Beiträge von Ferros

    //Findet am Freitag dem 24.9.2021 um 20 Uhr statt. Wir beginnen, wenn genügend Teilnehmer da sind. Nachzügler können bei allen noch nicht begonnenen Kategorien teilnehmen! jeder ist herzlich eingeladen!

    //Faustkampf, Nahkampf und die Gruppenkämpfe sind Engine-Kategorien. Bogenschießen, Fassheben, Seilziehen und Wettrauchen sind Emote-Kategorien.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Es gibt ja bereits einen Befehl, um Pfeile/Bolzen zu ziehen.

    Diesen könnte man doch umbauen.


    Wenn Pfeile da --> Pfeile ziehen.

    Wenn Pfeile bereits gezogen wurden --> Die Pfeile wurden bereits gezogen.

    Wenn nie Pfeile da waren--> Dieses Tier wurde nicht durch einen Bogen oder eine Armbrust getötet.


    So würde man sich das Anlegen und in Folge die Eingabe eines zweiten Befehls ersparen.


    Und im RP wäre es ebenfalls stimmig, weil man bevor man Pfeile ziehen kann, das Tier so oder so auf Pfeile untersuchen muss. Dabei würde man auch eventuelle Schnitt-, Stich- oder Hiebverletzungen entdecken.

    Schon klar. Das AL hat nie Schuld. Niemals, nie und nimmer. Das AL ist absolut perfekt und fehlerfrei. Und fremde Meinungen zählen sowieso nicht. Niemals.:thumbup:

    Gott. Ich habe Eddies Frage beantwortet. Wie wäre es, wenn du meinen ursprünglichen Beitrag ließt, bevor DU beginnst zu sticheln?

    Danke.


    Edit: DARUM geht es ehrlich gesagt gar nicht.

    Das musst du mir mal genauer erklären

    Aber gerne doch. ;)

    Baldric hat den Mythos vom langen Hebel geschaffen, nachdem der Sumpf Darren verprügelt hat als dieser in einem Anfall von Selbstmordgefühlen einen Guru tätlich angefasst und die Templer beleidigt hat. Darum die Wortwahl 'Hebel'.

    Außerdem gehen viele Spieler - eben genau wegen der Garde - aus dem alten Lager weg. Das liegt garantiert nicht an den Schatten, weil Dorrien  Bovarr  Ogutu & Co kümmern sich rührend um die Buddler.

    Das liegt am Wesen der Garde an sich. Die Garde ist eine eher militärisch organisierte Gilde mit klaren Strukturen und faschistischen Tendenzen. Vom Haudrauf-Verhalten einiger Gardisten abgesehen... Darauf hat nunmal nicht jeder Lust.

    Und da die Baronie den Oberbefehl über die Garde hat und Barone gerne mal mit der Garde durch die Gegend laufen und sich ein bisschen im RP unbeliebt machen, folgte die Integration der Baronie in diesen Absatz.

    Das beinhaltet ebenfalls betreffende Aktionen, bei welchen die Garde stets einen Erybaron als Drahtzieher hinter dem Übel preis gibt. Was ja an sich verständlich ist, da die die Garde ja dem Erybaron untersteht.


    Ich denke "Faschisten-RP" ist hier eine polemische Übertreibung. Da das den RL-Faschismus verharmlost, indem man viel geringere Übel mit großen Menschheitsverbrechen parallelisiert, sollte das eigentlich eher nicht das rhetorische Mittel der Wahl sein.

    Faschismus an sich ist ja nichts Schlechtes. Genausowenig wie Kommunismus an sich etwas Schlechtes ist. Es sind immer die Umsetzung und der Faktor Mensch das Problem.

    Menschheitsverbrechen haben nichts mit einer Regierungsform zu tun. Demokratien haben genau so große Übel begangen.

    Aber ja, das war hier eher im Sinne von Faschistischen Tendenzen gemeint.

    Es wäre tatsächlich besser, wenn die Baronie und die Garde nicht ständig mit ihrem Hebel in fremde Sandkästen fahren würden. Nicht jeder hat Bock auf Stupid-Faschisten-RP. Es wird jedoch niemand gezwungen mit der Garde oder der Baronie RP zu machen...


    Allerdings sehe ich bei der derzeitigen Entwicklung eher das Phänomen, dass bei vielen Leuten schlichtweg die Luft raus ist. Für viele scheinen GMP oder das derzeitige Konzept ausgelutscht zu sein. Manche scheinen auch nur schlichtweg frustriert zu sein. Viele melden sich ab, kommen nach ein paar Monaten wieder online und sind direkt wieder so frustriert, dass sie sich erneut abmelden. Woran genau das liegt kann ich nur vermuten. Ob es die toxische Stimmung der GMP Community ist oder ob es geplatzte Träume und Hoffnungen oder schlichtweg das Anstehen im RP sind, weil fürs RP wichtige Spieler entweder selbst inaktiv sind oder ob es das OOC-/RP-Verhalten mancher Spieler im Alten Lager ist, wie man im Forum zur Genüge lesen kann... /Schulterzucken/ Das ist wohl eher ein individueller Betrachtungspunkt.


    Klar ist, dass natürlich niemand Schuld haben will. Es will keiner dafür verantwortlich sein, dass Spieler ein Lager oder gar den Server verlassen. Viele erkennen vermutlich nichtmal, dass sie anderen den Spielspaß rauben oder dass ihr Verhalten die Grenze zum Onlinemobbing mehr als nur ein 'klein wenig' überschritten hat. Man fühlt sich - schön deutsch übrigends - stets im Recht.


    Das betrifft auch - als weniger extremes Beispiel - die klar festgefahrenen ooc/ic-Fronten zwischen dem Alten und dem Neuen Lager. Hier gibt es aus meiner Sicht sowohl schlechte Gewinner, als auch schlechte Verlierer. Und zwar auf beiden Seiten.


    Den Streit durch endlose Reglementierungen zu lösen empfinde ich als die falsche Lösung. Viel besser wäre es, wenn man gemeinsam überlegt, wie man es besser machen könnte. Findet doch gemeinsame RP Konzepte an denen alle Spaß haben und fickt euch nicht ständig gegenseitig. Weg mit den Regelungen, an die sich sowieso niemand hält und welche noch mehr Streit verursachen.

    Ich glaube man healt eine sehr begrenzte Zeit 1 HP extra hoch, wenn man einen Verband futtert.


    Es mag nur ein dummer Zufall sein. Das passiert nicht unter Laborbedingungen, aber ich hab gerade einen Verband gefuttert und heile jetzt 4 statt 3 HP pro Heiltick.


    Meine Beobachtung: 140 HP --> 143 HP --> 146 HP --> Verband gefuttert --> 150 HP