Zustand - Reisfeld

  • Der Zustandsthread des Reisfeldes



    - Die Vogelscheuchen wurden vom Winter nun komplett erledigt. Sie sind in sich zusammengefallen.

    - In der Mitte der ersten Ebene wurde ein Fasst zur Hälfte im Boden verbuddelt. Dieses Fass ist vernagelt und strahlt eine starke Wärme aus. Sollte man es öffnen und hineinsehen, dann erkennt man ein Golemherz. Um das Herz ist ein Kranz aus roten Erzbrocken ausgelegt.

    - Der zähe Schlamm und die abgestorbenen Pflanzenreste wurden entfernt. Neuer Reis wurde gesät. Es kann auf allen Ebenen wieder gepflückt werden.

    - Unterhalb von Ebene 3 türmen sich nun Schlammberge auf. Pflanzenreste wurden achtlos herunter geworfen und beginnen zu verfallen.



    - Der Feldweg wurde ordentlich gefegt und vom Eis befreit.



    - Über dem Rastplatz wurde ein Dach errichtet. Man kann nun im Trockenen sitzen.

    - Am Feld wird viel gearbeitet. Der Rastplatz müllt langsam wieder zu.



    - Der Damm hält, eine Katastrophe scheint nicht unmittelbar bevor zu stehen.

    - Einige Stellen im unteren Bereich scheinen allerdings feucht zu sein. Weiterhin sind an einigen Stellen die Holzbalken durch Ratten angefressen. Die Kälte scheint dem Holz zusätzlich zuzusetzen.



    - Coopers Unrat wurde weggeschafft. Die Hütte wurde ordentlich geputzt. Es riecht ein wenig nach einem Adeligen.

    - Der Tisch ist übersät von Macken und Schrammen.

    - Das Regal ist alt und abgewetzt.



    - Das Lagerhaus wurde lange nicht benutzt. Es wurde viel Schnee und Regen hereingeweht. Der Boden ist nass, viele leere Säcke fliegen herum.

    - Die Wasserfässer sind voll.




    - Der Dachboden ist völlig verstaubt. Tote Fleischwanzen liegen herum.




  • Beitrag von Specter ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Beitrag von Specter ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Beitrag von Specter ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().