Beiträge von Specter

    Ich stelle mich ebenfalls nochmal zur Wahl auf. Dorrien hat es gut auf den Punkt gebracht. Man kommt sehr gut miteinander aus, es wird auf andere Argumente und Sichtweisen eingegangen und etwas spitzere Anmerkungen in hitzigen Diskussionen werden nicht nachgetragen. Alles in allem macht es immer noch Spaß und ich wäre gerne weitere zwei Monate dabei.


    Meine uralte, aber tatsächlich etwas aufgefrischte Bewerbung, hänge ich auch nochmal dran.


    Zitat

    Grüße Community,


    Wir sind den vielen Hinweisen von euch, bezüglich eines neuen Charakters mit auffällig viel Erz und Items, nachgegangen. Es wurde festgestellt, dass der betroffene Spieler, über mehrere Charaktere systematisch Items weitergegeben hat und sich jedes Mal aufs Neue einen Vorteil verschaffte. Es handelt sich um die Charaktere Costa, Lehmar und Creek. Er wird hierfür mit einem permanenten Bann belegt. Nach einer angemessenen Bedenkzeit steht es ihm frei, einen Antrag auf Wiederaufnahme in dieses Projekt zu stellen.


    Die Servermoderation

    Wir waren zu Zweit gegen mehr als zehn Buddler. Da werde ich sicherlich nicht emoten, wie irgendwelche Pfeile in Zeitlupe herangeflogen kommen und warten, bis mich jeder mit gezogener Waffe anschaut. Man hat sehr gut erkennen können, wie überrascht viele waren und wie es etwas gedauert hat, bis sie den Schützen überhaupt ausmachen konnten. Genau so soll es sein. Das war ein überraschender Überfall, wie er im Buche steht.


    Dass es auch per RP wunderbar funktioniert, hast du erst letztens mit mir und Lyanna zusammen erlebt. Aber das geht eben nur, wenn die Anzahl der Beteiligten überschaubar bleibt.

    Das Auftragsbrett


    Auftragsbrett.png



    Dravel wirft immer mal wieder einen Blick auf das Auftragsbrett. Alles, was nicht nach einem Aushang der Feldbesatzung aussieht, reißt er kurzerhand wieder ab.



    Okay, ich habe es bisher immer so erlebt, dass gesagt wurde "bleibt mal alle an der Taverne und geht nicht ans Feld, denn dort haben wir eine Konfliktsituation, in die sich nicht eingemischt werden soll." Sprich eine räumliche Absperrung und kein "geht dran vorbei und ignoriert die Kerle."

    Guten Tag zusammen,


    aus gegebenem Anlass hätte ich eine Frage, beziehungsweise eine Anregung für die Spielleitung, bezüglich der allseits geliebten Zeitblase. Hierzu zwei Beispiele. Vor ein paar Tagen bin ich mit Specter auf Drake und Lyanna getroffen. Es ergab sich ein extrem spaßiger Überfall mit einer Mischung aus Emote und Engine Kämpfen inklusive abschließendem Geiselnahme Standoff. Diese Aktion bewegte sich von der Brücke zum Alten Lager bis über den Minenweg und anschließend in Richtung des Neuen Lagers. Das alles war nur möglich, weil zu dieser Zeit nur 12 Spieler auf dem Server gewesen sind und daher niemand dazukommen konnte. Anschließend habe ich mich gefragt, ob ich den gesamten Minenwald hätte sperren können, wenn dies zur Stoßzeit passiert wäre.

    Gestern dann die Sache mit den Orks, die von einigen Schürfern in unsere "Zeitblase" gepullt wurden. Hier kamen wir nicht dazu in dieser Hinsicht eine Absprache zu treffen, geschweige denn die Schürfer entsprechend zu informieren. Also wurde hingenommen, dass Ogutu ins Neue Lager rennen konnte, um Verstärkung zu holen, während Darren eigentlich nur drei Schwerthiebe ausemoted und ausgewürfelt hat. Ich würde vorschlagen, die RP-Regel 8b

    ein wenig zu konkretisieren. Denn momentan ist es mal so und mal so. Manchmal heißt es: Alle zurück, eine Stunde später ist es wieder: Egal, einfach weitermachen.


    1. DARF ich jederzeit auf meine Zeitblase bestehen, auch wenn dies für einen vollen Server bedeuten würde, dass in den nächsten 20 Minuten niemand den Minenwald betreten kann?


    2. MÜSSTE ich sogar in jeder betreffenden Situation darauf bestehen, um unlogische Konfrontationen zu vermeiden und immer den selben Ablauf bei solchen Situationen gewährleisten zu können?


    3. KANN von einer Zeitblase abgesehen werden, wenn zu viele Spieler betroffen wären, oder es zu aufwendig wäre, die ganzen Abläufe wieder zurückzudrehen?

    Der "Überfall" gestern hat mir persönlich großen Spaß bereitet. Da sind einige wunderbare Bilder entstanden und es ist, soweit ich das beurteilen kann, alles sehr fair abgelaufen. Ein großes Lob an alle. 😘