Ist Powerfarming wieder ein Problem?

  • Der Schläfer erwache!


    Mit diesem Beitrag hoffe ich eine fruchtbare Diskussion in Gang zu setzen. Es geht nicht darum, mit dem Finger auf einzelne Spieler zu zeigen, einen Schuldigen zu suchen oder gegenseitiges Fehlverhalten gegeneinander aufzuwiegen. Schöner wäre es, wenn man diskutieren könnte, ob tatsächlich ein Problem besteht oder ob das nur die selektive Wahrnehmung von Einzelpersonen ist und auch, wie man das lösen könnte, ohne dass der Spielspaß darunter leidet. Man kann Probleme aber ja überhaupt nur lösen, wenn man kommuniziert, dass sie (für einen selbst) bestehen, was ich hiermit tun möchte.


    Ich bin nur mittelbar davon betroffen, da mein Char kein Kräuterkundler ist (wohl aber Alchemist), doch haben sich in den letzten Wochen bis sogar Monaten die Klagen der Kräutersammler im Sumpf gehäuft. Sie würden nur noch ungern sammeln gehen, weil sie häufig (fast) nichts mehr finden würden oder nur noch in den gefährlichsten Regionen. Das sei nicht nur zur Hauptspielzeit so, sondern auch in den Randzeiten. Permapflanzen werden praktisch gar nicht mehr gefunden. Freilich war das auch vorher nicht unbedingt etwas, was man am laufenden Band findet, aber jetzt sei es noch sehr viel schwieriger geworden. Da ich diese Rückmeldung von quasi allen aktiven Kräutersammlern des Sumpfes bekomme und nun auch noch aus einem weiteren Lager eine ganz ähnliche Lage geschildert bekommen habe, glaube ich, dass an diesen Beschwerden durchaus etwas dran sein könnte.


    Es gibt natürlich Spieler, die sehr viel mehr Zeit haben als Andere und daher auch sehr viel mehr sammeln können. In der Vergangenheit hat das durchaus auch dem Sumpf genutzt, dass einige Spieler häufiger in den Randzeiten sammeln konnten. Ich will nicht ausschließen, dass das dann für andere Lager manchmal blöd war, allerdings wurde (zumindest mir gegenüber oder öffentlich) nie eine Klage darüber geäußert. Es wäre aber im Sinne eines freundlichen Miteinanders, wenn man es wieder hinbekommt, dass für alle etwas übrig bleibt, ohne dass man von außen irgendwelche Maßnahmen ergreifen muss.


    Wie gesagt: Es geht nicht darum irgendwen als Schuldigen auszumachen oder bloßzustellen. Ich unterstelle auch keine bösen Absichten, denn erst einmal kann man ja gut verstehen, dass man eben sammelt, was man finden kann. Vielleicht stellt sich ja auch heraus, dass alle drei Lager das gleiche Problem sehen, dann wäre wohl das Angebot an Pflanzen einfach zu klein. So habe ich aber die Hoffnung, dass man vielleicht Meinungen und Erfahrungen austauschen kann und konstruktiv zu einem Weg findet, damit umzugehen, sodass ursächliche OOC-Faktoren keine Folgen im RP haben müssen.


    Der Schläfer erwache!


    Vatula

    लक्ष्मीतड़िल्लता कीर्तिबलाका शौर्यगर्जितम्।

    प्रतापशक्रचापं च भागधेयाम्बुदानुगम्॥१४५५॥

  • Powerfarmer gibt es immer und selbst bei wiederholten aufmerksam machen, egal ob direkt oder indirekt, ändert sich das leider nicht. Das beinhaltet sogar Orte, die mal in den gewissen Rängen auch gar nicht so einfach besuchen sollte...
    Höre gelegentlich etwas von Pflanzen u. Ä. in unglaublichen Mengen. 300 Seraphis hier, 50 Eier dort... Das Zeug wird teilweise sogar an irgendwelche Leute verschenkt, weil man es nicht braucht, aber dennoch gesammelt wird.

    Natürlich ist es schwerer dadurch an Zeug zu kommen... Allerdings finde ich genug Pflanzen, Äste und was weiß ich was auf den Böden und Wänden, wenn ich mal beim Jagen mit gehe oder in eines der anderen Lager gehe. Auch zwei Permapflanzen waren da dabei. Ob das als Kräutersammler reicht - keine Ahnung

    Es liegt nicht an einem Mangel der verfügbaren Ressourcen, sondern der Menge an sammelnden Leute und wie viel diese sammeln gehen. Wenn gerade erst irgendwo jemand war, dann dauert es eben eine Weile, bis wieder etwas nachwächst.

    Kann man was dagegen tun? Naja, Powerfarmen ist nicht wirklich verboten und wenn man im RP ein Sammler ist, dann ist das eben so...
    Wäre ich Eventler, hätte ich den Leuten aber sicher schon mal ein Rudel Wölfe oder Orkhunde an den Hals gehetzt, wenn sie durch den Ostwald rennen. Leider, oder vielleicht zum Glück, bin ich aber keiner. :)

  • Wird immer Leute geben, die öfters und weitaus mehr sammeln als andere. Wenn ich in der Kolonie unterwegs bin, laufe ich gefühlt eigentlich immer an mehr als genug Unkraut vorbei, achte allerdings in der Regel nicht darauf was es genau ist, da ich selbst kein Kräuterkundler bin. Wobei ich an sich - wenn ich mal darauf achte, weil ein Kräuterkundler gerade dabei ist - auf mehr als genug Pflanzen stoße egal welcher Art.


    Geht es hier spezifisch um Permapflanzen? Die sind nicht unüblich an schwer erreichbaren Orten zu finden. Liegt dann wohl eher daran, dass eure Sammler sie solo nicht erreichen, oder ihr vielleicht einfach nicht genug Spawnplätze im RP kennt. Wenn wir mal gezielt solche Pflanzen suchen, gehen wir meistens in kleinen oder größeren Gruppen los um etwaige Gefahren im Orkgebiet meistern zu können. Solche Ausflüge sind auch für uns oftmals erfolglos. Ich meine mal gehört zu haben, dass nur maximal 2 solcher seltenen Pflanzen gleichzeitig spawnen können. Sollte das stimmen, dann ist das Zeug eben gewollt so selten.


    edit: Zendarius Nette Idee, aber leider ist es unglaublich mühsam durch die Kolonie zu spurten und einzelne Leute zu suchen. xD

  • Kann mich den anderen beiden nur anschließen.

    Ich bin Kräuterkundler und sehe viele Sachen bei der Jagd oder beim sammeln, egal ob ich bei euch in der Nähe oder bei uns bin. Ich sammle schon lange nur noch das was gebraucht wird. Finde also nicht,dass es zu wenig gibt.


    Was Permapflanzen angeht ist es auch gut , dass sie meist an schwer zu erreichenden Orten sind. Finde aber auch da (natürlich wenn man weiß wie sie wachsen) sind oft genug welche zu finden.


    Ist also in meinen Augen alles was, was man im RP regeln kann. :)

    Egal ob es um Handel mit Pflanzen oder deren Fundorte geht.


    Das Appell aber, dass man vielleicht nicht einfach alles sammelt was man sieht auch wenn man es nicht braucht und es dann verdirbt, unterstütze ich natürlich.

    Sollen ja alle was davon haben :)

  • Es gibt aktuell nunmal ein Erstarken an Kräutersammlern in der Kolonie. Dadurch ists speziell die letzten Wochen richtig schlimm geworden. 80% der Fälle wo ich rausgehe ist quasi alles abgeerntet (alles für Alchemie) bis auf die einzelne Pflanze die mal im Busch übersehen wurde. Sogar um drei Uhr morgens bereits probiert als ich krank war, selbes Ergebnis. Was man da machen kann weiss ich auch nicht. Ich würde die Community aber vor allem bitten nur zu Sammeln was sie tatsächlich brauchen. Hunderte Pflanzen im Inventar haben falls die jemand kaufen will und beim Gammeln zuschauen bringt keinem was.

  • Ich als Kräuterkundler gehe auch öfter mal raus, aber meist nur um gezielt 1 oder 2 Kräutersorten zu suchen.


    Bei der Permapflanzendiskussion kann ich leider nicht mit sprechen, da ich die nicht sammeln kann engine und auch nicht wirklich Suche. Ich stolpere ab und an mal über eine aber auch eher durch Zufall.


    Mir ist aber gerade eine Idee gekommen. Ist es möglich ein script zu schreiben, das eine anzahl der Kräuter die gesammelt werden können am RP Tag limitiert?


    Das würde das Powerfarmen wahrscheinlich herunterschrauben?

  • Die Zahl der Pflanzen ist eigentlich okay. Es würde nichts ändern, wenn drei mal so viele Pflanzen da sind, wenn einer oder wenige alle auf einen Sitz aufsammeln. Auch die Permapflanzen sollten nicht öfter vorkommen. Sie sollen ja selten bleiben.


    Im Bezug auf die Permapflanzen... Früher hat man alle paar Tage oder Wochen eine oder zwei davon gefunden. Auch damals wurden sie von einzelnen Spielern in großen Mengen gesammelt, aber es war möglich durch Fleiß, viel Zeit und ein gelegentliches Blutopfer (natürlich nur im RP!) an eine zu kommen.

    Gestern habe ich nach rund zwei Monaten das erste Mal einen Kronstöckel zu Gesicht bekommen, obwohl ich fast täglich sammeln, spazieren oder beim Jagen helfen war.

    Bovarr Spawnpunkte würde ich genügend kennen. Auch solche, an die mein Char ohne Probleme rankommt. Nur findet man dort seit gut zwei Monaten eben keine Pflanzen mehr.

    Crowley und Carter haben schon damals aktiv nach solchen Pflanzen gesucht und man hat welche gefunden. Also muss sich etwas geändert haben.


    Im Bezug auf die anderen Pflanzen war es wochenweise so, dass man gar nichts gefunden hat. Wochenweise, so wie letzte und vorletzte Woche, gab es jedoch wieder Pflanzen zu finden... Das dürftest du an meinen Lieferungen bemerkt haben Vatula.

    Bovarr - Man findet so gut wie immer Pflanzen. Oft sind es aber Feuernesseln, Feuerwurzeln und andere Kräuter, die nicht soo häufig gebraucht werden. Diese wachsen auch oft an Orten, an denen gerne mal ein paar Lurker, Wölfe, Warge oder Snapper stehen.


    Ich würde vorschlagen, dass man nur sammeln geht, wenn das gesammelte Produkt wirklich Abnahme findet und auch den anderen Lagern ein bisschen etwas übriglässt. Sprich, dass man schon ordentlich sammeln geht, aber nicht jeden Tag und dass man sich zumindest im eigenen Lager etwas abspricht, damit ein Lager nicht an jedem Wochentag dominiert. Ich verzweifle, wenn jemand damit angibt, dass er hunderte Pflanzen im Inventar liegen hat und vergammeln lässt, weil er ehh nicht weiß was er damit tun soll. :S

  • Also ich hab beim Sammeln von Pflanzen nie Probleme, natürlich suche ich nicht immer direkt nach Pflanzen, aber meist wenn ich rausgehe und Pflanzen sammeln will und ich etwas bestimmtes suche (damit sind keine Permapflanzen gemeint), dann finde ich es meistens. Einerseits weil ich die Stellen kenne, andererseits aber auch, weil das Zeug häufig genug wächst und wenn ich mal einen Tag nichts bekomme, dann vermutlich am nächsten Tag. Selbst Pflanzen wie Eichenblatt, Seraphis und so seh ich zur genüge und sollte daher auch kein Problem sein, sowas zu sammeln.


    Was Permapflanzen betrifft sind die auch aus gutem Grunde nur schwer erreichbar und somit eigentlich immer ein Abenteuer für sich, an diese zu kommen. Ich finde auch, dass diese nicht einfach durch einen einfachen Sammler gefunden werden sollten. Daher sollte da immer eine Truppe dorthin gehen und dann hat man schon die Möglichkeit RP zu bieten und zu betreiben, auch wenn es nur für einen einfachen Ausflug irgendwohin ist.


    Ich seh momentan kein Problem darin, dass zu viel Powerfarming betrieben wird, das Thema war vor ein/zwei Jahren mal ein Problem, wo du wirklich kaum Pflanzen über den Tag bekommen hast, wenn du nicht zu bestimmten Uhrzeiten on warst, aber die Zeit ist schon sehr lange her.

  • Ich seh momentan kein Problem darin, dass zu viel Powerfarming betrieben wird, das Thema war vor ein/zwei Jahren mal ein Problem, wo du wirklich kaum Pflanzen über den Tag bekommen hast, wenn du nicht zu bestimmten Uhrzeiten on warst, aber die Zeit ist schon sehr lange her.

    Exakt so war es aber in den letzten ~2 Monaten wochenweise... /ooc Schulterzucken/

  • Interessant, dass ich in diesem Zeitraum, wenn ich draußen war (und das war 20 Uhr und später) eigentlich immer Pflanzen gefunden habe, die ich gebraucht habe. Wie gesagt, hatte nie ein Problem darin Pflanzen zu finden.

  • Ein Appell wird leider auch nur wenig bringen. In wenigen Tagen ist die Sache eh wieder vergessen, wenn sich überhaupt etwas geändert hat. Wenn ich sogar von Geschichten höre wie, dass Gildenlose durch das Orkgebiet rennen um Pilze zu sammeln (vor den Orkgebietsänderungen), dann ist eh Hopfen und Malz verloren.

    Allerdings könnte man das ganze auch zu einem RP Problem und zu keinem OOC Problem machen. Man könnte nämlich auf die anderen Lager zu gehen, Abmachungen ausmachen oder Handel betreiben.

    Edit: Da war wohl jemand schneller <.<

  • Das würde aber implizieren, dass die anderen Lager mehr Sammeln als sie brauchen und einfach horten. Genau was man eben nicht machen sollte.

    Dann ist das Ganze aber ein Problem was man genau so gut im RP klären kann wenn in einem Lager der Vorrat überquillt und das Zeug - warum auch immer - übertrieben gehortet wird, während im Sumpf Mangel herrscht. Wie gesagt... ich persönlich lehne hierzu - als nicht Kräuterkundler - jede ooc Regelung ab.

  • Allerdings könnte man das ganze auch zu einem RP Problem und zu keinem OOC Problem machen. Man könnte nämlich auf die anderen Lager zu gehen, Abmachungen ausmachen oder Handel betreiben.

    Das Problem dass ich da sehe ist, dass man das rabiate Abernten dann sogar fördert. Dann ist da ja ein Geld(Erz?)-Ansporn dahinter. Dadurch wirds ja eher schlimmer.


    ich persönlich lehne hierzu - als nicht Kräuterkundler - jede ooc Regelung ab

    Bei dem Part sind wir uns recht einig.

  • Mich würde auch ziemlich nerven, wenn ich bspw. täglich nur ab 20 Uhr bis 22:30 Uhr spielen kann und dann immer in die Röhre schauen muss, weil andere eben mehr online sein können. Damit wird es in meinen Augen auch nur bedingt ein RP - Problem und zumindest ich kann verstehen, dass man als "Benachteiligter" da etwas enttäuscht ist (nicht von jemandem speziell, sondern eher von der Situation). Deshalb ist ein Appell sicher ein guter Schritt, nur zweifle ich daran, dass sich die besagten Leute angesprochen fühlen werden, bzw. mal über dieses Thema sinnieren.

  • Mich würde auch ziemlich nerven, wenn ich bspw. täglich nur ab 20 Uhr bis 22:30 Uhr spielen kann und dann immer in die Röhre schauen muss, weil andere eben mehr online sein können. Damit wird es in meinen Augen auch nur bedingt ein RP - Problem und zumindest ich kann verstehen, dass man als "Benachteiligter" da etwas enttäuscht ist (nicht von jemandem speziell, sondern eher von der Situation). Deshalb ist ein Appell sicher ein guter Schritt, nur zweifle ich daran, dass sich die besagten Leute angesprochen fühlen werden, bzw. mal über dieses Thema sinnieren.

    Naja, das an der eigenen Onlinezeit, sowie der von anderen, aus zu machen, ist jetzt kein wirkliches Argument, wie ich finde und ein Problem das es im RP gibt, ist eben sehr wohl ein RP Problem.


    Aber ja, es wird sich daran nichts ändern. Es gab leider schon immer Powerfarmer und selbst wenn man die Personen direkt darauf anspricht ändert sich nichts. Da kommt höchstens eine Antwort, dass es denen egal ist.

  • Nüchtern betrachtet sind wir uns sicherlich einig dass man über alles was auch ein Neuling einsammeln kann, keine Gedanken machen müssen. Denn das Zeug ist entweder zu finden, oder aber da es sowieso wirklich jeder sammeln kann, nicht zu reglementieren.


    Wo es aber anders aussieht ist die Kräuterkunde selbst. Denn Pflanzen für Tränke kann nicht jeder sammeln.

    Wie der Bedarf an Permapflanzen ist, vermag ich dabei nicht zu sagen, da ich immer nicht genau weiss wie die Herausgabe der Permatränke ist - sollen die Belohnung sein, kann man die raushauen wie Schnaps, etc. da scheiden sich bekanntlich ja die Geister.


    Bei den Heiltrank und Geschw. Trank Pflanzen kann ich mir aber gut vorstellen dass es Engpässe gibt. Zum einen ist der Bedarf einfach für alle Lager da, abhängig von Aktivität und Anzahl der Ausflüge sogar sicher nochmal hier und da höher, was sicherlich dazu führen kann dass da alles mitgenommen wird was nicht niet und nagelfest ist, um am Ende wirklich genug zu haben. Bei den Geschwindigkeitstränken war das glaube ich aber auch vor allem so, weil die Snapperkraut Menge recht begrenzt, während die benötigte Anzahl im Trank recht hoch war, richtig?

    Bei Heilpflanzen ist es sicher ähnlich - die für die schwachen Tränke sind auch sicher eher die die mal liegen gelassen werden als andere, dadurch kommt es so vor als könne man sie mehr finden, findet aber eben auch nur diese?

    Bei Manatränken und den Pflanzen weiss ich nicht so recht ob da überhaupt mal je ein Engpass bestand, die braucht ja effektiv kaum einer.


    Und wenn hier einige schreiben, dass es keinen Mangel gibt, vielleicht rennt man da nacheinander unabhängig voneinander an den gleichen Stellen lang und grast alles ab?


    Dass der Engpass besteht, ist zumindest im RP auch schon gefallen. Weiss also nicht so recht wie es da objektiv wirklich aussieht.


    Auch ist das NL ja momentan glaub ich das meistbespielte Lager, korrekt? Kann ja dann durchaus sein, dass dort mehr Sammler aktiv sind und unabhängig voneinander dann doch mehr abgrasen als gedacht? Kann sicher aber auch nur der Endverbraucher/Alchemist dann bestätigen oder verneinen.



    Und ja - die Handelssache wäre sicherlich fürs RP interessant, würde aber wie Taz schrieb ja zeitgleich bedeuten dass mehr als wirklich gebraucht gesammelt wird. Ist halt die Frage ob man das von außen regulieren will, oder so eben diesen RP Hebel schaffen will, in welchem dann u.U. Abhängigkeiten entstehen.

  • Auch ist das NL ja momentan glaub ich das meistbespielte Lager, korrekt? Kann ja dann durchaus sein, dass dort mehr Sammler aktiv sind und unabhängig voneinander dann doch mehr abgrasen als gedacht? Kann sicher aber auch nur der Endverbraucher/Alchemist dann bestätigen oder verneinen.



    Und ja - die Handelssache wäre sicherlich fürs RP interessant, würde aber wie Taz schrieb ja zeitgleich bedeuten dass mehr als wirklich gebraucht gesammelt wird. Ist halt die Frage ob man das von außen regulieren will, oder so eben diesen RP Hebel schaffen will, in welchem dann u.U. Abhängigkeiten entstehen.

    Ich für meinen Teil habe darum mit meinem Vorschlag, dass man sich zumindest im eigenen Lager untereinander abspricht und das Inventar nicht mit ungenutzten Pflanzen füllt, versucht an den gesunden Menschenverstand zu appellieren. Das wollte Vatula vermutlich mit diesem Thread bezwecken, bevor es zu gravierenden Reaktionen im RP kommt, die Eventler Zendarius Vorschlag aufgreifen (der nicht neu ist) und irgendjemand weint. Und dazu wird es kommen, wenn im RP die Kraut- und Gegengiftpreise steigen, damit man die mageren Sammelerträge und Mehrausgaben ausgleichen kann.


    Mehr Regeln will niemand. Bovarr

  • da ich immer nicht genau weiss wie die Herausgabe der Permatränke ist - sollen die Belohnung sein, kann man die raushauen wie Schnaps, etc. da scheiden sich bekanntlich ja die Geister.

    Im Sumpf muss man einiges leisten und mehrere Monaten vergehen bevor man den Nächsten bekommen kann als Cooldown quasi. Inklusive dem Hersteller.


    Bei den Geschwindigkeitstränken war das glaube ich aber auch vor allem so, weil die Snapperkraut Menge recht begrenzt, während die benötigte Anzahl im Trank recht hoch war, richtig?

    Ja. Vorm roten Erz + Snapperhang (Trolle) zusammen waren so 16 Snapperkraut herum, 12 braucht man pro Trank. Gibt zwar noch paar vom Neuen, aber man kommt soweit ich weiss selbst wenn man alles Snapperkraut der Kolonie aberntet auf 1,5 Tränke quasi.

    Bei Manatränken und den Pflanzen weiss ich nicht so recht ob da überhaupt mal je ein Engpass bestand, die braucht ja effektiv kaum einer.

    Aktuell absolut richtig, da die Manatränke quasi nichts bringen ausser ner Trankvergiftung. Ein paar gehen für den Runenbau drauf.


    Auch ist das NL ja momentan glaub ich das meistbespielte Lager, korrekt? Kann ja dann durchaus sein, dass dort mehr Sammler aktiv sind und unabhängig voneinander dann doch mehr abgrasen als gedacht? Kann sicher aber auch nur der Endverbraucher/Alchemist dann bestätigen oder verneinen.

    Absolut. AL Sammler seh ich quasi keine. Aktuell hat das NL halt Horden von ausgebildeten Sammlern, manche davon eben auch mit enorm viel freier Zeit (starrt zu Catha und Hrung) :)