Beiträge von Ferros

    Die NSCs sind ja schon als Rettungsanker gedacht um Fehlentwicklungen gegenzusteuern und nicht um die privaten Ansichten einiger SLs durchzusetzen. Und soweit ich das mitbekomme, geht die SL (und die entsprechenden anderen Ausspieler) in der Regel damit auch sehr verantwortungsbewusst um. Der NSC ist eigentlich auch nicht folgenlos ignorierbar, das würde seinen Sinn konterkarieren.


    Und die SL entscheidet auch nicht mehr oder weniger ob jemand Magier wird, als das auch bei allen anderen Positionen der Fall ist. Ich würde eher sagen, dass bei Magiern genauer hingeschaut werden muss, als das bei Grundgilden etc. der Fall ist - was auch wichtig und richtig ist, weil sehr leicht viel Schaden angerichtet werden kann. Aber zu sagen, am Ende würde die SL entscheiden wer Magier wird und wer nicht, scheint mir eine Übertreibung, die man leicht als Spitze gegen die SL verstehen kann. Und ich kann mir nur erahnen, wie undankbar der SL-Job ohnehin ist, wenn man andauernd der Böse ist (und auch andauernd Leuten sagen muss, dass irgendetwas so nicht geht).

    Nun. Die NSCs kann man ignorieren, indem man das Lager wechselt. Götter sind aber allgegenwärtig.


    Nun. Im Grunde schon. Das war nicht negativ gewertet. Die SL hat das letzte Wort, also entscheidet darüber. Ob sie das jetzt in Form eines Gottes oder OOC als SL ist doch egal.

    Schlussendlich entscheidet sowieso die SL wer Magier wird und wer nicht.

    Ich finde es aber problematisch unnötig von Außen Einfluss auf laufendes RP zu nehmen.

    Da ist es schon problematisch, wenn jemand einen Hochmagier NSC ausspielt und dieser missbraucht wird.

    Umbringen darf man den NSC leider nicht, aber gut.. Diesen kann man im RP noch annähernd ignorieren.

    Kannst du dir vorstellen, was das für ein Problem es gäbe, wenn ein GOTT etwas sagt? Wie willst du das ignorieren?

    Richtig! Das war meine eigene Entscheidung. Mir gegenüber wurde sich in Bezug auf die Veröffentlichung gezielt neutral geäußert!

    Und man hat sich dir gegenüber geäußert, dass man gerne den gesamten Chatverlauf hätte, bevor man ein Urteil fällt.

    Genau so, wie ich dir gegenüber kein Urteil fälle - das darf und will ich auch gar nicht - werde ich keines gegenüber jemand anderem fällen, solange es keine ausreichenden Beweise gibt.


    Wir leben in zivilisierten Rechtsstaaten und Lynchjustiz ist widerwärtig und staatsfeindlich.

    Übrigends genau so strafbar, wie Diffamierung.

    Ein oberster NSC, der sich aus allem raushält, solange sowas nicht nötig wird ist ja da erstmal keine Einschränkung, sondern nur die Rettungsleine für den Extremfall.

    Als Rettungsleine ja, aber was mir in letzter Zeit aufgefallen ist, ist dass der NSC ausgespielt wird, um die Vorgänge innerhalb eines Lagers nach eigenem Gutdünken zu gestalten...

    Beispiele hierfür könnten sein:


    Spielen wir dochmal den NSC aus, um die Gurus auszustechen.

    Spielen wir den NSC aus, um Crowley zu vertreiben.


    Das ist nicht nur demotivierend, sondern schlichtweg PP, weil niemand im RP was dagegen machen darf. Vor allem nicht, weil man gegen die NSCs nicht vorgehen kann. Ich kann die Leute aus dem Neuen Lager verstehen, wenn sie sich inaktiv melden, bis die Sache gegessen ist und sich geklärt hat, was nun wirklich Sache ist.


    Ich bin dafür, dass man einen derart wichtigen, einflussreichen NSC nicht ohne Absprache mit der gesamten SL ausspielen sollte, bevor man ein Lager willkürlich in eine Richtung lenkt.

    Ferros Ritual den Suchenden das schmerzlose Krauternten beizubringen hat Suchende in die Arme der Ketzer getrieben, also hat er es sein lassen.


    Ferros hatte auch noch nie einen Schützling.. Warum wohl... Nein im Ernst. Ich habe keine Ahnung warum. Mir fällt da kein Grund ein... :/ - Spaß beiseite - Da könnte man ein Ritual, einen Blutpakt, etwas lebenslang bindendes (nicht nur so ein: Ich bin jetzt dein Wegbereiter oder: Ich bin jetzt dein neuer Wegbereiter.). Ich weiß, dass das ooc schwierig ist, weil sich viele Spieler nicht langfristig binden wollen. Aber ich bin der Ansicht, dass man eine gewisse Verantwortung eingeht, wenn man Wegbereiter wird. Viele Spieler bleiben darauf sitzen, dass irgendwelche Pfosten Wegbereiter werden und spurlos verschwinden, weil ihnen gerade lustig danach ist. Darunter leiden die Schützlinge im RP, sowohl OOC, weil sie gewissermaßen Zeit investiert haben, die nun vergebens war und weil sie stecken bleiben und oftmals nicht wissen, ob sie sich einen neuen Wegbereiter suchen sollen. Vor allem, da die meißten Spieler die verschwinden nichtmal die Eier im Sack haben, dass sie sagen: "So... Die Sache ist die... Ich bin erstmal weg, weil..."(etc.)


    Ähnlich deinem Vorschlag zu den Gebeten finde ich darum auch diese Thematik schwierig. Es würde von einigen Spielern erfordern, dass sie mehr Herz in die Sache stecken. Wie sinnvoll das ist und wie gravierend sich das auf das Leben so mancher Leute (RL) auswirkt, will ich gar nicht wissen. Viele spielen, weil sie wollen und wann sie wollen und nicht weil sie müssen. Darum kann man ja auch keinen Kurosh zwingen, dass er zurückkommt, auch wenn es cool wäre.


    Kurosh aus Lago :* Deine Vogelprobe wartet auf dich.