Beiträge von Ruprecht

    Ich versteh' nicht wieso man sich jetzt ein neues System ausdenken sollte. Diebesperks gibt es schon, bloß hat die keiner, weil wahrscheinlich niemand seinen Char wirklich in die Richtung ausspielt. Man kann ja nicht erwarten, dass man das Perk bekommt, nur weil man mal ein, zwei Leute beklaut hat.


    Ihr solltet einfach euer RP machen und vielleicht kommt ihr mal an den Punkt, andem ihr die Möglichkeit bekommt, das DiebesPerk zu ergattern.


    Und aus eigener Erfahrung kann ich auch nur sagen, das meist einfach ein /wurf gemacht wird. Dabei wird dann beachtet wie abgelenkt der gegenüber ist, etc.

    Es ging mir auch nicht darum, es im regelwerk festzusetzen wie man das DiebesRP auswürfeln soll o.ä.

    Ich hab den thread erstellt um zu schauen ob es auch bessere Lösungen als stumpfe Dex-Rolls gibt. Derzeit hat mein Char eh nur 6 dex, weshalb es aktuell in meinem Fall egal ist. Ich machte mir nur Gedanken darüber ob es eine fairere Lösung gibt, wenn der Char irgendwann mehr Dex hat und es dadurch unfair wird

    Das kenne ich anders. Solange der Dieb nicht maßlos übertreibt und sich blöd anstellt, gehen die meisten sogar recht offen und positiv damit um. Ich hab mich auch schon selbst damit befasst.


    Wenn der Dieb aber nun mal nicht schlau ist und an einem RP Tag fünf Leute im Lager beklaut, ohne groß Vorarbeit zu leisten oder mal unterzutauchen, braucht man sich nicht wundern wenn der Char sehr schnell als Dieb enttarnt wird. Und ich wüsste nicht das es Chars gibt die sich gerne und oft beklauen lassen.


    Diebeskunst ist meiner Meinung nach wie ein Handwerk. Erstmal muss man es lernen und darin besser werden, bevor man plündernd durch die Lager zieht und sich dann wundert wenn man nach ein paar Monaten den Char verliert, verbannt wird oder sonst irgendwas. Man sollte sich auch seine Opfer aussuchen, als direkt ein hohes Tier zu beklauen.

    Ich kann dem nur zustimmen.

    Bisher haben die "Opfer", die sich mein Char aussucht immer fair reagiert (Aktuell beklaut er aber vorrangig auch nur Gildenlose, die optisch keine große Gefahr darstellen, sollte er erwischt werden).


    Dieses Würfelsystem ist auch gar keine so schlechte Idee, vielleicht setze ich das in Zukunft auch so um.

    Hi Leute,


    da das Taschendiebstahl-Rp meinen aktuellen Char betrifft, machte ich mir Gedanken darüber wie man so etwas so fair wie möglich Erwürfeln kann.


    Aktuell mache ich es so dass ich einen dex wurf würfle, bisher haben die Opfer ebenfalls ihren dex Wert gewürfelt.

    Da mein Char derzeit eh nur 6 dex hat, ist die Gefahr des Erwischtwerdens recht hoch. Aber in Zukunft sehe ich diese Würfelmethode ein wenig OP.


    Wenn mein Char irgendwann mal, sagen wir 60 dex hat, kann ich ja fast jeden Str Char mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgreich plündern. Der Dex wurf von meiner Seite aus ist ja noch nachvollziehbar, aber was hat die Geschicklichkeit des Kontrahenten damit zu tun, wie aufmerksam sein Char ist? Irgendwie ist das würfelsystem, welches die meisten Spieler beim Taschendiebstahl anwenden, im "late game" dem Opfer gegenüber unfair.


    Habt ihr irgendwelche Ideen, wie man das Ganze als High-Dex-Char etwas fairer handhaben kann?

    Sieht mir eher danach aus, dass du deine Auflösung nicht richtig eingestellt hast.

    Guck mal in der Ini ob alles richtig ist.

    Das hat geklappt, vielen Dank.

    Ich hatte danach noch eine weitere Fehlermeldung worin irgendwas mit Schreibrecht stand. Das konnte ich nun aber auch beenden und das Spiel starten.


    Danke :thumbup:

    Moinmoin,


    ich halte mich kurz ^^

    Ich wollte mal wieder SKO zocken, installiert etc - wenn ich das Spiel über den SKO-Launcher starten möchte, sehe ich nur kurz das SKO-Bild, bevor das Spiel normalerweise startet.

    Ich kriege jedoch vor dem Start eine Fehlermeldung, hab ein Screenshot davon im Anhang hinzugefügt.


    An meiner Graka sollte es nicht liegen, alle anderen Spiele die ich sonst so auf Steam habe, funktionieren. Wenn ich Gothic 2 normal starte, funktioniert es auch ohne Fehlermeldung.


    Den Gothic Ordner für SKO habe ich vom ursprünglichen Steam-Ordner auf C: verschoben.

    Ich habe es gestern durchgespielt.

    Ich denke es ist der falsche Ansatz wenn man sich ans Spiel ranmacht und alles kritisch mit dem original vergleicht.

    Wenn ich genau dasselbe Spielerlebnis haben will, spiele ich halt G1...

    Ich habe es ohne jegliche Erwartung einfach angespielt und alles erkundet.


    Nun zum Spiel.

    Ich finde die Grafik top, als ich gegen Ende auf dem alten Wachturm eine Aussicht über die Kolonie hatte, fand ich es schön überwältigend. Ich freute mich schon den Ostwald etc zu erkunden aber leider hört das Spiel ja vorher auf. Gut, ist ja schließlich auch eine Demo. Aber ich hatte dann sofort Lust auf mehr.


    Das Kampfsystem hat mich am meisten gestört. Ich fand es irgendwie zu leicht, obwohl ich anfangs etwas brauchte bis ich das System gecheckt hatte. Die Gegner stehen da meiner Meinung zu oft und zu lange nichtstätig herum. Man kann sie eigentlich brainafk einfach mit Linke Maustaste-Gespamme umnieten.

    Das Inventar fand ich etwas umständlich zu bedienen und ich weiß immer noch nicht, wie genau ich die Tiere mit dem verfaulten Fleisch anlocken kann.

    Der Gardist am Ende war mir etwas zu sanftmütig als er es eigentlich sein sollte (den Namen nenne ich bewusst nicht, da ich auch keine kleinen spoiler raushaue)


    Und dass die Kampfmusik automatisch losgeht sobald man die Waffe zieht... Meh. Ich mein die Musik is zwar schon gut, aber ich würde sie lieber nur dann haben wenn ich wirklich infight bin.


    Man konnte nicht schwimmen bzw ins Wasser gehen, aber es is ja auch nur eine Demo, das würde bei einer Vollversion sicher eingeführt werden.


    Die kleinen Nebenquests hatten mich neugierig gemacht und es sah auch vielversprechend aus, ich dachte mir nach dem Abschluss schon "hab ich richtig gehandelt? Hat er mich nur verarscht und ich kriege später von irgendwem Konsequenzen zu spüren?".

    Damit meine ich die quest, bei der ein Roter einen losschickt um ihm einen angeblich gestohlenen Gegenstand wieder zu beschaffen.


    Was mir auch noch sehr gefiel war die Konversation mit Diego, wo er mit dem Spieler gemeinsam zum Tor geht. Es fühlt sich lebendiger an als auf dem original, wo der NPC immer anhält, den Spieler "Forcetalked" (ka ob das der richtige Begriff ist) und dann irgendwas redet.


    Eine Vollversion würde ich mir sofort kaufen, es war nicht schlecht.

    Fänd ich super, mit der einzigen Ausnahme, dass man keine Gruppen/ Spieler angreift, die gerade bereits im RP sind. Sprich zB zwei hocken draussen auf ner Bank und sind in ihren Schreibanis. Die da umzubollern wäre schwach, da sollte man dann schon den Emote raushauen und/ oder warten bis die mit schreiben fertig sind. Sonst gehört aber in meinen Augen Engine dazu, allein schon wegen dem Überraschungsmoment.

    Ja, das sollte man auch beachten.

    Nicht umsonst sagt man den Frischlingen im rp dass es draußen nicht sicher ist alleine rumzugeistern.


    Wenn einem jeder jederzeit von hinten sofort niederknüppeln könnte überlegen es sich einige Powerfarmer vlt 2 mal ob sie rausgehen oder lieber im geschützten Lager bleiben.

    Oder wenn dann im rp andere Leute ranholen und in einer Gruppe rausmarschieren.


    Generelle engine - PvP Zone halt.


    Ich wurde auf diese Art schon 2 mal überfallen als ich noch ein Gildenloser war.

    Klar dachte ich mir zum teil auch "das is unfair ich war nicht bereit". Aber eben das sollte man draußen sein wenn man alleine ist.

    Jederzeit auf alles gefasst sein und nicht nur die Zeit damit verbringen, npc Monstern auszuweichen.

    Einen Tötungsgrund wegen einer waffenabnahne? Hoffentlich wird das nie eingeführt (glaube Ich auch nicht).


    Nicht selten ist man selbst schuld wenn einem die Waffe abgenommen wird. Mir wurden damals oft Waffen abgenommen, wenn ich so zurück denke war es auch meistens zum Teil meine eigene Schuld (jmnd im rp verärgert, alleine unterwegs gewesen, zu große fresse im rp).

    Nicht immer aber auch oft konnte ich die Waffe meistens zurück erlangen.

    Mit Hilfe anderer Spieler im rp.


    Sei es jetzt durch einen Söldner, der den Banditen dazu zwingt die Waffe wieder rauszurücken, durchs auf lauern des Banditen und mit 5 Leuten überrumpeln... Zumindest bei mir gab es fast immer einen Weg die Waffe zurück zu erlangen.


    Und seit meiner Aufnahme bei den Söldnern wurde mir soweit ich mich erinnern kann nie mehr eine Waffe abgenommen, nur 1 mal als Rupi im AL "Asyl" ansuchte, seine Waffe an die Gardisten abgeben musste und sie nach seiner Ausreise nicht mehr wieder bekam.

    Aber auch da hatte es mich nicht wirklich gestört, weil Rupi auf seinem Weg ins Alte mit einer Waffenabnahme schon rechnete, seine teure Waffe irgendwo in der Kolonie versteckte und nur seine ersatzwaffe mitgenommen hatte.


    Das mit dem Waffe verstecken und eine unwichtige sekundärwaffe mitnehmen hatte ich mit Rup schon einige Male gemacht wenn ich bei meinen Ausflügen mit einer Abnahme rechnete.

    Die Kolonie ist halt kein Zuckerschlecken und man muss manchmal vorausdenken um möglichen Frust zu vermeiden.