Angeln attraktiver machen

  • Aber wäre dann da die Mine nicht wieder attraktiver als Angeln? Klar man kann den Fisch essen, aber dafür braucht es dann erstmal wieder eine Angel, man muss ihn an den Mann bringen für Erz, bei begrenztem Bedarf. Sehe da nicht wirklich direkt einen Unterschied zur Sammelei. Beim Leerjagen des Servers gibts ja auch keine Erschöpfung.


    EDIT: Ob es beim ausnehmen von Tieren Erschöpfung gibt weiß ich nicht. Daher bitte ausklammern wenn ich da falsch liegen sollte.

    Zumal Fisch auch vergammelt, nicht? Ewig im Inventar kann der nicht bleiben.

  • Zumal Fisch auch vergammelt, nicht? Ewig im Inventar kann der nicht bleiben.

    Ist schon nach ca. einer Woche weg, wenn ich das mal richtig beobachtet habe. Gebraten hält er wohl länger. Schafft man sich extra eine Angel and und eine Pfanne, nur um den Server leer zu fischen? Ich bezweifel es mal stark. Aber ausschließen will und kann ich es nicht. ^^

  • Ist schon nach ca. einer Woche weg, wenn ich das mal richtig beobachtet habe. Gebraten hält er wohl länger. Schafft man sich extra eine Angel and und eine Pfanne, nur um den Server leer zu fischen? Ich bezweifel es mal stark. Aber ausschließen will und kann ich es nicht. ^^

    Naja, das meinte ich auch gar nicht. Soweit ich weiß, vergammeln Lebensmittel auch in Abhängigkeit der Menge die man hat und unter anderen weiteren Faktoren. Aber keine Ahnung wie genau das aufgedröselt ist. Und wie gesagt. gekauft wird ja nur was gebraucht wird. Da kann einer auch 100 Fische bringen, wenn Fisch nicht weggeht kauft die keiner.

  • Ich selbst sehe beim Angeln das größte Problem, dass dabei die Ausdauer, zwar gering, aber dennoch runtergeht. Und falls jemand das Erz aufbringt, eine Angel zum Angeln sowie eine Pfanne zu braten zu kaufen, damit zumindest der Fisch länger im Inventar hält, dazu dann auch noch stundenlang die Fischspots abzuangeln, dann muss man schon entweder ein Fischfanatiker sein oder die größte Langeweile haben.

  • Ich habe vor Ewigkeiten mal eine Liste irgendwo gesehen, wo Ankaufspreise gegen Einnahmen verrechnet wurden. Dabei ist mir aufgefallen, dass für Fisch mit am meisten Profit für eine Kneipe abspringt, betrachtet man den geringen Ankaufs- und den relativ hohen Verkaufspreis.

    Falsch. Ich weiß auch nicht welche Liste du da gesehen hast, bzw. was Kneipenpreise jetzt mit irgendwelchen Fischspot-Problemen am Hut haben, aber Fischgerichte bringen weniger Gewinn ein als ihr Äquivalent bei den Fleischgerichten, da der Ankauf teurer ist aber die Gerichte für den selben Preis verkauft werden.

  • Durchaus auch Teil des RPs dass man geringbezahlte Arbeit meidet wenn man wenig Erz hat.

    Natürlich ist es das. Darum geht's doch hier aber auch. Wie kann man das attraktiver machen, wenn eventuell auch das Balancing noch nicht ganz ausgefeilt ist? Verstehe nicht genau, was du damit beitragen willst.

    Falsch. Ich weiß auch nicht welche Liste du da gesehen hast, bzw. was Kneipenpreise jetzt mit irgendwelchen Fischspot-Problemen am Hut haben, aber Fischgerichte bringen weniger Gewinn ein als ihr Äquivalent bei den Fleischgerichten, da der Ankauf teurer ist aber die Gerichte für den selben Preis verkauft werden.

    Die Liste war vor Monaten mal im Kneipeninternen. Dann habe ich mich wohl geirrt. Ist ja dann eigentlich nur noch ein Grund mehr, irgendwie was am Balancing zu ändern. Sei es Sättigungsgrad, Dauer eines Angelvorgangs oder benötigte Fische für eine Speise.

  • Einmal aus meiner Sicht, bezogen auf das Balancing:

    Für Selbstversorger ist fischen ziemlich worth, da es kaum Ausdauer verbraucht und man es neben dem schürfen betreiben kann, aber niemals anstelle dessen.

    Was den Verkauf angeht...die Fischerei im Alten hat damals ausreichenden Umsatz gemacht, würde ich sagen.

    Dabei lag das allerdings hauptsächlich an den Preisabsprachen die zwischen Mine und Taverne mit der Fischerei getroffen wurden. Diese waren ziemlich entgegenkommen und sind wohl nur zustande gekommen, weil man das rp darum fördern wollte, da Fische an sich nicht rentabel genug für die weiterverarbeitung sind.


    Will man das ganze also balancen, sollte man zum einen den Ausdauerverbrauch erhöhen, damit die Leute sich zwischen schürfen und fischen entscheiden müssen...zum anderen aber auch die Wertigkeit der Gerichte anpassen, um den Ankauf attraktiver zu machen.

    Wäre zumindest die einfachste Lösung die mir gerade im Kopf herumschwirrt. Klar könnte man auch die Fangrate anpassen, allerdings sehe ich dann entweder jeder fischen oder niemanden mehr.

  • Will man das ganze also balancen, sollte man zum einen den Ausdauerverbrauch erhöhen, damit die Leute sich zwischen schürfen und fischen entscheiden müssen..

    inwiefern will man das denn im RP begründen? "Tut mir leid, ich kann nicht Reis pflücken, weil ich mich nach dem fischen kaum auf den Beinen halten kann" oder wie? Das Verlieren der Ausdauer macht halt beim Fischen überhaupt keinen Sinn.

  • inwiefern will man das denn im RP begründen? "Tut mir leid, ich kann nicht Reis pflücken, weil ich mich nach dem fischen kaum auf den Beinen halten kann" oder wie? Das Verlieren der Ausdauer macht halt beim Fischen überhaupt keinen Sinn.

    Wenn man mit Logik allein rangeht macht einiges keinen Sinn, dennoch kann ich verstehen, dass man das Fischen durchaus rentabel machen muss, jedoch nicht einfach ohne Erschöpfung. Sonst ist man nachts angeln und tagsüber pflücken/schürfen.


    Die Fangrate ist allerdings recht angemessen, die Gamellrate macht es dann nur schwer den Fisch rechtzeitig zu einem der Köche/Wirte zu bringen, ohne das schon ein relativ großer Anteil weggegammelt ist. (Natürlich noch schlimmer, wenn die Leute, die den verarbeiten gerade wo anders/beschäftigt sind, oder man quer durch die Kolonie rennen muss)

  • Wenn man mit Logik allein rangeht macht einiges keinen Sinn, dennoch kann ich verstehen, dass man das Fischen durchaus rentabel machen muss, jedoch nicht einfach ohne Erschöpfung. Sonst ist man nachts angeln und tagsüber pflücken/schürfen.

    Dann sollte man doch daran arbeiten, nicht noch mehr Logiklücken zu produzieren. Das Verlieren der Ausdauer streckt m.M.n sogar noch eher vom Fischen ab, ganz zu schweigen von der Wartezeit und den Viechern, welche gerne mal in der Nähe herumtanzen.

  • Ich selbst sehe beim Angeln das größte Problem, dass dabei die Ausdauer, zwar gering, aber dennoch runtergeht. Und falls jemand das Erz aufbringt, eine Angel zum Angeln sowie eine Pfanne zu braten zu kaufen, damit zumindest der Fisch länger im Inventar hält, dazu dann auch noch stundenlang die Fischspots abzuangeln, dann muss man schon entweder ein Fischfanatiker sein oder die größte Langeweile haben.

    Du meinst soviel Langeweile wie die Leute die ewig afk in der Mine standen und stellenweise ganze Nächte durchgehackt haben, bis sie vom Ausdauerskript einen Dämpfer bekommen haben?

  • Du meinst soviel Langeweile wie die Leute die ewig afk in der Mine standen und stellenweise ganze Nächte durchgehackt haben, bis sie vom Ausdauerskript einen Dämpfer bekommen haben?

    Der Unterschied aber zwischen dem Fischen und dem Hacken ist dieser, dass man bein hacken in der Mine wohl kaum von Banditen und/oder Viechern jederzeit angegriffen werden könnte, sowie der Unterschied, dass man für die kompletten Klumpen, welche man für den maximalem Erzwert relevant sind, etwa +/- 1 Stunde braucht. Beim Fischen brauchst du jedoch in der Regel länger, wenn du einen ordentlichen Vorrat an Fisch haben willst. Dazu kommt noch dazu, dass Fisch in Gegensatz zum Erz, gammelt.

    Es werden auch jetzt schon Bäume weil sie keine Ausdauer verbrauchen nächtlich für Äste gefarmt. Es passiert also auch weiterhin mit neuen Features welche keine Ausdauer haben.

    Ich selbst habe auch überhaupt nichts dagegen, wenn man beim Holzhacken Ausdauer verlieren würde. Da macht es ja sogar logisch gesehen mehr Sinn, da das Holzhacken definitiv eine viel größere körperliche Anstrengung ist, als zu angeln.

  • Wobei die Lösung dort wäre - Bolzen und Pfeile an den Beruf des Bogners binden.

    Und dann können alle Schützen im NL und SL meckern sobald mal die tollen Handwerker ne Woche lang im Urlaub sind, kommt sicher gut an wenn alle Schützen dann temporär garnicht mehr gespielt werden können. Aber nur zu, im AL kann man die zum Glück für so fälle aus der Aussenwelt erhalten :)

    Aber zum eigentlichen Thema, ich denke auch das Angeln verbessert und angepasst gehört, aber Ausdauer entfernen ist die falsche Art und weise, zumal die jetzige Ausdauer für das leeren von 3 Angelplätze ausreicht.

  • Es werden auch jetzt schon Bäume weil sie keine Ausdauer verbrauchen nächtlich für Äste gefarmt. Es passiert also auch weiterhin mit neuen Features welche keine Ausdauer haben.

    Also man kann den Server komplett leer jagen, die ganze Kolonie im Laufschritt dabei durchqueren, nebenbei Bäume fällen, und sich dann noch xxxx Bolzen/Pfeile schnitzen, ohne Ausdauer zu brauchen? Das wäre ja absurd.

  • Und dann können alle Schützen im NL und SL meckern sobald mal die tollen Handwerker ne Woche lang im Urlaub sind, kommt sicher gut an wenn alle Schützen dann temporär garnicht mehr gespielt werden können. Aber nur zu, im AL kann man die zum Glück für so fälle aus der Aussenwelt erhalten :)

    Aber zum eigentlichen Thema, ich denke auch das Angeln verbessert und angepasst gehört, aber Ausdauer entfernen ist die falsche Art und weise, zumal die jetzige Ausdauer für das leeren von 3 Angelplätze ausreicht.

    Da gibt es sicher Lösungsmöglichkeiten. Und Konvois kann man, zumindest in der Theorie auch überfallen!