Beiträge von Baldric

    Kannst du schon, machst du das auch bei Leuten die nicht wirklich welche sind? Glaube eher weniger.

    Wenn ich jemanden einen Bastard nenne, heißt es nicht gleich, dass er aus einer unehelichen Beziehung stammt. Verwendet man das Wort auch gegenüber Personen die aus einer Ehe stammen als Beleidigung? Ja.

    Verstehe also die Aussage nicht. Eine Beleidigung oder Bezeichnung kann zutreffen, muss sie aber nicht.


    Ich könnte den Helden auch nie einen Stengel anrühren lassen und Dar dennoch zusammenschlagen. Als Sumpfkrautjunkie wird man dennoch abgestempelt.

    Wenn Ich einmal an einem Joint ziehe bin Ich auch nicht gleich abhängig davon. Finde eher das Sumpfkraut im Spiel auch eher mit Gras verglichen werden sollte statt Tabak (Ausnahme normale Stengel). Wenn die Erzbarone gelegentlich mal einen durchziehen heißt das also nicht das sie abhängig werden. Nur wenn man zu viel von dem Zeug konsumiert wird man nach einer Weile abhängig.

    Drücke ich dem selben Banditen zwanzig mal hintereinander einen Stengel in die Hand, wird er auch nicht abhängig davon. Rauche ich mit dem Helden zwanzig Stengel nacheinander, wird dieser auch nicht abhängig davon.

    Finde eher das viel mehr dafür spricht. In der Kolonie (in G1 meine Ich jetzt damit) Sind die meisten Chars, mit Ausnahme Gardisten/Schatten und Söldner würde Ich meinen, Junkies. Novizen/Templer/Gurus benutzen es zum meditieren, heißt aber nicht das sie weniger abhängig davon sind und Banditen wollen einfach dauerhigh sein und benehmen sich auch so. Cipher handelt im NL ja auch ziemlich shady mit dem Zeug, wie ein Dealer halt.

    Und außerhalb der Kolonie kommst du dafür in den Knast. Unterscheidet sich das Verhalten zwischen den gewöhnlichen Bürgern von Khorinis von denen der Gefangenen? In einigen Fällen ja, weil es Durchgeknallte sind aber in den meisten Fällen nicht.


    Dass Cipher damit shady handelt ist in meinen Augen klar. Im Lager treiben sich Sektenspinner herum, die ihr Kraut verkaufen wollen. Plötzlich steht da ein Kerl mit einem Jahresvorteil, der ihnen das Geschäft kaputt machen will. Würden die Sektenspinner erfreut darüber sein? Nein. Beweis?-> Cor Kalom gibt einem den Befehl die Kerle aus dem Weg zu räumen, die vor dem Neuen Lager in einer Höhle sitzen und für ihn eine Konkurrenz darstellen.

    Hier geb Ich dir Recht, muss es nicht. Will auch nicht drauf hinaus das es jetzt wieder im Script fette negative Folgen für den Char haben soll oder nicht. Mein Punkt ist eher der, das man Sumpfkraut aber auch nicht einfach als "Zigaretten" sehen sollte.

    Dass Sumpfkraut eine Droge ist, ist klar. Dagegen sage ich auch nichts. Ich bin aber nicht mit der Aussage einverstanden, dass es abhängig machen soll und deshalb ein neues Suchtscript rechtfertigt.

    Mal nen ganz anderer Vorschlag... Abseits der Wirkung und der Sucht...

    Was ist, wenn man Sumpfkraut ähnlich Erz an die Außenwelt liefern könnte? Indirekt über das Alte Lager und dafür Tauschwaren Erz oder Tauschwaren vom Alten Lager bekommt und dieses Liefert es an die Außenwelt und bekommt dafür seinerseits Erz und Tauschwaren dafür? ... Natürlich nicht so viel wie für Erz, aber man könnte Krautpakete als Item einfügen, welche nicht geraucht oder geöffnet werden können und nur für diesen Zweck dienen... Natürlich nur in bestimmten maximalen Mengen usw.

    Das würde den Verkauf etwas ankurbeln und dem Sumpflager neben dem direkten Verkauf von Kraut an andere Spieler eine Einnahmequelle liefern...

    Dagegen und ich glaube auch nicht, dass das je passieren wird. Und zwar aus mehreren Gründen:


    Der offensichtlichste Grund: Warum sollte sich das Alte Lager ein Geschäft entgehen und sich in sein Machtmonopol fuschen lassen? Würde es mein Charakter als Baron zulassen? Auf keinen Fall.


    Ein weiterer Grund: Man bekommt schwierigkeiten, wenn man in Khorinis mit einem Krautpaket erwischt wird. Keiner will es haben und man kann dafür im Knast landen, was daraus schließen lässt, dass es eine verbotene Substanz ist. Warum sollte der König also damit handeln?


    Des weiteren würde das RP, was den Handel zwischen dem AL und dem SL angeht, stark abnehmen, bzw. nur noch einseitig ablaufen und zwar auf Erzbasis. Erz welches im Sumpf eigentlich eine nebensächliche Rolle spielen sollte, was man wohl auch seitens der GIldenleitung des SL so halten will.

    Warum verbringen so viele Leute täglich ihre Zeit auf SKO? Weil es ihnen Spaß macht? Weil sie dabei entspannen und abschalten können oder weil sie süchtig sind und Entzugserscheinungen bekommen, wenn sie es nicht tun? (Und bevor das Argument kommt: Sicher gibt es auch Computersüchtige allerdings würde ich nicht behaupten, dass das auf jeden hier zutrifft - das wäre schon sehr weit hergeholt)


    Fakt ist, dass es im SP keinerlei Entzugserscheinungen gab und auch keinerlei Entzugserscheinungen genannt werden. Stattdessen wird von der beruhigenden Wirkung von Sumpfkraut gesprochen und dass sie Halluzinationen hervorrufen kann. Mehr aber auch nicht. Und auf mehr will ich eigentlich nicht heraus.


    Und wie Jehkar schon geschrieben hat, braucht man nicht jedes Mal die Realismuskeule schwingen. Mich persönlich stört es ungemein, dass dies so häufig der Fall ist. Es ist ein Rollenspiel. Wenn ich die harte Realität will, dann unterhalte ich mich mit Drogenabhängigen darüber, was die für schlechte Erfahrungen damit gemacht haben. Das brauche ich nicht auf SKO. Und wer auf diese Realismusschnie steht, den frage ich ganz klar, was er hier will. Es gibt weitaus besser geeignete Spiele/Projekte für sowas, die deutlich näher an der Realität liegen, als ein Fantasy Rollenspiel.

    Ich kann jede x-beliebige Person als Junkie bezeichnen, was besagte Person nicht dazu macht. Ich persönlich glaube einfach, dass der Charakter Dar sich das als Begründung für die übertriebene Reaktion in Form des Angriffs auf ihn, für den Diebstahl des Krautpakets einredet.


    In der Kolonie wird Sumpfkraut von nahezu jedem konsumiert. Selbst die Erzbarone kaufen es über Bartolo in großen Mengen ein. Suchterscheinungen habe ich bei niemandem gesehen. Ich halte es daher als recht schwachen Punkt eine einzige Aussage von einem einzigen Charakter als Fakt auszulegen.


    Warum also alles auf einer Aussage stützen, wenn so viel mehr dagegen spricht? Das ist als würde ich glauben, dass die Erde eine Scheibe ist, weil es eine von hundert Personen sagt.


    Spinnt man das Ganze weiter und nimmt an du hast mit deiner Aussage recht und Sumpfkraut würde abhängig machen, was ich nach wie vor nicht glaube, dann heißt es noch lange nicht, dass der Entzug negative Folgen nach sich zieht, wie es bei härteren Drogen im RL der Fall sein kann.

    Man könnte sich an der Stelle aber auch einfach fragen, was die Lore an sich vorgibt.

    Macht Sumpfkraut überhaupt süchtig? Mir wäre neu, dass irgendwo erwähnt wird, dass dies der Fall wäre.

    Klar, die Sektenspinner konsumieren es durchgehend, weil es sie dem Schläfer näher bringt aber nirgendwo wird von einer abhängig machenden Droge gesprochen, bei welcher der Verzicht davon auf irgendwelche negativen Folgen hinweist.


    Demnach würde ich persönlich es einfach so halten, wie es derzeit der Fall ist. Sumpfkraut kann beruhigend wirken und in größeren Mengen "Visionen" oder eher Halluzinationen hervorrufen, mehr aber auch nicht.

    Man braucht nicht immer das RL heranzuziehen, wenn man von einem Rollenspiel spricht.


    Mal ganz davon abgesehen, dass das verherrlichen von Drogen abseits des Sumpfkrauts, welches nun mal die Lore vorgibt, ohnehin per Serverregeln verboten ist. Aus dem Sumpfkraut eine realistische Droge zu schaffen, ist hier sicher auch nicht das Ziel bzw. mehr angebracht.

    Ich fand es im RP auch immer logischer, dass Sumpfkraut bei Ausdauer reggen hilft und nicht HP. Vor allem, da die Wirkung des Krauts ja entspannend wirken soll und dementsprechend auch bei überstrapazierten Muskeln besser hilft statt bei einer Fleischwunde im Bein bspws.

    Wenn Sumpfkraut nur die Ausdauer wiederherstellt und nicht zu der HP-Regeneration beiträgt, wird das Kraut für Gildenspieler, welche nicht in der Mine arbeiten oder Kraut/Reis sammeln unattraktiv. Wäre also nicht wirklich zielführend. Wenn zu dem Fakt dann noch das Suchtpotenzial kommt, was sich hier gewünscht wird, erst recht nicht.

    Sumpfkraut ist ein unverderbliches Item, dass bis zu 4(5?) HP/Tick extra regeneriert, zusätzlich zu Essen und Trinken. Es ist also kein reines RP-Item, sondern besitzt in der Engine deutlich mehr Wert als z.B. der Reis des NL. Dazu finden auch regelmäßig Krautverkäufe statt, wo eine größere Gruppe Sumpfler in die anderen Lager aufbricht und dort Kraut gegen Erz tauscht. Im Prinzip ist dieses Erzeinkommen also bereits vorhanden und fördert meiner Meinung nach in der aktuellen Form mehr RP als es ein von dir vorgeschlagenes, reines Engine Script tun würde :)

    Dazu muss ich sagen, dass ich es besser fände, wenn die Novizen häufiger in die Lager kommen würden. Dann braucht man nicht andauernd so große Mengen kaufen und es würde mehr RP-Gelegenheiten bieten.

    Ein Suchtscript gab es mal, ist aber (soweit ich weiß) nicht mehr im Spiel.

    Gibt es nicht mehr, da es eher eine abschreckende Wirkung hatte. Sofern man das Kraut nicht regelmäßig konsumierte, hatte man einen extremen HP-Verlust, was neue Spieler davon abschreckte das Kraut zu nutzen, weil sie diese Sucht nicht auf ihrem Char haben wollten und alte Spieler dazu bewegte von dem Kraut wegzukommren.

    Richtig, man hat zu dem Augenblick nicht daran gedacht. Habe ich auch als Fehler eingesehen. Deshalb habe ich Marlow angeboten den Angriff zu wiederholen mit Athrun. Er meinte, dass das nichts geändert hätte. Also habe ich ihm angeboten ihn zur Verfolgung zu nutzen, was er dann auch angenommen hat.


    Dass es nicht optimal lief, will ich nicht abstreiten. Aber man hatte letzten Endes die Möglichkeit. Das habe ich aber bereits einmal so wiedergegeben, weshalb ich es für unnötig halte dieses Argument erneut ausgraben zu wollen.

    Zum Glück habe ich das auch nicht behauptet sondern extra ein "ich glaube" davorgesetzt. Besonders gut finde ich wieder das passiv-aggressive Verhalten seitens eines SL's und Community-Managers. Aussagen, welche implizieren, dass meine Bedenken "Unsinn" seien und ich nur mit Halbwissen um mich werfen würde sind hier auch fehl am Platz, da Gregor nun einmal mit seiner Armbrust und einem so hohen Dex-Wert geschossen hat wie auf dem Video zu sehen. Ich lasse mich gerne anhand der aktuellen Werte und Waffen von Gregor vom Gegenteil überzeugen, aber ich verbitte mir ständige unterschwellige Sticheleien. Ich gebe dir aber Recht, dass menschliches Versagen der Grund für das Scheitern war

    Dein "ich glaube" ändert aber nichts an meiner Aussage. Es ist und bleibt Halbwissen, welches von vielen Spielern direkt als wahr empfunden und heizt eine Diskussion unnötig an.


    Ich empfinde des Weiteren meine Aussage nicht als Passiv-Aggressiv. Wenn du es so auffassen willst, kannst du das gerne tun. Und da brauchst du mir auch nicht mit der Community-Manager Geschichte kommen. Ich mache das Ganze auf freiwilliger Basis und habe keinerlei Vorteile davon. Es zwingt dich genau so niemand dazu, auf mich zuzukommen, wenn du mich als Community-Manager als ungeeignet haltest. Ich habe eine Meinung wie jeder andere auch und ich bringe sie zum Ausdruck, wenn ich es für richtig halte. Daran ändert kein Posten auf diesem Server etwas.


    Und ich werde dir auch nicht die Werte von irgendwelchen NSCs offenlegen. Jeder Spielleiter hat das Passwort für den Charakter und kann die Werte einsehen. Entsprechend kann dir meine Aussage auch jeder Spielleiter bestätigen und das muss dir an diesem Punkt wohl auch ausreichen.

    Zumal man hier sagen muss, dass diese Wachen ausgespielt wurden und ein NSC (ich glaube Gregor mit 80 Dex und Str) mit seiner Armbrust geschossen hat! Das fand ich damals auf dem Video schon ziemlich fragwürdig, da der Fernkampfschaden bekanntlich mit dem Dex und Waffenschaden berechnet wird und somit die Nutzung einer der besten Armbrüste gekoppelt mit einem sehr hohen Dex-Wert für einen normalen Spieler in der Engine nicht möglich ist. (Die zwei Meister-Anis kommen ja noch dazu).

    Ist es denn wirklich so schwer sich mit seinen Aussagen zurück zu halten, wenn man keinerlei Einblick hat? Muss man andauernd mit seinem Halbwissen um sich werfen, so dass bestenfalls andere den Unsinn auch noch glauben?


    Gregor hat weitaus weniger als 80 Dex und auch keine 80 Str. Und nicht nur das Alte Lager verfügt über diesen Charakter, sondern auch das Neue Lager. Und ja, dieser Char kann ausgespielt werden, um die Mine zu verteidigen. Und wenn ich mir das Video ansehe, war es eher menschliches Versagen (nicht übel nehmen), wenn die Hälfte der Bande bereits zu Kampfbeginn davonläuft, was mir auch von Ratchy so bestätigt wurde.

    Warum wird hier denn ständig darüber diskutiert, dass dies und jenes nicht GildenRP der Banditengilde ist

    Wieso führt man nicht einfach eine Risikoklausel bei Lagerangriffen ein? Spieler die bei einem Lagerangriff erwischt werden, können von den Verteidigern umgelegt werden.

    Aus den selben Gründen, weshalb man plötzlich wieder die Tötungsklauseln auspackt, wenn es während einer Diskussion darum geht, dass man sich mehr Absprachen wünscht und dabei nur von einer Seite aus argumentiert. Dass sich dann die Gegenseite meldet, die die Sache vielleicht anders/problematisch sieht, sollte wohl klar sein.

    ist es GildenRP der Schattenriege durch die Kolonie zu ziehen und Schürfer/Banditen auszurauben? Ist es GildenRP der Garde sich ins Gebüsch zu legen und Wegelagerer zu spielen? Ist es GildenRP der Söldner ständig auf einer Bank zu sitzen?

    Ist es nicht, nein. Sollte man es deshalb einfach untergehen lassen oder sollte man es richtig stellen, bevor noch mehr Leute auf den Zug aufspringen und es als selbstverständlich ansehen?

    Mir wären keine Richtlinien oder Vorgaben bekannt, die ich beim Gildeneintritt von der Spielleitung in die Hand gedrückt bekommen habe, damit ich ab da an meinen Charakter genau so ausspiele.

    Du bist glaube ich lange genug Teil dieses Projekts, um zu wissen, dass es durchaus Richtlinien gibt, was zum RP einer Gilde gehört und was nicht. Es sagt auch niemand, dass du nicht darüber hinaus handeln darfst. Es wird lediglich gesagt, dass dich die "Narrenfreiheit" der Gilde dann aber auch nicht mehr vor Konsequenzen schützt.

    Weil der Überfall auf die Alte Mine eben genau das ist ... Ein Überfall. Die Reaktion des AL kann Ich danach nachvollziehen, hab bisher auch nichts anderes behauptet und genau dadurch sollte auch genau dieses "in Schranken weisen" geschehen sein. Geht doch soweit Ich verstanden habe nur um die Regelungen bei Lagerraids, also haben wir bisher auch nur über die Regelungen gesprochen, nicht über die Aktionen selbst.

    Es handelt sich hier um keinen Überfall. Es ist ein Angriff auf die Mine des Alten Lagers. Ihr greift eine befestigte Anlage des Alten Lagers an, welche von mehreren Wachen gehalten wird. Was eure Intension ist, spielt hier keine Rolle. Genau so wäre es ein Angriff auf das Alte Lager unabhängig davon, ob ihr den Erzkeller plündern wollt oder nicht.


    Dass dieser Angriff auf die Mine durchging, war vorher so abgesprochen.

    Die Aktion sollte also weder als Selbstverständlichkeit angesehen, noch als Überfall abgetan werden.

    Dennoch muss es doch irgendwie möglich sein so viele Leute wie möglich zusammenzutrommeln. Das angreifende Lager macht es sowieso durch vorherige Kommunikation im RP oder Forum/Whats App/TS. Da ist es nur fair, wenn die Spieler des angegriffenen Lagers irgendwie die Möglichkeit haben davon rechtzeitig zu erfahren.

    Du tust gerade so, als wären Lagerangriffe an der Tagesordnung und ein netter Zeitvertreib. Bisher fanden Lagerangriffe stets als Reaktion auf eine Aktion statt. Folglich fanden auch die Lagerangriffe meist noch am selben oder am darauf folgenden Tag statt.


    Wenn man also meint, man könnte irgendeine dumme Aktion durchführen und müsste nur dafür online kommen, weil diese vielleicht genau so OoC abgesprochen wurde und man sich dann wieder wochenlang nicht auf dem Server blicken lassen muss, wie es leider bei einigen Spielern der Fall ist aber dann noch darauf zu pochen, dass man OoC vorgewarnt wird, wenn es zu einem Lagerangriff kommen sollte, damit auch dann wieder besagte Spieler online kommen können, dann hat man in meinen Augen schlichtweg Pech gehabt, wenn dies nicht der Fall ist und man sich auf solche Personen als Gildenspieler einlässt.

    Nicht jeder ist mit seinem Lager oder Gilde so gut OOC connected, dass man mal fix on kommen kann, wenn die Wache „Alarm“ ruft. Darauf sollte Rücksicht genommen werden.

    Wenn ich mich recht entsinne kam der Vorschlag, dass man sich ooc via Whatsapp online holen kann, von einem der Bandenführer.

    Ich persönlich finde es fraglich einen Lagerangriff Samstag Abend durchzuführen. Vielleicht als Angreifer noch eine Umfrage zu machen, wer dann alles auch da ist. Und die Leute aus dem anderen Lager gehen lieber grillen oder liegen auf der Couch, weil sie nichts von dieser Situation mitbekommen haben und ein ganzes Lager ist an diesem Abend sogesehen ausgestorben und leblos, sodass 4 Leute reichen um ein Lager einzunehmen. Das Ganze ist extrem dargestellt klar, aber so kann es laufen und da finde ich die mögliche OOC Verstellung weniger wichtig als die Bewohner eines Lagers einloggen zu lassen.

    Nimm es mir nicht übel aber in meinen Augen ist diese Aussage für die Tonne. Startet man einen solchen Angriff unter der Woche, beschweren sich die Leute, dass sie arbeiten müssen. Jetzt soll man auch noch Wert darauf legen, ob du bspw. an deinem Samstag lieber etwas anderes machst? Ich will dir nicht zu nahe treten aber das wird meinerseits nicht passieren, da es mich weder interessiert noch etwas angeht, was andere Spieler an ihren Samstagen lieber machen, als auf SKO online zu sein. Ist letzten Endes das gute Recht jedes Spielers mit seiner Zeit zu tun was er will aber niemand hat das Anrecht darauf zu pochen, sich nach einem selbst zu richten.


    Ebenso ist es nicht das Recht der inaktiven Spieler darauf zu bestehen, dass man ihnen sagt, wann etwas los ist, damit besagte Personen aus ihren Löchern kriechen können, weil sie sich kloppen können, nur um danach wieder dort zu verschwinden. Denn am Ende bleibt es das Problem des Gildenleiters, wenn er inaktive Leute nicht durch aktive Spieler ersetzt.

    Zitat von Slevi

    Und jetzt denkt mal nicht nur in eine Richtung, das Al würde das sicher auch nicht so hinnehmen, wenn 10 Banditen und 10 Söldner sich einen schlecht besuchten Tag aussuchen und das Alte Lager überrennen.

    Du meinst so wie wir immer Bescheid wissen, wenn ihr großangelegte Überfälle startet oder diese Mittags durchzieht, wenn kaum ein Gardist online ist? Sicherlich auch nur reiner Zufall...

    Dennoch habe ich mich noch nicht darüber beschwert. Also komm bitte nicht auf die Moraltour, wenn dein besagtes Beispiel bereits stellenweise eingetreten ist.

    Wieso führt man nicht einfach eine Risikoklausel bei Lagerangriffen ein? Spieler die bei einem Lagerangriff erwischt werden, können von den Verteidigern umgelegt werden.


    So wird in Zukunft dann zwei oder drei Mal darüber nachgedacht, ob man ein Lager raidet oder nicht.

    Die gibt es, wie Sypher schon richtig geschrieben hat. Nur hatte man sich bisher untereinander dafür entschieden, dass man darauf verzichtet. Ebenso wie ich darauf verzichtet habe die Angreifer der Alten Mine nicht im RP zu töten. Denn ein Angriff auf eine Mine ist nicht mehr mit eurem Gilden-RP zu vereinbaren und gibt daher auch keinem irgendwelche Narrenfreiheiten.


    Wenn man aber darauf pochen will, Angreifer zu töten, dann sollte man sich im Nachhinein aber auch nicht wundert, wenn man getötet wird, weil man eben eine solche Aktion wie mit der Mine startet oder weil man auf die Idee kommt einen Teil der Lagerführung zu entführen, um irgendeinen Mist zu erzwingen. Denn auch Entführungen und darauf folgende Erpressungen sind nicht mehr mit dem Überfall-RP zu vereinbaren.


    Es ist glaube ich bekannt, dass ich mich in den meisten Fällen gegen Tötungen ausspreche. Aber das beruht stets auf Gegenseitigkeit (Beispiel Krixus). Wenn Spieler meinen, sie müssten für solche Aktionen die Charaktere anderer Spieler töten, dann habe ich auch keine großen Hemmungen besagten Spielern den Char zu nehmen, wenn es im RP die logische Folge wäre. Aber das wird meistens vergessen, wenn es einen nicht selbst betrifft und umso größer ist der Aufschrei, wenn es plötzlich einem selbst widerfährt.

    Der Grund wieso der Vorschlag von Juan (nur eine Vermutung, versuche hier keinem ans Bein zu pissen) vielen ALlern nicht passen wird, ist weil das AL in RP so oder so nicht wirklich angreifbar ist, dank den Mauern und dem Wachthread und verhalten der Wachen bei einem Angriff. Daher ist das AL das einzige Lager was wirklich dazu im Stande ist einen Lagerangriff zu starten ohne groß irgendwelche Tore kaputt machen zu müssen o.ä

    Ihr habt doch genau so Tore, wie wir auch. Genau so könnte das NL die Palisade mit Seilen erklimmen oder das Südtor einrammen oder das Südtor mit Leitern überwinden. Es ist also nicht unmöglich. Dass es schwieriger ist, steht außer Frage. Dafür haben andere Lager ebenfalls ihre Vorzüge - gerades das Neue Lager.

    Schürfer/Reisbauern sollten nur mit dürfen wenn Banditen sie dazu auffordern. Wenn sie meinen ständig alleine losziehen zu müssen, ist das meiner Meinung nach gerechtfertigt.

    Es ist nicht das RP von Schürfern und Reisbauern, sich an Überfällen zu beteiligen. Genau so wenig ist es das RP der Buddler sich irgendwelchen Patrouillen anzuschließen. Es wird seitens der Spieler toleriert, sollte aber keinesfalls als Selbstverständlichkeit angesehen werden.

    SKO verfügt über einen festen Spendenbetrag pro Monat, welcher den Gesamtkosten der Erhaltung des Servers entspricht. Wurde dieser Betrag erreicht, wird der Spendenbutton bzw. der weiterführende Link deaktiviert und erst dann wieder aktiviert, wenn der gespendete Betrag aufgebraucht wurde.


    So mein letzter Stand, nach einem Gespräch mit Gotha über das Thema.

    Die Abstimmung ist vorbei und die Auswertung der Stimmen wurde vorgenommen.


    Bei den abgegebenen Stimmen gab es um die 23 Accounts, welche als Inaktiv angesehen werden.

    Als inaktiv gelten Accounts, die seit einem Monat oder länger nicht mehr eingeloggt wurden oder innerhalb eines Monats eine zu geringe Spielzeit aufweisen. Bspw. 30 Minuten in einem Monat.


    Dies wirkt sich wie folgt auf die vergebenen Stimmen aus:

    • Dorrien: 6 Stimmen von inaktiven Spielern
    • Taz: 6 Stimmen von inaktiven Spielern
    • Skies: 14 Stimmen von inaktiven Spielern
    • Elder: 4 Stimmen von inaktiven Spielern

    Somit sieht der Endstand wie folgt aus:

    • Dorrien: 87 Stimmen
    • Taz: 53 Stimmen
    • Elder: 57 Stimmen
    • Skies: 45 Stimmen


    Das Verhalten der Personen, die die Wahl A) versuchten zu manipulieren, indem sie ihre Meinung anderen Spielern aufdrücken wollten und B) Die trotz Inaktivität an der Abstimmung teilgenommen und somit für einen ungemeinen Mehraufwand gesorgt haben, werden noch entsprechend Sanktioniert. Wie diese Sanktionen ausfallen werden, steht noch nicht fest.


    Somit treten Dorrien, Taz und Elder die Posten der Community-Moderatoren an.

    Teamseitig wird die Moderation durch Raftak, Arkos und Brock vertreten.

    Von folgenden Forenaccounts benötige ich den Charakternamen per PM und wenn ihr inaktiv seid, tut mir und euch selbst einen Gefallen und gebt die Info gleich mit an:


    Lysander

    Danzo

    Faegan

    BabyTrippin

    Duke

    Nebelgeist

    Clanz

    Malon

    DerNamenloseKelb

    Lago


    Sofern ich keine Charakternamen bekomme, kann ich auch nicht sicher gehen, dass es sich um aktive Spieler handelt und somit werden die Stimmen nicht gewertet.

    Mag sein, dass du diese Ansicht teilst. Allerdings bist du derzeit kein aktiver Spieler und die Auswirkung der Wahl der Servermoderation betrifft nun mal die aktiven Spieler und nicht die inaktiven Spieler.


    Demnach werden auch nur die Stimmen der aktiven Spieler gewertet. So war es seit jeher und so wird es auch weiterhin der Fall sein.


    Wenn du wieder aktiv am Spielgeschehen teilnimmst, kannst du auch wieder deinen Teil zu dem Projekt beitragen, indem du bspw. an solchen Abstimmungen teilnimmst.

    Update: Um zu gewährleisten, dass die Servermods ihre Ämter direkt zum 01.06. aufnehmen können, endet die Umfrage bereits um 19 Uhr.


    Ich finde es im übrigen äußerst bedauerlich, dass es einige Spieler als lustig empfinden, für die Servermodwahl abzustimmen, obwohl sie nicht aktiv am Spielgeschehen teilnehmen.


    Daher wird es für die kommende Wahl eine neue Regelung geben - näheres dazu, wenn es soweit ist.


    Wie mit den Accounts der Personen verfahren wird, die aktiv versuchen die Wahl zu beeinflussen oder ihre Stimmen trotz Inaktivität abgegeben haben, wird derzeit noch besprochen.

    Wie Taz es schon geschrieben hat, sortiere ich die Stimmen, die nicht gewertet werden können aus.

    Ich hoffe, dass es keinen stört das ich eine Stimme abgegeben habe.


    Mein Charakter existiert schon seit einer Woche und wird auch aktiv gespielt.

    Wenn du aktiv auf dem Server spielst, hast du auch das Recht abzustimmen.