Beiträge von Sypher

    Vermutlich aus dem selben Grund warum wir nicht offen über Interna reden dürfen. Nur weil man etwas weiß heißt es nicht das man damit auch hausieren gehen sollte.

    Ich spiele lieber mit 20 Spielern als mit 40 Spielern von denen 20 Leute solches Verhalten gutheißen und verteidigen. So einfach ist die Laube.


    Jeder kann innerhalb seiner Clique sagen und denken was er will, juckt mich nicht. In dem Moment wo man allerdings Jemandem mit offensichtlichen Problemen (zumindest in der Vergangenheit) seinen Spott über diese Probleme ins Gesicht kotzt, hört es eben auf. Nennt wen dumm oder Hurensohn. IDC. Ich bin wie bekannt auch eher Vertreter des rauen Tons, aber selbst ich kenne die Grenzen. Einerseits gibt es Aufschrei wenn man jemanden Lese-Verstehens-Übungen anbietet weil diese Person bekannt dafür ist auf Texte einzugehen ohne auf die Texte einzugehen, auf der anderen Seite wird sowas gut geheißen.

    Es wurde eindeutig geschildet was mit zum Teamausschluss führte. Euch reicht das nicht und deshalb verteidigt ihr die einzige Person von der nun zu erwarten ist "mehr" zu liefern. Aber warum Crowley eben nicht "mehr" liefert oder warum er überhaupt einen Teil der Konversation gelöscht hat laut Screens, das hinterfragt ihr nicht. Ihr wünscht euch Transparenz und so, kein Ding. Auf die Art wie ihr es fordert wird transparent woher eure Absichten rühren.


    Wir sollten abwarten ob Crowley was dazu offen richtig stellen will oder auch intern. Denn es ist wohl oder übel nun an ihm was dazu zu sagen. Mehr als in dem letzten Post zumindest. Da bringen die typischen Abmeldungen aus Unmut oder die Seitenhiebe mancher Leute nichts.


    Im besten Fall kann er es aufklären und die Gerüchte aus der Welt schaffen.

    Im schlimmsten Fall verabschiedet sich halt die Clique um ihn, die ihn jetzt so kräftig unterstützt, gleich mit. C'est la vie. SKO hat schon so manche Gruppierung und ihren Abschied überlebt. Es kommen neue.

    und der oberste Gardist könnte zwar versuchen die Erzbarone zu stürzen aber die Wahrscheinlichkeit dafür geht gen 0.

    ?(


    Spaß beiseite:

    Vor Reset zeigte sich mMn auf, was passieren kann wenn man die Gildenleitung einer Magiergilde einem einzigen Spieler anvertraut. Darunter litt der Sumpf damals ziemlich und auch das AL beschränkte es doch sehr im RP.


    Um ehrlich zu sein finde ich diese Abmeldewelle ziemlich unschön. Es hat etwas erpresserisches wenn man mich fragt. Alle Leute melden sich ab weil etwas zu ihrem Unmut passiert und danken ab bis es zu einer Lösung kommt mit der auch sie zufrieden sind.

    Früher hatten die Admins testweise den Kochlöffel equipbar gemacht, das wurde rausgenommen weil er Griffpunkt halt falsch herum war. Da konnte man ihn am Gurt tragen und wenn er verwendet wurde verschwand er afaik vom Gurt bis man fertig mit kochen war.

    Das wird man ausgiebig und langzeitig testen müssen für jede Waffe einzeln. Daran führt kein Weg vorbei. Genauso beim 1H, ob es zu schnell ist oder oder.

    Das stimmt, aber reine Range ist auch keine Aussage. Mit meiner 100er Klinge treffe ich meistens auch 140er Schwerter wenn sie mich ebenfalls treffen. Die Animationen schenken einem eben auch Range. So läufts von 1h zu 2h. Beim Klingenstab mit seinen 80 Range eher nicht. Von der 2h Ani habe ich keinen Plan, nutze ich selten.

    Ich sage auch nicht das es schön gelöst ist mit den Waffen, vor Reset gab es genug Banditen und Söldner die nur mit Axt gespielt haben obwohl sie Zugriff auf alle Arten hatten. Aber daran wird jetzt gearbeitet, besser spät als nie.


    Der Klingenstab ist aber ein aktuelles Unheil was man dahingehend gleich mit balancen kann.

    Zitat von Svolgor

    Edit Sypher:

    Ich glaube das was die Spieler wirklich nervt ist dass man seit zwei Jahren auf eine Änderung des Balancing wartet und dann eine bekommt, welche aber höchstwahrscheinlich nichts bringt. Im Gegenzug aber dann von den Leuten, die zu 90% mit erhöhter Range spielen und so tun, als würde die Range kaum einen Unterschied machen, verlangt wird das eine neutrale Waffe generft wird ohne dass man die anderen benachteiligen wirklich gebufft hat. Weil ja Range doch so OP und krass ist.

    GG

    1. Du weißt doch nichtmal wie der DMG Unterschied sich auswirkt. Wie es mit den Hits bei noncrit und crit aussieht. 82er Dmg Wafffe ist btw stärker als die Gildenleiter2her


    2. Dieses beharren auf "ist ja eine neutrale Waffe" klasse, spielen einfach aller 2H Kämpfer nun mit Klingenstab und die 1h Kämpfer sehen kein Land mehr :) Nehmen wir doch 1h einfach mit den Äxten und Schwertern raus, ach lassen wir die Klingenstäbe weg und machen nur Faustkämpfe, dafür hat man auf Basis schon 300 Stärke. Was ich damit sagen will: Nur weil man diese Waffe in jedem Lager erhalten kann ist sie nicht für jeden zugänglich. Es gibt 1h Kämpfer, es gibt Leute die nicht gut mit den Kreisen sind weil ihr Charkonzept so ist. Die dürfen dann alle nicht mehr am PvP teilnehmen oder wie?


    Aber gut, ihr wollt die Range nicht aufgeben und die Stärkeanforderungen anzupassen wäre wirklich eine unschöne Lösung da diese Waffen nunmal schon im Umlauf sind. Dann muss man die Schadenswerte anpassen, ähnlich wie beim 1Her.


    45 Stärke 45 Schaden

    60 Stärke 60 Schaden

    Low Anforderung also:D

    1. Klingenstab braucht meine ich 45 Stärke und macht 55 Schaden Waffen die 55 Schaden machen brauchen in der Regel 49/50 Stärke, zumindest bei den Zweihändern. Bei Einhändern braucht man 55 Stärke wenn man eine 55 Dmg Waffe tragen will.

    2. Klingenstab braucht 60 Stärke und mach 70 Schaden. Einhänder mit 70 Schaden gibt es gar nicht erst, Zweihänder schon, aber erst ab dem hohen schweren Mitglied


    also ja, Low Anforderung.

    Einerseits jammern Leute über 20 Range, andererseits wollen sie auf biegen und brechen den Vorteil einer Waffe mit 40 mehr Range MINIMUM nicht sehen :) Plus DMG, plus low Anforderung

    Svolgor, nochmal für dich:


    Axt - Schwert 20-30 Range

    Klingenstab - Schwert 40-50 Range

    Klingenstab - Axt 60-70 Range


    Ist dir nicht klar, dass der Klingenstab bei JEDER Waffengattung immer mindestens 40 Range mehr hat? Und keine Axt - Zweihandkombi an dieses Rangeverhältnis kommt?

    Das man eure Äxte bufft um 20-30 Range auszugleichen und man jetzt verteidigt das bei 40-50 Range nichts passiert?



    Dazu hier nochmal eine Auswertung der Axtranges aller Äxte und Waffen die in diesem Bereich sind ab der Stärke 26


    100er: 0

    110er: 6

    120er: 3

    130er: 3

    160er: 1

    180er: 1


    Auswertung der Schwerterranges ab Stärke 26


    100: 0

    110: 0

    120: 1

    130: 8

    140: 9

    160: 1


    Bei Schwertern geht es auf 140er Range sobald man im Endgame ankommt, bei Äxten sind bei den besten Äxten 110er und 130er Ranges vorhanden.


    Also im großen Durchschnitt steht es 110er Äxte gegen 140er Schwerter. 30 Range. Weniger Range als es im Vergleich Klingenstab und Zweihänder zu überbrücken gibt.


    Schaut man aber auf die wahrscheinlichen Waffenverteilungen wird es eher auf 110er gegen 130er hinauslaufen, aber seis drum

    Ich hatte vor kurzem irgendwo erläutert wieso und weshalb der Klingenstab busted ist, ich weiß nicht ob es in diesem Thread war. Da hatte ich sogar aufgezeigt wie das Rangeverhältnis der Klingenstäbe zu anderen Waffen ist und wie es mit Zweihandschwertern aussieht. Aber da ich zu faul bin zu suchen.. :D hier nochmal die Kurzfassung, hoffe ich konnte es vermitteln und es erschließt sich jedem was ich damit meine.


    Längster Zweihänder 140

    Durchschnitt 2H Axt 110-120, gibt welche mit mehr, welche mit weniger

    Klingenstabrange 180


    Nun bekommen die Äxte wohl verdient einen DMG Buff um 20-30 Range auszugleichen, da finde ich sollte der Klingenstab, der den Schwertern so gar schon 40 Range voraus ist, angepasst werden.


    Im Kampf mit einem Einhänder machen es die normalen Zweihänder einem schon nicht leicht, aber 80 Range + Waffendmg der meiner GL Waffe entspricht.. ist etwas overtuned tbh.


    Das diese Waffe so gar für schwere L Gildenmitglieder oder mittlere H Gildenmitglieder ausrüstbar ist, macht die ganze Sache auch nicht wirklich besser.

    Dann halt hier, wo keine angeblich neutralen eine Meinung zensieren.



    Ich finde die aktuelle Thematik mehr als widerlich.

    Vor einigen Tagen ließ das NL einen abgemachten Handel platzen. Der anschließende Angriff ging durch eine miese Ausführung nach hinten los.

    Trotzdem töteten wir niemanden. Weder für die Erpressung, für den Handelsbruch und versuchten Angriff auf Baron und Mitglieder des Lagers noch dafür, dass Crowley sowie Mondris selbst am Boden noch mit Drohungen um sich warfen.

    Als dank dafür erhält man ein paar Tage später einen toten Schatten.

    Abgesehen davon, dass bei Kriegsszenarien die leitenden Charaktere der Lager leichter umkommen können und nicht irgendein Schatten, sehe ich den Sinn hier einfach nicht.

    Man gibt euch die Hand, will euch eure Charaktere nicht nehmen weil ihr etwas übertreibt und als Dank kommt sowas dabei heraus.


    Mein Fazit: Keine Gnade mehr nur weil es OOC bitter wäre wenn das Gegenüber seinen Char verliert. Macht es für meinen Charakter Sinn, führe ich das auch so aus. Alles andere wird ohnehin nur mit Dingen wie diesen hier belohnt.

    Ich hätte es auch lieber wenn meine Armbrust zwar zwei Bolzen verschießt, diese jedoch deutlich günstiger wären. :D Jemand der aber nur 10 Bolzen tragen kann will lieber 10 Bolzen anstatt nur 5 verschießen.


    Will heißen, du bist nicht auf Magie angewiesen. Echte Tempeldiener und Novizen stellenweise schon, vielleicht nicht beim Licht, aber bei den ersten Verteidigungsrollen. Und wenn man die Manakosten und Materialpreise abändert, dann für alle.