Beiträge von Vatula

    Ich erlaube mir mal, konkretere Vorschläge zu machen, die eine Diskussion vielleicht erleichtern:


    Lichtspruchrolle

    JETZT VORSCHLAG
    3 Feuersteine
    1 Feuerstein
    1 Gletscherquarzpulver (= 5 Gletscherquarzpulver)
    ----------
    1 Aquamarinpulver (= 5 Aqumarine)
    1 Aquamarinpulver
    Tinte und Papier (+ Mana)
    Tinte und Papier (+ Mana)


    Das scheint mir immer noch sehr viel teurer als eine bloße Fackel, was es ja auch sein soll. Aber um einen bloßen "Ambiente"-Zauber nicht zu teuer sein zu lassen, scheinen mir die Anpassungen nötig, gerade weil man ja oft im RP diesen Zauber immer wieder und wieder anwenden muss. Aquamarin ist das am leichtesten zu beschaffene Mineral und daher nicht so ein Verlus wie Gletscherquarz.

    Die Rune könnte man im Prinzip bei den bisherigen Kosten lassen, allerdings steht am Runentisch noch immer Gold statt Feuersteinen.


    Und noch zu den Sumpfspezifischen Zaubern: Für den Sumpf ist die Mineralienbeschaffung sowieso schon ein Problem (was sich aber im RP lösen lässt). Die Crawlerzangen hingegen sind ein rares Gut, das auch noch für Gegengifte (und wenn man verschwenderisch sein will Crawlersuppen) benötig wird. Da nicht jeder Crawler Zangen gibt und die Templer auch noch andere Dinge zu tun haben (und bei der Beschaffung Gegengifte verbraucht werden), ist das eigentlich immer Mangelware.


    Wenn ich das richtig weiß, können sich die Feuermagier ihre spezifischen Zutaten in der Außenwelt kaufen, die Wassermagier brauchen eben noch mehr von den Mineralen (die sie ohnehin besorgen müssen) um daraus alchemistisches Eis herzustellen. Der Sumpf braucht Crawlerzangen um dann 5 (wie oben ausgeführtmit anderen Zutaten in ein Elixier verarbeiten zu müssen. Das scheint mir unverhältnismäßig. Um aber nicht das Spruchrollenbalancing insgesamt verändern zu müssen, schlage ich vor, hier anzusetzen:


    Statt 5 Crawlerzangen für das Crawlerelixer in Zukunft 3 Crawlerzangen. Das ist dann immer noch nicht günstig, verbessert aber die Ausbeute beträchtlich. 90 Crawlerzangen (und da muss man erstmal hinkommen) würden dann nicht 18 sonden 30 Elixiere geben. Man müsste allerdings, wenn das Elixier eine Mana-regenerierende Wirkung hat, das entsprechend senken - aber dafür würde man das eh nicht benutzen. Wenn wir eine bessere Ausbeute hätten, könnten wir Crawlerelixiere auch leichter im RP für Rituale verwenden. Zur Zeit muss ich damit geizig sein. Es hätte also am Ende eine RP-fördernde Wirkung, ohne dass die Sumpfspruchrollen dadurch billig würden.

    Mal ein Tipp, wenn man etwas Provokantes schreiben will: Schlaft lieber drüber und überlegt euch, ob ihr es dann immer noch abschicken wollt. Man kann sowas schließlich kaum noch zurücknehmen.


    Eigentlich sollten wir uns doch einig sein, dass wir hier schön zusammen RP machen wollen.


    80% in diesem Thread ist aber pure Polemik und führt zu nichts.


    Was ich nicht verstehe, warum man sich über bloßen Entzug von SL-Rechten so sehr aufregt, als sei ein Spieler gebannt worden. Niemand ist in seinem RP eingeschränkt worden. Es könnte eigentlich normal weitergehen, niemand hat seinen Char verloren. Will man das wegen einem bloßen Verlust von Rechten derart eskalieren lassen und zu einem "Rachefeldzug" ausarten lassen? Ich verstehe die Enttäuschung, am meisten könnte ich sie bei den betreffenden Personen verstehen und wüsste auch nicht, wie ich selbst reagieren würde in der gleichen Situation. Bei an sich... "Unbeteiligten" verstehe ich das große Entsetzen eigentlich nicht.

    Zum Teil werden diese Dinge ja durchaus auch verwendet. Das Problem ist immer ein bisschen dass Kulthandlungen im Idealfall historische (Traditionsargument: "Das haben wir immer schon so gemacht" oder "Y'Berion hat das so gemacht") oder theologische Begründungen brauchen um nicht sinnlos zu sein. Diese müssten zum Teil aber erst entwickelt und begründet werden.


    Mir wäre es wichtig, das "niedere" Gebet eines Novizen nicht mit zu viel Prunk zu versehen, wie auch Novizen nicht alle mögliche Rituale in die Hand zu geben. Das mag zwar die RP-Möglichkeiten etwas einschränken, aber das Abhalten von Ritualen ist auch sicher nicht die vorrangigste Novizenaufgabe. Prunk, Pracht und Festlichkeit sollte großen und besonderen Ritualen vorbehalten sein. Wenn katholische Laien beten, beginnen sie ja in der Regel auch nicht damit mit Weihrauch herumzuhantieren. Von daher sollte man da schon bei Gebeten sich in Dezenz üben.

    Im Prinzip finde ich den Vorschlag auch gut, wäre aber ebenso sehr dagegen Erz auszugeben. Nicht nur, weil das Erz ja auch woher kommen müsste und dann an anderer Stelle fehlen würde, es hätte ja auch nur außerhalb der Bruderschaft einen direkten Nutzen, womit sozusagen direkt Anreize schaffen würde, das Lager gleich wieder zu verlassen. Rationen und Sumpfkrautstengel (den man dann ja zur Not zu Erz machen könnte), schiene mir aber durchaus ein sinnvoller Anreiz.

    So heilig, als dass man ihn nicht verkaufen würde, ist der Stengel im RP sicher nicht, wenn überhaupt wäre das beim Traumruf argumentierbar. Die Herstellungskosten sind natürlich erhöht, aber das ist angemessen. Wichtig ist aber, dass das Verhältnis zwischen Gedchwindigkeitstrank und rotem Templer erhalten bleibt. Der Trank braucht 18x so viel Snapperkraut wie der Stengel. Würde man die Wirkdauer des Stengeks verlängern, was mir sinnvoll schiene, müsste im Idealfall auch die Effektivität des Geschwindigkeitstrankes entsprechend angepasst werden.

    Ein Lichtzauber kostet ja auch! Extrem viel mehr als eine Fackel. Es ist auch nicht das Problem, dass er mehr kostet, sondern viel zu viel kostet. Unverhältnismäßig viel. Leichte Wundheilung wäre etwa ein Zauber, den ich viel größzügiger ausgeben könnte als Licht, weil ich an diese Materialien (Aquamarin und Heilpflanzenpulver) sehr viel leichter kommen kann. Und das wäre ja jetzt tatsächlich ein Zauber, der unmittelbare Vorteile sowohl im RP als auch in der Engine bietet. Der Nutzen von Licht ist einfach sooooo viel geringer, dass die Herstellungskosten einfach in keinem Verhältnis stehen. Und zweites Problem wäre, dass der Zauber ja nur ganz kurz hält und wenn man sich nicht mit einem Emote begnügen, sondern tatsächlich Licht machen will, muss man eben immer wieder und wieder Licht nachzaubern. 10 Lichtspruchrollen wären dann sehr schnell aufgebraucht, wie oben geschildert, kann das schon bei einer RP-Aktion passieren. Und das steht eben wirklich in überhaupt keinem Verhältnis zu den Herstellungskosten (und der Herstellungszeit!) des Zaubers.

    Zum Eingang: Ja, ich finde es auch zu hoch.

    Allerdings finde ich 5 Minengänge für eine Rolle schon etwas übertrieben. 2 Mingengänge (1x Aquamarin, 1x Gletscherquarz) reichen völlig für diese 10 Schriftrollen. Zumindest mit unseren Buddlern. Das der Sumpf natürlich vermehrt nur noch Leute hat die nach zwei Tagen schon dem Alten den Rücken kehrten, ist ungünstig für euch. Ohne Schürflevel nichts Erschürftes.


    Allerdings habt ihr ja noch die Möglichkeit auf Handel. Dann lasst euch halt mal in Aquamarinen oder Bergkristallen bezahlen anstelle von schnödem Erz.

    Sicher zutreffend, dass der Sumpf bei der Mineralienbeschaffung benachteiligt ist, ist aber ja tatsächlich (ein stimmiges!) RP-Problem und daher geht es mir auch nicht um diesen Aspekt. Vielmehr die allgemeinen Kosten gerade bei Licht, wobei von niedrigeren Kosten alle Magiergilden in gleicherweise profitieren würden. Und ferner eine Überprüfung des Crawlerelixiers, wo mir der Aufwand unverhältnismäßig hoch scheint. Allerdings will ich damit auch nicht andeuten, dass der Sumpf benachteiligt wäre, weil ich einfach nicht weiß, wie hoch der vergleichbare Aufwand für die Magie-spezifische Zutat in den anderen Lagern ist. Jedenfalls würde ich da auch eine Kostenminderung begrüßen.

    Besonders bei Licht ist das ja schlimm. Man benötigt 5 Minengänge oder so um eine Rolle zu craften. Die dann kurz bisschen leuchtet. Man hat davon ja keinerlei Vorteil, eine Fackel würds genauso machen, hält ja sogar länger und kostet einen schwerer Ast. Ich versteh absolut, dass man starke Zauber die auch im PvP oder PvE Verwendung finden da hinter einer "Paywall" im RP sind, aber bei Licht handelt es sich um reines Ambiente um das RP schöner zu gestalten, da sollte man nicht gleich mit jedem Wirken einen Berg aushöhlen müssen.


    Naja, formal wären es 2 Minengänge. Einmal zur Gletscherquarzmine und einmal zur Aquamarinmine und man bräuchte ja auch nur jeweils 5 Steine. Dann hat man aber halt auch wirklich nur eine Spruchrolle. Und natürlich die Feuersteine, die auch noch jemand sammeln muss (und bereit sein muss, sie nicht anders, besser zu verwenden).

    Liebe Leute,


    Spruchrollen sind auf SKO extrem teuer und Runen im Vergleich dazu eher billig, wenn man bedenkt, dass sie ewig halten. Es ist auch vollkommen in Ordnung, dass Spruchrollen eher teuer sind, weil Zauber ja auch sehr mächtig sein können, allerdings ist der potentielle Anwenderkreis von Spruchrollen eh nicht besonders groß. Gerade wenn man Magie lernen will (im Sumpf ja in allen Gilden ab einem gewissen Rang in gewisser Form möglich), investiert man lange Zeit seine Teachs in MaxMana und es dauert sehr lange bis man davon profitieren kann. Bzw. selbst wenn jemand schon 70 Mana hätte, bringt ihm dass erstmal rein gar nichts, so lange er keine Spruchrollen besitzt (oder eben Runen, sofern erlaubt). Der Spieler ist also extrem abhängig von den Magiergilden, ob er mit seinem Mana etwas anfangen kann. Das ist auch gut so, überhaupt keine Frage, das gehört dazu. Das Problem ist eher, dass Spruchrollen immer noch extrem teuer sind und man als Magierspieler aus Kostengründen (!) ein Interesse daran haben muss, seine Novizen/Tempeldiener sobald ein gewisses Level erreicht ist möglichst rasch an die Runenbenutzung zu gewöhnen. Und das schrenkt das RP wirklich ein! Wenn ich meinem Schüler die Benutzung eines Zaubers beibringen will, dann gehört ja auch Praxis dazu. Dann gehört es dazu, dass man auch mal zielen übt, damit der Blitz/Feuerpfeil etc. auch sein Ziel nicht verfehlt. Vor dem Reset war das kein Problem. Da habe ich Strohpuppen bauen lassen und meine Novizen mit Feuer spielen lassen. Jetzt will ich das kaum machen, weil es einfach viel zu teuer ist. Oder wenn die Kreise untereinander Spruchrollen tauschen, dann wäre es schön, seine Novizen/Tempeldiener mit fremder Magie experementieren zu lassen. Wenn man aber von vorneherein nur wenige Zauber tauscht, weil die Spruchrollen teuer sind, dann wird man damit eben auch sehr sparsam umgehen (was in diesem Fall vielleicht noch eher verständlich ist).


    Spruchrollen will man nicht anwenden, wenn man nicht muss. Außer man ist, warum auch immer, steinreich. Und Steine sind ein gutes Stichwort, man braucht nämlich sehr viele davon. Gerade der Sumpf ist natürlich was die Mineralienbeschaffung angeht strukturell durch die mangelnden Minen-Skills seiner Bewohner benachteiligt, aber das wäre natürlich noch etwas, wofür man im RP auch Lösungen finden kann.


    Bei den Zaubern des Sumpfes fällt darüberhinaus noch eine Zutat negativ auf: Crawlerelixier. Dafür braucht es unter anderem fünf Crawlerzangen. Um fünf Crawlerzangen zu bekommen, braucht es schon ein paar Crawler. Und ein paar von deren Zangen werden dann aber auch noch für das Crawlergegengift benötigt. Ich weiß nicht, wie aufwendig und kostbar die entsprechenden Zutaten bei den Feuermagiern und den Wassermagiern sind, aber dass ein einziger kleiner Blitz das Leben von so vielen Crawlern auslöscht ist schon ein Problem.


    Ich will mal eine Beispielrechnung machen. Angenommen ich bringe meinem Schüler die Anwendung der Blitzspruchrolle bei, will das fünfmal mit ihm üben und ihn dann noch mit fünf Spruchrollen ausstatten. Das wären keine exorbitant hohen Zahlen, das bedeutet ja dass er zehn mal diesen Zauber anwenden kann, so als habe er einen Bogen mit nur zehn Pfeilen. Es bleibt nichts, was man alltäglich machen würde. Welche Kosten entstehen nun als bei Herstellung von 10 Blitzspruchrollen:


    160 Mana Herstellungskosten meinerseits (das scheint mir okay)

    10 Blatt Papier (vernachlässigbar)

    Tinte (mit einem gewissen Faktor dass sie verbraucht wird, auch unproblematisch mittlerweile)

    10 Bergkristallpulver (= 50 Brocken Bergkristall, für den Sumpf nicht einfach zu beschaffen)

    10 Crawlerelixier (= 50 (!!!!) Crawlerzangen (+ X für Gegengifte die bei der Jagd gebraucht werden), 10 Feuerkrautpulver, 20 Wasser, 10 Flaschen)


    Und dann kommen noch einmal 100 Mana des Anwenders dazu. Das Bergkristallpulver ist zwar schon eher teuer, aber das Crawlerelixier ist wirklich ein großes Problem, zumal Crawlerzangen ja auch noch ein paar andere Verwendungen haben. Was hat man davon? Einen Zauber, der immerhin junge Scavanger und Blutfliegen one-hittet, also schon ganz passabel, aber alle anderen Tötungsarten (also mit herkömmlichen Waffen) wären bei weitem billiger (und vor allem auf Dauer gesehen). Und es ist ja auch vollkommen okay, dass Magie deutlich teuerer ist, was besonderes bleibt etc. Aber die jetztigen Kosten scheinen doch nicht ganz angemessen. Besonders eklatant wird das an der Lichtspruchrolle deutlich. Dieser Zauber bringt einem außer "wir können im RP jetzt was sehen" und "wow, er kann ein Licht machen" rein gar nichts. Er ist sehr viel ineffektiver als eine Fackel (was ja erstmal okay sein kann). Aber fünf Minuten Wirkdauer sind wirklich sehr, sehr kurz. RP dauert meist länger. Wenn man eine zweistündige Minenexpedition macht, dann müsste man ja das Licht immer wieder und wieder anmachen. Für Runenbenutzer ist das kein Problem, kostet zwar etwas Mana, aber das ist nicht das Problem. Wenn man auf einem zweistündigen Ausflug, von zwanzig Minuten abgesehen, die ganze Zeit Licht machen wollte, braucht man 10 Lichtspruchrollen. Und die Kosten dafür sind abartig, weil ja auch der unmittelbare Nutzen (etwa im Vergleich zu günstigeren !!!!! Heilungsspruchrollen oder Blitzspruchrollen) fast nicht besteht. Man braucht für zehn Spruchrollen:


    30 Feuersteine

    10 Gletscherquarzpulver (50 Gletscherquarz)

    10 Aquamarinpulver (50 Aquamarin)

    (und Papier, Tinte, Mana, was mal vernachlässigt werden darf)


    Die ganze Zeit die für die Gewinnung und das Zermahlen der Mineralien aufgewendet werden müssen, der logistische Aufwand (für den Sumpf nochmal höher als für die anderen Lager), die Zeit des Spruchrollenschreibens... das macht Lichtspruchrollen viel zu teuer, als dass man sie zur Atmosphäre einfach mal nebenbei anwenden würde.



    Was würde ich mir daher wünschen?


    - Dass man (wo möglich) Spruchrollen gerade im Kreis 1 etwas günstiger macht (und Runen gerne etwas teurer)

    - dass man noch einmal überprüft ob Crawlerelixier als Zutat vom Balancing her passt (wenn die vergleichbare Zutat im AL und NL ähnlich teuer ist, will ich nichts gesagt haben)

    - dass die Wirkdauer der Lichtspruchrolle, wenn technisch möglich, auf mindestens 10 Minuten angehoben wird, und/oder:

    - dass die Kosten der Lichtspruchrolle drastisch reduziert werden: etwa auf 1 Feuerstein + 1 Aquamarinpulver (= 5 Aquamarine). Aquamarin ist das am leichtesten zu beschaffene Mineral, Gletzscherquarz ist viel zu aufwändig.

    - dass man die Herstellung der Lichtrune fixt (da wird immer noch Gold verlangt)



    Es geht mir nicht darum, Spruchrollenanwender "stärker" zu machen, sondern im Wesentlichen darum, Hürden im RP abzubauen. Wenn Spruchrollen zu teuer sind ist man auch zu geizig sie anzuwenden. Damit der Magie-Unterricht mit Novizen/Tempeldienern auch wirklich aus Übungen bestehen kann ohne die Mineralienvorräte zu vernichten. Und damit Nicht-Magier-Spieler (wie Templer oder schwere Sumpf-Novizen) auch eine Aussicht haben, ihre investierten Mana-Punkte auch gelegentlich mit Spruchrollen nutzen zu können. Bevor man in anderen Lagern aufschreit: Wir reden hier von einer sehr, sehr kleinen Zahl an Spielern und es ist strukturell so gewollt, dass im Sumpf Magie-Kenntnisse breiter verteilt sind. Gleichzeitig sorgt das im Sumpf ja noch dafür, dass die Ressourcen dafür noch knapper werden. Die Bogenschützen dürfen sich ja mal vorstellen, wie es wäre, wenn sie Monate lang im Rp trainieren und dann nach mehreren Monaten fünf Pfeile bekommen und dann wieder ein paar Monate warten und noch mal fünf Pfeile bekommen. Was ich gerne hätte, wäre, dass es auch mal zehn Pfeile sind. Es betrifft ja nur eine kleine Zahl Spieler und somit treten Balancing-Probleme nicht so schnell und offen zu Tage, aber ich denke hier wäre es Zeit etwas nachzujustieren (gerne auch zu dem Preis, das Runen etwas teurer werden).


    Ich weiß nicht, ob man meine Meinung teilt, es umsetzen kann oder will, aber es ist ja bald Weihnachten und dann darf man auch mal Wünsche äußern. <3


    Vatula

    Gar nicht viel will ich kommentieren, auch weil mir viele Diskussionen nicht zielführend scheinen und ich so viel Langeweile dann auch nicht habe. Den um sich greifenden Regulierungswahn, allemöglichen Dinge festlegen zu müssen, nur weil ja jemand das Fehlen einer Regelung missbrauchen könnte oder Einzelpersonen das getan haben, sehe ich auch sehr kritisch. Das nimmt legalistische Züge an und ich hatte (und habe) keine Lust wegen jeder Kleinigkeit nachfragen zu müssen, weil jemand meint eine Regel aufstellen zu müssen (schlimmstenfalls ohne dass diese irgendwo öffentlich klar kommuniziert worden wäre) oder weil sich jemand einbildet, eine Regel würde existieren, die gar nicht in dieser Form existiert (einem dann aber einen Regelverstoß vorwerfen will). Um solchen legalistischen Tendenzen zu entgehen, kann man sich natürlich seines eigenen (heutzutage viel geschmähten und angeblich politisch inkorrekten) gesunden Menschenverstandes bedienen, was ich auch versuche.


    Ich denke auch, dass es durchaus akzeptabel ist einen Server mit "zwei Geschwindigkeiten" (und allen möglichen Schattierungen dazwischen) weiter durchzuziehen, wo ultrahartes RP auch neben seichterem RP bestehen kann. Zwar bin ich im Zweifel auch eher auf der Seite "lieber mehr RP als weniger", denke aber, dass man das alles nicht übertreiben muss und man sich auch in Verständnis für andere Ansichten üben sollte. Ich selbst etwa halte nicht viel von großen Events und von Engine-Geböller. Das gibt mir aber natürlich nicht das Recht, jene zu verurteilen, denen das Spaß macht und im Gegenteil freue ich mich ja für diese Mitspieler, dass sie daran Freude finden. Umgekehrt erwarte ich auch nicht, dass ihnen theologische Diskussionen Freude bereiten, kann aber schon erwarten, dass sie in gleicherweise dieses RP tolerieren. Wenn sich alle ein bisschen zurücknehmen darin, andere erziehen zu müssen, wenn sich jeder darüber im Klaren ist, was ihm selbst Spaß macht und bedenkt, dass Anderen andere Dinge Spaß machen, dann würde man in einer idealen Welt schon sehr weitkommen.


    Was ich so aber nicht sehe, ist dass das Diskussionsverhalten gravierend schlechter geworden wäre als etwa 2014. Im Gegenteil... was es früher für Hasstiraden im Forum gab, Bannwellen, Abmeldewellen. Damit will ich nicht sagen, dass es heute unbedingt besser läuft (habe ja auch nicht in Alles Einblick), aber die Vergangenheit sollte da, so sehr ich sie liebe, nicht positiv verklärt werden. Und das sage ich auch aus eigener Erfahrung, früher habe ich mich auch noch zu vielmehr Beleidigungen hinreißen lassen und Spieler im Forum öffentlich als "Abschaum" bezeichnet, wofür ich meine einzige Verwarnung in den letzten sechs Jahren kassiert habe. Auch wenn ich immer noch meine, damals in der Sache richtig gelegen zu haben, würde ich das heute natürlich nicht mehr so sagen. Bin ja auch älter geworden. Einen (potentiell schon oft geäußerten) Schlussappell kann ich da aber doch noch anfügen: Wenn Ihr sauer seid, innerlich kocht, dann wartet mit Euren Forumsbeiträgen lieber etwas ab. Auch wenn Ihr Euch zu Unrecht angegangen fühlt, überdenkt Eure Wortwahl (am besten über Nacht) und versucht nicht unnötig zu polemisieren. Wenn beide Konfliktparteien so vorgehen (und manchmal kann man das auch beobachten, dass sie sich zusammenreißen), dann muss eine Nichtigkeit nicht total eskaliert werden.


    Lange Rede, kurzer Sinn, viel allgemein belehrendes Zeug: Sei nett zueinander, nehmt Euch nicht so wichtig, versucht Lösungen zu finden und Spaß zu haben!

    Ich würde das ja vollkommen dem RP überlassen. Aus einem bloßen Buch kann man schließlich nicht unbedingt praktisches Können ableiten. Außerdem können und dürfen Bücher auch falsch sein. Gibt auch in diesem Buch schon Fehler oder Dinge, die fehlen. Das macht es nicht direkt zu einem schlechten Buch, aber es gibt im RP doch viele Möglichkeiten fremde (Bücher)-Autoritäten zu untergraben, Verbreitungen von Büchern zu stoppen etc. Daher denke ich nicht, dass man sich deswegen im RP beschränken sollte, auch wenn's OOC vielleicht ein bisschen blöd ist. Im Sumpf haben wir auch jetzt schon ein Buch über Pflanzen, allerdings in der Bibliothek und kaum jemandem zugänglich - dennoch kann m. E. ein weiteres geschrieben werden. Autoren haben ja unterschiedliches Wissen und unterschiedliche Perspektiven und Herangehensweisen. Im RL werden ja auch immer wieder Bücher zu den gleichen Dingen geschrieben, ohne dass diese Bücher sich gleichen würden.


    Den Punkt mit Metagaming sehe ich allerdings schon. Bedauerlicherweise sind eine nicht kleine Zahl an Spieler nicht oder kaum in der Lage, ihren Char Dinge vergessen zu lassen und lassen ihn alles behalten, was er je gelesen hat (in dem sie selbst nachschauen). Noch gravierender wäre es natürlich, wenn jemand nicht einmal im RP das Buch gelesen hat, das Wissen aber dennoch nutzt. Von daher sollte Zugang zu dem Buch nur haben, wer es auch im RP besitzt. Daher bin ich auch die ganze Zeit schon nicht so sehr glücklich damit, dass das so offen diskutiert wird, dass es also ja schon weitgehend zugänglich gemacht wurde.

    Es kommt, gerade im Unterrichts- oder sonstigen Laber-RP ja gerne mal vor, dass man eine nuancierte Antwort auftrennen muss, weil der Satz zu lang wird. Zwar sollte man natürlich Thomas-Mann-Sätze vermeiden, wenn man nicht ein ähnliches Niveau erreicht (was wohl bei niemandem der Fall sein dürfte), und doch sind komplizierte Sachverhalte, bei denen auf jedes Wort ankommt, kaum anders zu lösen. Und so richtig lang werden die Sätze jetzt ja auch nicht, weil ja schon ein vorgeschobener Emote zusätzlich Platz wegnimmt. Daher wäre ich eigentlich dafür. Aber ich sehe schon, dass manche Leute recht lange für das Schreiben brauchen. Wenn jetzt ihr Platz voll ist, hat man immerhin zwischendurch schon mal was zum lesen und muss nicht noch länger warten.

    Ob es wirklich den Sinn des Threads trifft, die Irrungen und Wirrungen des Neuen Lagers und seiner Magier vor allen auszubreiten, weiß ich nun nicht. Die offenkundig bestehenden Differenzen und Kommunikationsprobleme löst man vielleicht besser ein paar Stufen interner und mit einer Tasse Gutem Willen und Einfühlungsvermögen. Ich verstehe, dass man Aussagen "nicht so stehen lassen" will, wenn man etwas anders sieht, aber ich meine schon, dass jetzt ein bisschen viele Leute mit NL-Interna konfrontiert werden.

    Eigentlich soll es, so verstehe ich es, um mögliche strukturelle Probleme gehen, die möglicherweise zu Inaktivität oder Motivationsproblemen bei Magier-Spielern führen. Und Magier-Spieler nun mit (möglicherweise berechtigten) Vorwürfen, warum XYZ noch nicht Magier geworden ist zu "bombardieren" (noch ist es ja zum Glück einigermaßen freundlich geblieben), hilft am Ende auch keinem, da dass die Motivation der entsprechenden Spieler im Zweifel auch nicht erhöht (wohl eher im Gegenteil).

    Wenn man sich verzauberten Schmuck erwirbt, einen Tank trinkt, der einem Stats gibt, oder einfach Tränke jeglicher Art benutz. An all diesen Stellen wirkt doch bereits Magie für die Allgemeinheit. Wieso also auch nicht mit qualitativ hochwertigem, überwachten, ausgewählten, Magie-RP?

    Magie soll etwas besonders bleiben, dabei aber den Weg zu mehr Leuten finden. Gerade die Magie lässt doch so viele Möglichkeiten offen. Nur weil Hans-Peter, ein Schürfer, einen Feuerpfeil wirft, heißt es nicht, dass es darum nicht ein besonderes Ereignis sein kann. Wieso benutzen die Magier die Leute nicht zum Beispiel mehr für ihre Machenschaften. Sei es auch in sehr beschränkter Form. Das kann man doch auch, ohne die Katze aus dem Sack zu lassen, und einen zu deutlichen Einblick zu liefern.

    Bitte sagt mir, wenn ich mich irre, aber gutes und verantwortungsvolles RP wird doch nicht nur von gehobenen Gildenmitgliedern oder echte GMP-Veteranen ausschließlich ausgeführt. Ich sage nicht, dass es leicht sein soll, solch eine Magie zu wirken, es erscheint mir derzeit nur unmöglich, und das finde ich schade.


    Ein Trank ist allerdings keine Magie, sondern Alchemie. Sie wird zwar in AL und NL wohl vorallem oder ausschließlich innerhalb der Magiergilde praktiziert, im Sumpf sind alchemistische Kenntnisse etwas weitergestreut und auch in den Spitzen der anderen Gilden zu finden.


    Um einem Schürfer eine Spruchrolle zu geben, sind sie einfach viel zu teuer in der Herstellung. Außerdem müsste der Schürfer auch erstmal entsprechenden Unterricht nehmen um ausreichend Mana zu erhalten und in die Benutzung eingewiesen werden und da fragt sich, warum die Wassermagier ihm das beibringen sollten. Außerdem, wenn ein Schürfer einen Feuerpfeil hätte, kann man sich weiter überlegen, wie das weiter skalieren würde, dann hätte auch der Bandenchef seine Zauber, der Erzbaron würde noch stärkere haben wollen und dann müsste man sich fragen, wie man dazu Magier und Novizen noch ins Verhältnis bringen wollte (abseits von Runen)? Weit gestreute Magie-Kenntnis ist nicht vorgesehen und auch nicht stimmig. Der Grund dafür ist aber sicher nicht, dass man grundsätzlich 90% des Servers die Fähigkeit zu angemessenem RP abspricht. Viel wichtiger dürften dabei Balancing und Authentiztäts-Aspekte wiegen. Einzig das Sumpflager ist da ein bisschen eine Ausnahme, was aber auch nicht heißt, dass Novizen oder gar Anhänger zur Zeit, großartig mit Spruchrollen in Berührung kommen.


    Natürlich könnte man als Magier auch mehr mit den anderen Leuten interagieren oder ihre Dienste in Anspruch nehem, dafür muss man aber erstens Zeit (und Zeit wird ja schon für Crafting und Novizen gebraucht) habe, zweitens ein sinnvolles Anliegen und drittens, je nachdem wie wichtig das ist, auch zuverlässige Leute kennen. Im Sumpf sind diese Sachen natürlich viel einfacher zu erreichen, als in den anderen Lagern.

    Ich denke es ist allen Magiergilden klar, dass es geeigneten Nachwuchs braucht, überhaupt keine Frage. Nur leider spielen da eben sehr viele Faktoren rein, die einem (sowohl den möglichen Kandidaten wie auch den Magierspielern) das nicht so leicht machen. Dafür muss man den Thread nur ausgiebig studieren, instruktiv sind etwa Nocturans Beiträge dazu.


    Nur mal am Rande möchte ich auch erwähnen, dass es überhaupt nicht stimmt, dass kein magisches RP stattfindet. Wenn ich nur an die letzte RL-Woche denke, wie viel Magie-RP es da allein im Sumpf gab. Magie-RP ist aber eben weitgehend unsichtbar, weil es in der Regel hinter verschlossenen vier Wänden stattfindet. Das hat im RP auch gute Gründe so. Magie sollte in einer Strafkolonie etwas besonderes sein und bleiben. Das heißt natürlich nicht, dass es vollkommen unsichtbar bleiben muss und sollte.


    Und zumindest in der jüngeren Vergangenheit gab es sogar eine Gelegenheit, bei der sogar lagerübergreifend Magier bereit waren zusammenzuarbeiten. Da das aber offenbar nicht zu dem geplanten Eventverlauf passte (oder was auch immer für Gründe da eine Rolle spielten), ließ man lieber Nichtmagier Orks bei einem Ritual helfen.


    Ansonsten muss ich Rune beipflichten. EInen Magier auszuspielen ist schon recht speziell und kommt mit Verpflichtungen (und Erwartungen!) in vielen Richtungen daher. Dabei tritt man OOC oder im RP immer irgendwem vor oder auf die Füße, ein kleiner, beiläufiger Nebensatz wird überinterpretiert (hat ja schließlich ein Magier gesagt) oder man wird in RP reingezogen, das man gar nicht haben möchte, von dem aber erwartet wird, dass man sich da auskenne (schließlich ist man ja ein Magier, da muss man das wissen/können). Daher glaube ich auch, dass Außenstehende das alles nur in Teilen nachvollziehen können. Das soll aber natürlich kein Todschlagargument sein, zumal die Außensicht auch wichtig ist und man ja auch als Nichtmagierspieler wichtige Dinge sehen und ansprechen oder konstruktive Vorschläge vorbringen kann. Ich will nur nochmal zu bedenken geben, dass die Sache komplex ist und Magier-RP anspruchsvoll und zeitintensiv ist (und fast immer anderen Spielern zu Gute kommen soll, etwa wenn ich stundenlang Unterrichts-RP mit meinen Novizen mache).


    Edit: Und auch wenn es traurig ist: Nur weil jemand lange wartet, rechtfertigt das nicht zwangsläufig eine Beförderung. Aber um für den Sumpf noch zu sprechen: Daran, dass Khabar einmal Guru werden kann, arbeiten wir und ich denke auch, dass von Sumpfseite aus niemand dem Steine in den Weg legen wird.

    Ich denke Nocturans Ausführungen zur Engine-Magie sind sehr zutreffend. Für mich war es aber weder vor noch nach dem Reset die primäre Motivation mich allzu sehr mit Engine-Magie zu befassen. Das ist Beiwerk, das mal nützlich, mal lästig ist. Gerade deswegen muss man im RP auch andere Nischen finden, die man bespielen kann und möchte.


    Magie abseits der Engine-Magie auszuspielen traue ich mich auch praktisch kaum. Einmal habe ich keine Lust wegen jeder Kleinigkeit einen Spielleiter um Erlaubnis zu bitten oder mir von einem Supporter ein /x-Emote platzieren zu lassen. Zweitens weiß ich auch selbst, wie rasch sowas maßlos übetrieben werden kann und stelle am Ende doch fest, dass sowas gerade gerne in Events gerne passiert, das vollkommen unsinniger (wobei das Definitionssache wäre) Kram nicht nur passiert, sondern direkt übermächtig ist. Aber das spielt wohl meine generelle Einstellung zu Events rein.


    Nochmal: Auch wenn viele Magierspieler OOC sicher gerne fünf neue Novizen (oder Tempeldiener) aufnehmen würden, geht das nicht so einfach. Wenn es im Sumpf am Ende mehr Baals geben würde als Templer liefe etwas total schief. Die Magier-Gilden müssen aus ganz vielen Gründen klein bleiben. Sicher, größer als sie jetzt sind dürfen und müssen sie sicher werden. Aber bis dahin dauert es schon lange und dann, wenn jemand Novize ist, müsste er praktisch jeden RL-Tag Unterricht bekommen, damit er rasch (und rasch ist immer noch langsamer als ein halbes Jahr) Aussichten auf einen Magierposten hätte. Nun haben aber die meisten Menschen auch ein RL und können das nicht jeden Tag in dieser Form leisten. Durch die geringe Spieleranzahl in den Magiergilden besteht daher eine große Abhängigkeit von einander und da man dadurch gezwungen ist, andauernd stundenlang RP in ganz kleinem Kreis miteinander zu betreiben, ist eine gewisse Grundsympathie im RP und OOC unerlässlich. Wenn ich einen Novizen hätte, denn ich OOC überhaupt nicht ausstehen könnte, würde ich ganz sicher nicht versuchen viel Zeit mit ihm zu verbringen. Ich hatte bisher, schon vor dem Reset, eigentlich immer das Glück, mich mit meinen Novizen und Tempeldienern gut zu verstehen. Aber gewisser OOC Einfluss bei der Auswahl ist nicht zu leugnen und auch unvermeidbar. Auch wenn jemand unbedingt will und lange wartet, dann tut mir das zwar sehr leid, aber wenn seine RP-Qualitäten in meinen Augen unzureichend sind (die Latte liegt nicht exorbitant hoch), dann geht das eben nicht. Und wenn ich selbst jemanden OOC nicht ausstehen kann, wird's schwierig, auch wenn man das im RP vielleicht ausstellen kann (und sollte), wird man nicht die Lust haben, mit dieser Person stundenlang Einzelunterricht zu machen.