Beiträge von Milan

    In einer fernen Vergangenheit, lange vor dem Reset, spielte ich als Novize der Bruderschaft. Als Folge eines großen Events wurde das Lager der Bruderschaft zerstört. Das hatte (wenn ich mich recht erinnere) auch Meta-Gründe, weil die geringe Spielerzahl im Sumpf ein Bespielen des Lagers unsinnig gemacht hatte. Die Verbliebenen Sektenspieler lebten dann als Geflüchtete im Neuen Lager.

    Milan (mein Charakter) war immer Opportunist und erkannte in der Krise der Situation eine Gelegenheit des Profits: Als der letzte (Nicht-NSC-)Guru starb beschaffte sich Milan bei den Handwerkern des Neuen Lagers grünen Farbstoff und färbte seine Novizenrobe grün (Es gab damals eine grüne Version der schweren Novizenrüstung = Guru-Anwärter. Die habe ich mir dann von einem SL tauschen lassen). Allen anderen gegenüber behauptete Milan er sei noch vor dem Tot des Guru-Meisters von ihm zum Schüler gemacht worden und jetzt Guruanwärter. Die Lüge ist nie aufgeflogen und kurz vor dem Reset wurde er noch Baal.


    Hallo übrigens an alle, die sich an mich erinnern. Hab euch gern.

    Lo-Fi


    Egal wie viel Sumpfkraut du rauchst, dieses Album hebt dich auf ein anderes Level. Jazz aus dem Weltall massiert dein Hirn mit sanften Bässen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    NK Music aus Arkansas, USA.

    Ein paar von euch können ja was mit Deutschrap anfangen, also...


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Von der Hook habe ich ständig einen Ohrwurm.

    Fantastische, traditionelle Musik aus dem Kulturraum der Tuareg:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Mein Lieblingskommentar:
    "That moment when you realize the drum is a ball in a bowl of water..."

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    ... jetzt hast du mich getriggert. Ohrwurm-Action!!!11


    Aber kennst du auch die Bardcore-Version? 8)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Was kann eine Trommel leisten? Antwort:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Zitat

    Es fängt an keine Rückmeldung mehr zu geben, der Ladebalken ist fast Komplett durch normal würde man jetzt danach die Spielwelt sehen, ich sehe unten links die Uhrzeit und das Wetter, sobald das aufploppt erhalte ich aber vom Game keine Rückmeldung mehr.


    Klingt seltsam, aber stell mal im Singleplayer die Sichtweite deutlich runter (<100) und starte SKO dann nochmal. Ich bin neulich an ähnlicher Stelle gescheitert und mit verringeter Sichtweite gings wieder.

    Ich würde voll gerne die Idee zu den Char-Toden ganz offiziell in den Verbesserungsvorschlägen sehen, damit das mal mit der ganzen Community besprochen werden kann.


    Möchtest du das vielleicht machen, weil du die Idee wieder auf den Tisch gebracht hast? Bzw. kann Gotha/Latro mal erzählen, ob es vielleicht schon einen Grund gab, weshalb er/sie es noch nicht realisiert hat/haben? Wäre interessant.


    Ich finde die Idee jedenfalls super gut und stelle mir vor, dass das RP davon nur profitieren kann.

    Großartiger, super interessanter Essay! Habe ich gerne gelesen. Was studierst du? Klingt für mich nach Soziologie oder Kultur-/Sozialanthropologie? Und welches Thema hat deine Masterarbeit?


    Ein paar Punkte möchte ich mal ansprechen und auch ein paar Nachfragen habe ich:


    Es mag banal erscheinen, aber da du wirklich in's Detail gehst, finde ich es nicht unwichtig, dass du mal eine Definition abgibst, was du eigentlich mit "Konflikt" meinst - ist schließlich ein sehr dehnbarer Begriff. In diesem Zusammenhang würde mich vor allem interessieren, welche Art Konflikt hier wirklich problematisch ist. Du sprichst ja bereits an, dass in dem Rollenspiel-Kontext die Konflikte ja zu Teilen auch gewünscht sind, also solltest du mal herausstellen, welche Konflikte (das Rollenspiel) stören oder die Spieler wirklich belasten (dürfen).


    Ohne das mit Literatur stützen zu können, würde ich mich mal weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass der Kern des Problems eigentlich schnell entlarvt ist und du sprichst es selbst an:

    Mittlerweile gibt es Studien, die zeigen, dass bei hoher Avatarnutzung im Gehirn die fast die gleichen neuronalen Reaktionen ablaufen wie auch bei dem biologischen Körper (Ganesh et al. 2012). Ob der Avatar oder man selbst beleidigt wird, macht psychologisch gesehen manchmal keinen großen Unterschied.

    Ein Effekt, unter dem auch Schauspieler leiden, die sich nach den Dreharbeiten nicht aus ihrer Rolle lösen können, betrifft auch Rollenspieler, besonders solche, die täglich/viele Stunden rollenspielen. Wenn es also um die Frage geht, wie man Konfliktpotenzial verringern kann, würde ich (neben den allen von dir genannten Punkten) vor allem die Bedeutung dieses Phänomens herausheben: die Trennung von Avatarerleben und den eigenen Emotionen. Das Problem ist sicher, dass man dies nur äußerst schwer bearbeiten kann. Dein Vorschlag markiert schon fast die Grenze des Möglichen:

    Punkto Normen. Im Beschwerde-Diskussionsthread die Regel einführen, dass in Posts vom eigenen Charakter in der dritten Person gesprochen werden muss um bewusst ein bisschen Distanz reinzubringen. Anfangs natürlich mit großem Löschaufwand verbunden.

    Darüber hinaus hast du noch zusätzlich einige Maßnahmen beschrieben, die mir teilweise sehr sinnvoll erscheinen und einen sehr konkreten Vorschlag finde ich besonders gut:

    Punkto Verlustpotential. Oder in anderen Worten Chartötungen. Hier verliert man teils tausende Stunden an Investment. Seitens Gotha kam im Livestream ja auch schon mal die Idee, das etwas zu reduzieren indem man bei Verlust einen neuen Char mit anteiligen Stats bekommt. Die Wissenschaft sagt ja! Aber dann bitte etwas ala 50-75% der Teaches, nicht der tatsächlichen Stats. Aka. Verliert man einen Char mit 60 Str (ca. 120 Teaches) steigt man mit 60/90 Teaches wieder ein, also 40/50 Str.

    Diese Veränderung würde ich als sehr, sehr fair empfinden und sicher ließe sich dadurch viel Frust verhindern! Bevor ich diesen Vorschlag gelesen habe, hätte ich fast gesagt, dass man Chartötungen (ohne Einverständnis) ganz verbieten sollte, weil der persönliche Zeitverlust zu groß ist. Ich sehe keinen Grund, weshalb man nicht diesen Vorschlag realisieren sollte.


    Vielen Dank für deine Mühe!


    Habe mal eine Umfrage hinzugefügt. Macht mal einen Haken! Los, los, los!


    Auch da sehe ich halt das Problem, dass Schatten/Gardisten im AL zB dann Buddlern auftragen das sauber zu machen, eingestürzte Hütten werden repariert, damit man sie vermieten kann und so mehr Ery macht. Burg hingegen macht absolut Sinn, dass die kaputter und nur behelfsmäßig repariert ist (keine hochwertige Steinmetzarbeit, sondern eben Holzpallisaden zwischengezogen oder dergleichen.

    Verstehe ich. Man könnte aber Bereiche bearbeiten, die ohnehin nicht bewohnbar sind: der Abwassergraben, kleine Nischen etc. Schuttberge und dergleichen finden immer irgendwo Platz.

    Erstens möchte ich mal betonen, dass dieser Thread sich in der Ursprungsidee rein auf die visuelle Darstellung der Welt bezieht und nicht auf das Verhalten der Koloniebewohner (Stichwort: dreckig/kriminell), denn das will ich garnicht kritisieren - gefällt mir eigentlich sehr gut, speziell nach dem Reset.


    Zweitens verstehe ich sehr gut und stimme auch zu, dass man die Innenräume der Hütten garnicht anfassen muss. Die sind - so wie sie jetzt sind - völlig in Ordnung und geben den Bewohnern maximale Freiheit der Gestaltung.

    Was ich mir wünsche ist der Außenbereich. Habe leider gerade keine Screenshots parat, aber ich spreche (im Fall des Alten Lagers) von den Fässerhaufen, Spinnenweben, Schuttbergen und eingeklappten Hütten, die man im Außenring des Singleplayers an allen Ecken findet. Die kaputte Burg zähle ich dazu.

    Ich will also weniger dazu aufrufen ganz neue Sachen zu meshen/spacern (falls man das so sagt :D), sondern Altes wieder herzustellen UND es so zu belassen - in diesem Sinne...


    ...Drittens sehe ich diesen Einwand: es entstehen Aufräumarbeiten aus dem RP heraus. Klar. Das ergibt vielleicht sogar einen realistischen Sinn, aber in diesem Zusammenhang würde ich - im Sinne der Gothic-Atmosphäre - dazu aufrufen Realismus weniger zu gewichten und Aufräumarbeiten auf solchen Müll zu beschränken, der nur im Rollenspiel (nicht durch Mesh/Spacer) besteht: Taverne fegen, Essensreste um die Lagerfeuer usw..


    Im Übrigen soll noch klar gestellt sein, dass ich wirklich nicht nur vom Alten Lager spreche. Ich war beispielsweise immer schon ein Gegner der makellosen Mauer um den Tempelplatz der Bruderschaft. Eine brüchige Mauer gefiele mir wesentlich besser und würde auch mehr dem Geist des Hauptspiels entsprechen.


    Ich will außerdem noch darauf hinweisen, dass ich hier nicht super dringenden Handlungsbedarf sehe. Ich finde, das SK:O über die Jahre hinweg immer schöner und atmosphärischer geworden ist. Es gibt so viele Ecken, die mir viiiel besser gefallen, als im Singleplayer! Ich finde es einfach schade, dass während diesen Veränderungsprozessen auch einige Flächen zum schlechteren, weil weniger der Atmosphäre des Hauptspiels entsprechend, verändert wurden.

    Also: No Hate. Ich finde die Welt, so wie sie ist, auch schon fantastisch. Finde es aber stark, dass so viele sich an der Diskussion beteiligen. 8)

    Hallo,


    geht es nur mir so? Wenn ich an die Strafkolonie aus Gothic 1 denke, dann sehe ich einen rauen, dreckigen Ort voller Verderbnis, Unrat und Ruinen. Eingestürzte Türme, Ruinen, Spinnenweben, Müllberge und eingefallene Hütten. Wo ist das alles?


    Klar, ich überspitze es etwas - natürlich gibt es noch hier und da Ruinen. Die Spielwelt der Singelplayer-Variante konfrontiert mich aber ständig (auch ohne NPCs) mit der Tatsache, dass ich hier in einer chaotischen, kriminellen Welt der Gewaltherrschaft und des menschlichen Verfalls lebe. Eine Welt, die größtenteils von Menschen bewohnt wird, die entweder wenig Sinn für Ordnung haben oder sich diesen Anspruch garnicht leisten können, weil es um's nackte Überleben geht.

    Mir ist klar, dass die Singleplayer-Welt nicht die selbe ist wie unsere Multiplayer-Version, vor allem weil sich die Welt von SK:O im Gegensatz zum Hauptspiel ja auch (über Jahre/Jahrzehnte) entwickelt und auf diesem Wege wurde nach und nach ein Großteil des Unrats beseitigt. Ich finde es nur so wichtig für die Atmosphäre, dass der Müll nicht aus der Welt entfernt wird. Sehr deutlich wird das für mich im und um das Alte Lager: Müllberge, kaputte Hütten, Schutt... das fehlt.


    Erst wollte ich einen Verbesserungsvorschlag machen, aber ich dachte mir, dass es interessanter wäre, das mal mit euch zu diskutieren. Also: geht das nur mir so? Ich vermisse den Abfall :(

    "MiT eLekTroNiSchEr MuSIk KaNn ICh NicHtS aNfaNgEn!"


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Computer Data - Healing

    Manchmal muss es eben tuwinischer Kehlkopfgesang sein:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Sumpf-Vibes. Hier das Album, falls es Jemandem gefällt.