore-Banditen ist einfach überhaupt nicht vorstellbar für viele Spieler. Das die Person dann auch ganz einfach, aus RP Sicht, kein Gewicht bei Aufnahmen in die 'wirkliche' Bande hat, ist scheinbar auch für viele nicht vorstellbar.


    Meiner Meinung nach ist dieses 'Geteiltes Aufnahmesystem' theoretisch und praktisch ein einziges RP Problem, was sich inzwischen einfach nur immer weiter aufgebauscht hat, weil manche Leute einfach nicht über ihren Schatten springen wollten..


    Und wenn man das RP Problem nicht hatte, dann hat man sich damals einfach eins OOC gestrickt um sich zu fetzen.


    Edit: Dafür werde ich jetzt bestimmt gelyncht :^)

    Fortschritt statt Stillstand.


    Wenn mich jemand Fragt, warum das Holzfäller-, Schreiner- und Karrenscript solange braucht :S

    Gut Ding braucht Weile.

  • Für mich kommt das langsam eher so rüber, als wollte man nicht das Problem im Neuen Lager im allgemeinen angehen, sondern dass man mit aller Kraft versucht, seinen Willen durchzusetzen

    Genau darum geht es doch seit Anfang an wenn man mich fragt. Leider.... :(:thumbdown: Einige wenige bekommen nicht dass was sie gerne hätten und starteten deswegen diesen Thread hier. <X

  • Ich verstehe gar nicht, wieso man sich hier nur auf das Aufnahmesystem, das per Script besteht, aufhängt. Der größte Kritikpunkt, der sich hier in der Diskussion heraus kristallisiert ist doch der, wie die Aufnahmen stattfinden oder eben nicht stattfinden.

    Die Bande ist laut Lore unabhängig von den Söldnern und Magiern, sie leben lediglich im Neuen Lager und ziehen ihr eigenes Ding durch, bilden dabei eine Gemeinschaft mit den beiden oben genannten Gilden - in einer gewissen Weise arbeiten sie sogar zusammen, in dem die Söldner/Magier mit Außenweltwaren beliefert werden und dafür die Banditen Unterschlupf im Neuen Lager finden. Hier auf SkO hingegen gibt es all das gar nicht, wer hier in die Bande aufgenommen wird entscheidet sich nicht darüber, welcher Spieler der Bande denn eben diese oben gewünschte Unabhängigkeit geben kann, sondern wer dem Söldnerführer (in dem Fall Zuma) und den Wassermagiern (Aerion), sowie Supportern (OOC) in den Kram passt. Hier auf SkO wurde früher immer damit geworben, dass man selber als Spieler die Richtung entscheiden konnte, in die sich der Charakter entwickelt - Ich bin ein böser Bandit der gerne die armen Buddler/Schürfer/Anhänger ausraubt, mache aber gutes RP und biete idealerweise auch RP für Andere? Du bist zwar ein Arschloch, aber so lange du keinen Wassermagier im Schlaf erdolchst und ihm die Robe klaust, hier dein Fell! Ich bin ein Kerl, der eigentlich zu den Söldnern/Novizen möchte, aber Überfälle reizen mich nicht wirklich? Kümmere dich um die Verwaltung der Seekneipe/des Reisfeldes und mach' dir erst einmal einen Namen im Lager, vielleicht schaffst du es ja mal zum Söldner!

    Vor dem Reset hatten wir das oben erwähnte Problem, Spieler gingen in die Mine, kamen als Söldner raus (natürlich war es nicht so, aber manche Leute erkennen nur die eine Seite des Gesamten), während Banditenanwärter ans Feld gingen und als Banditen im Lager ihr Unwesen getrieben haben. Das neue System bietet soweit eine Möglichkeit, dass die Söldner nun gezwungen sind mit den Banditen zu interagieren, wenn sie denn neue Mitglieder haben möchten, dass die Banditen sich erst einmal im Lager einen Namen machen sollten, finde ich persönlich vorteilhaft und dem RP zu gute kommend. Wenn wir uns aber das jetzige Neue Lager ansehen fällt doch direkt auf, wieso es mittlerweile so leer und karg ist: Es fehlen die Arbeitgeber, außer dem Feld, der Mine und in begrenzten Anzahlen der Laden/die Kneipe gibt es keine Möglichkeit für Schürfer/Pflücker Arbeit zu finden, das senkt die Attraktivität des Lagers. Spieler die RP bieten und anleiten können, werden nicht belohnt, in dem sie eine Rüstung kriegen, sondern bleiben in einer Endlosschleife hängen, weil sie sich im Lager mal mit irgendwelchen Novizen (die übrigens keine Magier sind) gestritten haben, oder nicht ganz nach der Pfeife der Söldner tanzen.

    Wenn man versucht etwas zu ändern, werden NPC Wachen zur Hilfe genommen um jede Art der Selbstbestimmung im Keim zu ersticken, dass hier auch OOC Unmut über die Spielleitung im Neuen Lager wächst, sollte doch verständlich sein. Ich persönlich als Spieler der Jahrelang im Neuen Lager gespielt hat, habe das Gefühl, dass hier versucht wird, dass RP zu blockieren und die Kontrolle zu behalten, anstatt sich auf die eigenen Gilden zu konzentrieren, die ebenso nicht wirklich laufen.

    Eine große Anzahl an Spielern im Neuen Lager möchte nicht, dass die Spielleitung/Lagerleitung in den Spielfluss eingreift und den Spielern vorschreibt, wen sie als Gildenleiter wählen möchten, oder wer in eine Gilde kommt (ob verdient oder unverdient ist dann wieder eine RP Sache). Wieso überlässt man nicht den Gildenmitgliedern die Entscheidung, wer zu ihnen passt und wer nicht? Ich sage es noch einmal, die Spielleitung hat doch auch nach der Gildenaufnahme die Möglichkeit den Hintergrund zu checken und im schlimmsten Fall die Rüstung, sowie den Gildenrang, abzuerkennen. Ich verstehe nicht wieso Supporter, die nichts mit dem ganzen RP rund um eine Person, Wassermagier und Söldner so großes Interesse daran haben sollen, wer in eine Grundgilde Eintritt, oder eben nicht. Wird in den anderen Lagern genau so verfahren? Wird den Schatten und/oder Novizen genau so der Eintritt erschwert und wenn ja, wieso läuft es dann in den anderen beiden Lagern viel besser als im Neuen Lager?


    Die Spielerzahlen gehen stetig runter, dass sollte doch ein Warnsignal für alle Betroffenen sein, dass irgendetwas in die falsche Richtung läuft.


    Vielen Dank.

  • Da muss ich dir nun vehement wiedersprechen.

    Leider kommt die Welle an Kritik ausschließlich von gildenlosen Spielern oder denjenigen, die durch Eigenverschulden aus der Gilde geworfen wurden. OOC Frust sorgt nun mehr als zuvor für unüberlegtes und unauthentisches Ausspielen der Charaktere und über das Resultat beschwert man sich lautstark im Forum.

    Dabei wird übersehen, dass konstantes Handeln gegen das NL wohl kaum dazu führen kann, aufgenommen zu werden. Man selbst wünscht sich ein härteres Lager und provoziert Konflikte und beschwert sich am Ende wenn diese zu den eigenen Ungunsten ausgehen. Ich sehe dabei weder, dass von diesen Leuten in irgendeiner Form gutes RP geschaffen wurde noch dass man sich durch kreatives und eigenständiges RP von der Masse abhebt. Dies sind meiner Meinung nach absolut grundlegende Voraussetzungen, um überhaupt jemals in eine Gilde aufgenommen zu werden, und sei es eine leichte Grundgilde. Spielerknappheit und Inaktivität darf dabei kein Grund sein, klare Prinzipien über Bord zu werfen und so einen Gildenrang einem noch ungeeigneten Spieler zu vergeben. Meines Erachtens sind Konflikt-RP und Plünder-RP mit dem klaren Ziel anderen den Spielspaß zu nehmen in keinster Weise für einen RP Server geeignet und sollten nach Möglichkeit unterbunden werden.

  • Wenn wir uns aber das jetzige Neue Lager ansehen fällt doch direkt auf, wieso es mittlerweile so leer und karg ist

    Ganz ehrlich, ich finde gar nciht dass das Neue Lager so leer und karg ist. Im Gegenteil ich bin echt viel online zurzeit und ich kann sagen dass sogar zu den meisten Zeiten des Tages das Neue Lager das Lager ist mit den meisten Spielern online. Kommt nicht selten vor, nur sind das halt keine "Lagermitglieder" sonder eher Lagerbewohner. Aber dass das neue Lager das leerste ist würde ich nicht bestätigen. :)


    Es fehlen die Arbeitgeber, außer dem Feld, der Mine und in begrenzten Anzahlen der Laden/die Kneipe gibt es keine Möglichkeit für Schürfer/Pflücker Arbeit zu finden, das senkt die Attraktivität des Lagers.

    Das finde ich auch nicht ganz Richtig. Die Kneipe hat sogar extra einen Zusatndsthread angelegt um solchen Leuten immer mal wieder arbeit zu bieten. Das ganze Lob hierfür geht an Mondris der das echt super macht und sehr oft neue oder hosenlose Leute beschäftigt. Und im gewissen, geringen Maße müssen die Leute halt schon auch selbst schauen dass sie zu RP kommen. Also wir bemühen uns...


    dass hier auch OOC Unmut über die Spielleitung im Neuen Lager wächst, sollte doch verständlich sein.

    darüber kann man streiten. Meine persönliche Meinung ist dass unsere Lagerleitung nicht wirklich Fehler macht. Vorallem muss man halt bedenken dass man nicht die einzige Person im Lager ist. Die SL schaut halt nicht auf das "Glück des einzelnen" sondern schaut darauf dass ALLE die im Lager leben so gut es geht zufrieden sind. Da wird es immer unzufriedene Stimmen geben. Ist doch im RL nicht anderst. Man kann es NIE allen Recht machen.


    Wieso überlässt man nicht den Gildenmitgliedern die Entscheidung, wer zu ihnen passt und wer nicht?

    Ich wüsste nicht dass es nicht so ist. Selbst ich, obwohl mein Charakter noch neu in der Gilde ist werde zu jedem einzelnen, möglichen Kandidaten gefragt. Wie sehr darauf Rücksicht genommen wird kann ich nun in der kurzen Zeit seit Mira Lagermitglied ist nicht objektiv beurteilen. Da ich aber auch Pre-Reset in einer der Gilden war, bin ich mir fast schon sicher dass unsere Stimmen einfluss nehmen.


    Was halt auch echt gerne vergessen wird und wie Nate ja schon ähnlich gepostet hat, muss man halt auch über die Art von RP und wie oft es zu OOC ausschreitungen einer Person kommt miteinbeziehen. Da man als Gildenmitglied eine Vorbildfunktion auf dem Server haben sollte. Und nicht Leute aufnehmen sollte die halt z.B. öfter mal OOC ragen, oder Troll-Emotes sowie Power-Emotes setzen. Wenn solche leute dann eben in Gilden kommen, werden neu Spieler diesem Verhalten nachziehen da die sich denken "Man kommt auch mit solchen Verhalten in eine Gilde." Ich möchte niemanden damit angreifen oder sowas. Ich will nur kund tun wie ich darüber denke :)


    Da muss ich dir nun vehement wiedersprechen.

    Leider kommt die Welle an Kritik ausschließlich von gildenlosen Spielern oder denjenigen, die durch Eigenverschulden aus der Gilde geworfen wurden. OOC Frust sorgt nun mehr als zuvor für unüberlegtes und unauthentisches Ausspielen der Charaktere und über das Resultat beschwert man sich lautstark im Forum.

    Dabei wird übersehen, dass konstantes Handeln gegen das NL wohl kaum dazu führen kann, aufgenommen zu werden. Man selbst wünscht sich ein härteres Lager und provoziert Konflikte und beschwert sich am Ende wenn diese zu den eigenen Ungunsten ausgehen. Ich sehe dabei weder, dass von diesen Leuten in irgendeiner Form gutes RP geschaffen wurde noch dass man sich durch kreatives und eigenständiges RP von der Masse abhebt. Dies sind meiner Meinung nach absolut grundlegende Voraussetzungen, um überhaupt jemals in eine Gilde aufgenommen zu werden, und sei es eine leichte Grundgilde. Spielerknappheit und Inaktivität darf dabei kein Grund sein, klare Prinzipien über Bord zu werfen und so einen Gildenrang einem noch ungeeigneten Spieler zu vergeben. Meines Erachtens sind Konflikt-RP und Plünder-RP mit dem klaren Ziel anderen den Spielspaß zu nehmen in keinster Weise für einen RP Server geeignet und sollten nach Möglichkeit unterbunden werden.

    Wirklich gut getroffen Nate. Respekt :):thumbup::thumbup:

  • Das die Spieler ihre Freiheit haben wollen ist mir klar, Juan.

    Dagegen hab ich auch absolut nicht anzumerken.

    Ich glaube auch dass man hier etwas dagegen erreichen kann und dort die Zügel etwas lockern kann. Trotzdem wurde das so von der Administration bestimmt, sollte ich mich nicht täuschen. Also das die Spielleitung mitentscheidet - Deswegen sollte man nicht immer direkt auf die SLs los gehen. (Kann mich aber auch täuschen)


    Ist ja nicht so als wäre ich dagegen das es wieder neue Bandenchefs gibt. Oder Leute die in der Bande RP betreiben.


    Du bringst aber das Beispiel NL und was die Bande dort betreibt.

    Sie sind eigenständig und dürfen im NL sein ja. Kein Grund im RP so zu verfahren als würden die Banditen alles regieren und am Ende fließen wieder Tränen wenn sich Söldnerführer oder Magier gegen diese richten. Das wird dann wieder ins OOC gezogen, was ich absolut nicht verstehen kann.


    P.S. Ich hab auch keine Ahnung ob da viel von der SL entschieden wird, oder überhaupt jemand aufgrund der Spielleitung mal nicht in die Grundgilde kam.

  • Zum Thema SL Einfluss auf Aufnahmen: Manchmal hilft es wenn man mal ganz locker mit nem SL im TS hockt.

    1. Dieses System ist daraus entstanden, dass es früher öfters vorgekommen ist, dass Leute ihre OOC / RP buddys bevorzugt haben und damit ne Menge Frust bei anderen erzeugt haben.

    2. Es ist kein 10 seitiger Antrag zu schreiben, sondern es genügt einfach anzufragen. Wenn ein Gildenleiter jemanden aufnehmen will, dann schreibt er ne kurze PM an die SL. In der Regel gibt es von dieser auch recht wenig wiederspruch, wenn ihnen die Leute nicht zuvor massiv negativ aufgefallen sind. Die meisten gehen ohne grosse wiederworte durch.

    3. die SL ist keine unüberwindbare Mauer sondern ein Anker, damit eben nicht aus einer einfachen Laune herraus Leute aufgenommen werden, die dann nur mist bauen (RP und OOC). Damit bietet sie auch den Gildenleitern ne stütze und ne zweite Meinung um eine übereilte aufnahme zu vermeiden.

  • Da ich von Anfang an im nl gespielt habe und weder etwas von vor dem Reset weiß noch wie die Situation in den anderen lagern sind schreibe ich nun mal meine Ansicht.


    Ich habe als kompletter RP Neuling mit Elder angefangen und bin nun Söldner. Somit habe ich die komplette Laufbahn durchlebt.

    Jeder der Elder kennt weiß dass er eigentlich ein netter Charakter ist und eher für einen Lagerzusammenhalt kämpft.

    Ich finde jeder hat Changen ein Bandit zu werden. Egal ob er Überfälle macht oder ein ein Arschlochcharakter spielt.


    Zum Thema Spieler im nl:

    Ich bin der Meinung dass das nl ansich ziemlich gut besetzt ist. Damit rede ich rein von aktiven Leuten die das nl bespielen.


    Zum Thema Arbeit und Ausbildung im Lager:

    Ich sehe die aktuelle Situation eher als Motivation an da es an vielen Schmieden usw fehlt. Genau jetzt hat jeder der noch nichts hat die besten Changen so eine Ausbildung im Rp zu bekommen. Denn besetzt werden müssen diese Posten. Das sollte jedem klar sein.


    Ooc im Rp :

    Gibt es ja !

    Hat es Auswirkungen auf das Rp mancher Leute ? Nicht dass ich es je mitbekommen habe.

    Wenn jemand Ooc mitbekommt das grade an einer bestimmten Stelle ein Event oder gutes RP läuft ist es doch klar dass dieser auch gerne daran teilnehmen würde. Und man bekommt selbst als reiner nl Spieler im RP nicht alles mit.


    Getrennte Aufnahmen:

    Ist das nicht eigentlich scheiß egal ? Spielt euren Charakter so aus wie ihr wollt. In beiden Systemen kommt ihr in die Gilde wenn das entsprechende RP passt.

    Ihr wollt Härte in der Bande oder im Lager ? Dann spielt sie doch aus. Wenn dies nicht übertrieben wird wird sich auch kein Magier oder Söldner einmischen.


    Sl Einmischung:

    Um in die Grundgilde zu kommen kann man die sl meiner Meinung nach rauslassen. Das sollte rein Rp sein und wie schon erwähnt wurde kann die sl nachträglich immer noch einschreiten.


    Bei einer hohen Gilde kann ich schon nachvollziehen das die sl sich einmischt.



    Ebenfalls bin ich der Meinung dass man Aerion und Zuma mehr als Charakter sehen sollte und nicht als Sl/Gildenleitung.

    Nur weil deren Namen in einer anderen Farbe angezeigt wird heißt das doch nicht das deren Charakter anders reagieren wird.

    Ich habe genug Beispiele gesehen in denen ein normaler Charakter vor mir stand. Völlig egal ob sl oder sup usw.


    Zum Schluss die aktuelle Lage im NL:


    Ansich finde ich die Lage IM Lager gar nicht schlecht. Es gibt viel RP, ab und an mal Streit und auch mal nen Tag Ruhe.

    Ooc denke ich dass das nl im Vergleich zu den anderen lagern auch weit hinten ansteht aber ob dies tatsächlich der Fall ist weiß ich nicht.


    Ja Überfälle sind momentan schwierig. Aber dann muss man sich eben was einfallen lassen.

    Es muss ja kein direkter Kampf werden.

    Stellt den Leuten eine Falle oder sowas.


    Das nl wird sich wieder aufbauen. Egal in welchem Bereich. Hört ein Spieler auf entsteht ein Loch was gefüllt werden muss. Es ist einfach nur die aktuelle Situation. Es geht auch nicht von heute auf morgen um alles wieder in eine gute Richtung zu lenken.


    Edit: mit dem Handy geschrieben

  • Gibt es nicht genügend Buddler die mal alleine draußen herumlaufen? Wenn man nur halb so viele Schürfer hätte wie in dem Video zu sehen war kann man doch sicher mal einen Überfall so zu Ende bringen das beide Seiten etwas davon haben, oder nicht?

    "Paradox ist, wenn sich einer im Handumdrehen den Fuß bricht."


    Zitat von Geronimo Röder

    ...als Hohes Gildenmitglied übernimmt dieser Spieler eine Verantwortung und soll das Rollenspiel anderer Spieler fördern und den Weg für sie ebnen. Das er nicht der freundliche Bäcker von nebenan sein soll ist klar, aber auf reinen Konflikt mit einem Charakter aus sein die sich kaum kennen (Vielleicht wegen möglicher OOC frustation, die ich mit OOC Aussagen untermalen kann.) halte ich nicht für Gilden würdig...

  • Ich bin ja der Meinung, dass man endlich Minenkonvois von Schatten machen lässt, nur Schatten, keine Gardisten. Bei einem Erztransport wäre das etwas anderes .. Oder einem Außenwelt-Handel, aber doch keinen Gang zu Mine...


    Gardisten sollten Lager, Mine, Austauschplatz bewachen und nicht den Weg dazwischen.

  • Ich bin ja der Meinung, dass man endlich Minenkonvois von Schatten machen lässt, nur Schatten, keine Gardisten. Bei einem Erztransport wäre das etwas anderes .. Oder einem Außenwelt-Handel, aber doch keinen Gang zu Mine...


    Gardisten sollten Lager, Mine, Austauschplatz bewachen und nicht den Weg dazwischen.

    Ich bin ja der Meinung, du solltest auch alle Beiträge lesen die hier verfasst werden.


    Die Konvois der Minenrationen in die Mine sind nur von Schatten und Buddlern besucht.


    Die Konvois zur Minenschicht sind mal so mal so. Ich frage keinen Gardisten gezielt ob er mit will, werde aber auch keinem verbieten mitzukommen.


    Die Konvois in denen wir das Erz von der Mine ins Lager bringen sind voll besetzt. Das wird auch so bleiben.




    Fangt endlich an darüber nachzudenken was für Bewohner des neuen Lagers wertvoll ist. Und das ist nicht Erz. Ich komme euch schon entgegen, nutzt es oder nicht. Aber wenn ihr weiter ausspielt das Außenweltware euch nicht so sehr interessiert wie pures Erz.. dann kann ich euch nicht helfen ^^

  • Na hast du eine Ahnung :D Beim Konvoi der Minenrationen ist kein einziger Gardist dabei, den machen wir Schatten mit den Buddlern alleine.

    Das ist finde ich ein netter Kompromiss. Immer wenn ich mit meinem Novizen in das Neue Lager komme, ist dort eine Menge los. Viele Gildenlose und eine Hand voll Gildenmitglieder. Immer ist alles vertreten, die Banditen am Feld herum, die Schürfer in der Kneipe und die Wassernovizen im Lazarett. So wie man sich das eigentlich vorstellt. Wenn sich davon ein paar Leute zusammen finden können die locker einen Rationskonvoi überfallen.


    Was die Überfälle an sich angeht denke ich, dass man sich mit der Zeit hocharbeiten kann. Anfangs konzentriert man sich halt auf die Rationskonvois und irgendwann, wenn man eine gute Truppe hat, setzt man sich ambitioniertere Ziele. Manchmal hört es sich so an, als würde man von den AL Spielern verlangen, dass sie sich freiwillig überfallen lassen sollen, damit das NL sein Überfall-RP hat. Dass das nicht ganz fair denen gegenüber ist, ist wohl uns allen klar. :P


    Soweit ich weiß - zumindest wurde mir das damals immer so gesagt, wenn wir auf Überfall gegangen sind - besteht die Hauptaufgabe der Banditen sowieso das Neue mit Außenweltware zu versorgen. Bei den Rationskonvois ist das ja alles dabei, und die sind anscheinend eher schwach bewacht. Da würde ich als Bandit ansetzen, wenn ich mir eine kleine Bande aufbauen möchte, die auch mal was gewinnt und nicht nur einen Satz heiße Ohren bekommt. Gleichzeitig kann man sich damit auch einen guten Ruf beim Wasserkreis und den Söldnern aufbauen, und Kontakte für Zukünftige Ziele knüpfen. Ist doch eine Win-Win Situation :)


    Edit: Da war Sypher wohl etwas schneller. :D

  • Ich bin ja der Meinung, dass man endlich Minenkonvois von Schatten machen lässt, nur Schatten, keine Gardisten. Bei einem Erztransport wäre das etwas anderes .. Oder einem Außenwelt-Handel, aber doch keinen Gang zu Mine...


    Gardisten sollten Lager, Mine, Austauschplatz bewachen und nicht den Weg dazwischen.

    Das ganze ist ein RP-Problem und es den Leuten ooc einfacher zu machen weil sie selbst zu unfähig sind etwas gebacken zu kriegen, werde ich für meinen Teil garantiert nicht.

    Versetz dich mal in die Rp Lage eines Gardisten was dieser sich anhören darf wenn die eigenen Leute welcher er schützen soll, überfallen werden. Das fördert nur das sich eine noch größere Kluft zwischen Schatten und Garde bildet, diese Probleme brauchen wir im AL in dem Ausmaß nun wirklich nicht.

  • Das ganze ist ein RP-Problem und es den Leuten ooc einfacher zu machen weil sie selbst zu unfähig sind etwas gebacken zu kriegen, werde ich für meinen Teil garantiert nicht.

    Versetz dich mal in die Rp Lage eines Gardisten was dieser sich anhören darf wenn die eigenen Leute welcher er schützen soll, überfallen werden. Das fördert nur das sich eine noch größere Kluft zwischen Schatten und Garde bildet, diese Probleme brauchen wir im AL in dem Ausmaß nun wirklich nicht.

    Das kann ich wiederum verstehen. Nur direkt von Mods und Gildenleitern zu hören, dass Söldner sich nicht als Ausgleich an Überfällen beteiligen dürfen, weil sie sonst den Char verlieren können, is nich gerade fördernd. Zumal es sicher jetzige Söldner und spätere Söldner gibt die das wollen würden.