Beiträge von Daron

    Ich frage mich wofür ihr So viele orte braucht? Wir leben in einer begrenzten kolonie, da gibs eben nicht andauernd neue orte. Ich find auch den gedanken schwierig die eventorte anders zu benutzten. Ein orkfriedhof ist ein orkfriedhof, die arena ist die arena und der turm eben der turm. Man braucht sie nicht neu erfinden, sie werden einfach neu besiedelt.

    nein -ist zu - steh gerade davor

    Anführerkrankheit. Erlebt man auch immer wieder wenns am abend nen Angriff o.ä. gibt und am nächsten Tag kann man ewig im Lager pimmeln, bis endlich mal irgendein Gardist/Söldner on kommt um die scheiss Tore auf zu machen. Ich frag mich immer wieder warum manche chars auf geschlossenen toren beharren und dann off gehen. Wenn erneut gefahr droht schließen die NPCs die Tore doch eh wieder :D. kleiner Apell, macht die Tore auf bevor ihr off geht. dafür sind Wach NPCs da.

    Moin, Ihr habt sicher alle die Story um die Permatrankfarmer im NL mitbekommen. Nachdem es eine gefühlte Ewigkeit gedauert hat überhaupt das wissen zu erlernen waren die Spieler nun an einem Punkt dieses wissen im interesse ihrer Gemeinschaft zu nutzen und permatränke schnellstmöglich zu verteilen. Ich will aber nicht über diesen Anlass sprechen sondern über das System dahinter. Dieses führt zu 2 Problemen.


    1. Es Dauert verdammt lange bis ein spieler sich dieses wissen aneignen kann, daher ist es anfangs nicht möglich selbst bei herrausragenden leistungen derartige Trankbelohnungen zu verteilen.

    2. Einmal erlernt gibt es natürlich den wunsch dieses zu nutzen, was bei einer intakten Lagergemeinschaft dazu führt, dass die Spieler regelmäßig die bekannten Spots ablaufen und die benötigten Pflanzen farmen, wodurch die Tränke zur Ramschware werden (übertrieben ausgedrückt :* )


    Mein Vorschlag wäre diese Rezepte dem normalen Crafting zu entziehen und stattdessen über NPCs herzustellen und zu verteilen. Ein Ercheaten will ich nicht, da damit ein haufen seltener Pflanzen nutzlos wird. Es soll eine weiterhin eine reiche wertvolle Beute für Pflanzensammler sein, die diese Pflanzen an eben jene Obersten magiernpcs verkaufen können. Nur diese beherschen die geheimen techniken zum brauen der tränke und können diese vergeben. Wie das ganze dann teamintern läuft (mit mit admingenemigung, mit SL genehmigung oder einfach nach ermessen des ausspielers) überlass ich euch mal intern ;).


    Wann vergibt ein solcher NPC einen solchen trank und wann nicht?

    - keine vergabeevents. Ich bin dafür die Vergabe von tränken durch events komplett zu verbieten, weil es sonst ziehmlich reizvoll wäre alle naselang ein event für ein Lager zu veranstalten damit mal wieder irgendeiner nen trank bekommt. (von ooc Buddy vorwürfen mal ganz abgesehen). Daher bleibt nur eine vergabe für Sachen die im Alltag passieren. Das kann auch für alltagsmomente auf Events sein, darf jedoch niemals das ziel eines events gewesen sein.

    - Frieden bewahrt. Es hat sich im Rp durch missverständnisse oder auch absicht eine extrem angespannte situation aufgebaut die viel hass und Feindschaft erzeugt hat. Wem es hier gelingt Missverständnisse aufzuklären und Kriegstreiber beidseitig zu entlarven, dem sollte der NPC eine derartige Belohnung für den Frieden anbieten.

    - Großartige Beute. Wer sich durch List, Tücke, Geschick und viel einfallsreichtum eine Tür zu einer wertvollen Beute öffnet, der kann mit sicherheit eine Belohnung für seinen einsatzt für das Lager erwarten.

    - als Anerkennung für dauerhafte dienste für Gildenlose oder Grundgilde. Nein es geht nicht um Monatelanges Hacken sondern den bewussten verbleib in einer niederen Position, die bereicherung des Gildenlosenrps indem mann ihnen als anhaltspunkt zu verfügung steht und neue Spieler anleitet. Dies ist eine besondere Form der Anerkennung für Spieler die nicht nach Macht und Einfluss streben, keine Heldengeschichten schreiben jedoch ihren ganz eigenen teil dazu beitragen die Geschichte fortzuschreiben.

    - keine R chars. Sie haben bereits ausreichend Boni ohne irgendwas erreicht zu haben.

    - andere tolle RP Momente die nix mit Böllern zu tun haben. (kann gerne präzisiert werden)

    - Generell sollen bei der vergabe auch auch niedergildenspieler berückstichtigt werden und nicht nur der elitäre kreis von Magiern und R3 spielern die aufgrund von einfluss und stats sowiso schon ein Heldengen haben.

    1. Ich spiele immernoch im scheiss NL obwohl mich da keiner mag

    2. Ich gehör auch zu den Loomliebhabern

    3. Ja ich nutze morgenzeiten gerne mal für stumpfes entspanntes hacken.

    4. Gebannt für sexistische anspielungen im RP

    In meinen Augen haben die R Chars genau das gebracht was ich befürchtet habe, eine Charklasse mit sonderboni die aber ansonsten genauso ist wie alle anderen.

    Grundsätzlich vermisse ich aber auch die Zeiten wo der Großteil der Spieler RP des RP's wegen betrieben hat, und nicht um ein Ziel zu erreichen und dann in der zunehmenden Inaktivität zu verschwinden.

    Spieler die ohne ziel, dauerhaft, dem RP wegen spielen sind seit jeher selten :D.

    m selben Atemzug wie ein gewöhnlicher Char bei einem Event von einem Ork nur bewusstlos geprügelt würde weil er die Orks angelockt hat, würde der Risiko-Charakter komplett in zwei geteilt werden. Je nach Gnaden des Eventlers.

    Schwierig, würde ehrlich gesagt sehr der authentizität der Kolonie gut tun aber ich glaube nicht, dass die Servermod das akzeptieren würde. Schließlich gabs schon so einige fälle abgelehnter tötungen. Nen Char beim Event wegen nem Fehltritt zu töten würde sicher nen harten shitstorm bringen gefolgt davon, das R Chars tatsächlich nicht mehr auf solche Events mitgehen oder sich von anderen beschützen lassen.

    Wenn jemand den R Char einfach nur ausnutzt um mehr Stats zu haben und dabei mehr als genug Zeit eigentlich für einen normalen Charakter hat oder diesen besonders Sicher ausspielt, damit ihm nichts passieren kann, dann gehört dem Charakter eigentlich diesen "Risikobonus" abgenommen und dem Ausspieler fast die Möglichkeit genommen, sich einen weiteren R Char zu erstellen.

    Ich hätte da einen besseren Vorschlag. eine Skriptseitig begrenzte lebensdauer. Wenn die Ausspieler von R chars das Risiko meiden oder aus anderen Gründen zu doof zum sterben sind müssen sie eben ne deadline ins Gesicht kriegen. Halbes Jahr würd ich sagen.

    Die einfachste Methode wäre doch in meinen Augen wirklich mal, einen Schürfer im AL einzuschleusen, der abhaut, sobald zum AWK ausgerufen wird, im NL Bescheid gibt und man den Baum unterhalb des Austauschplatzes fällt, damit der Karren nicht durch kommt. Und zack, ab geht's.

    Ja die Idee gabs schon, wird meines wissens nach aber sehr effektiv vom alten Lager unterbunden. Selbst wenn eine solche Info da ist muss ja auch eine ausreichend starke truppe aufgestellt werden, was schwer ist wenn die Bande alleine da steht.

    Doch mir scheint als treibt sich eine extreme "Nö, ich gönn euch nicht, hier 20 Erz. Friss und stirb" und das ist für mich das Problem sowie ich das von beiden Seiten mitbekomme.


    dass die "Abgaben" recht dürftig

    Ich muss sagen ich finde den begriff der "Abgaben" etwas fehl am Platze. Rein vom RP her sollten wir nicht vergessen was ein Raubüberfall ist, ein angriff auf laib und reichtum eines Chars, kein Freizeitvergnügen. Dafür gibs arenakämpfe.


    Wenn ich nem schatten begegne und dem ne kleine Erzspende dalasse damit er mich nicht verhaut ist das ne ganz andere Spielaktion als wenn gezielt menschen Jagesie Rücklings niederknüppel und ihm alles abnehme was er hat, ob ich es nun brauche oder nicht.


    Ich für meinen Teil hab meine Hütte und truhe derzeit in der Mine, aber auch früher hab ich immer, wenn ich 100 erzu komplett habe diese eingelagert, hab also seltenst über 100 erz dabei gehabt. wenn nen Überfall rechtzeitig angekündigt wird hab ich das sogar auf unter 50 abgesenkt.


    Ich finde es keinesfalls verwerflich sein Erz in der sicheren Truhe zu lassen und eben kein erz und vielleicht nur einen trank und ne ration dabei zu haben. Das ist sogar ehr logisch keinen reichtum mit raus zu nehmen wenn man mit Ärger rechnet. Was mir fehlt sind schmugglerwege und die bereitschaft echte wertgegenstände gegen erz zurückzugeben. Ein Familienandenken von draussen, die tolle Waffe etc. Wenn sowas geklaut wird und am ende über schmugglerwege zurück geht könnte man Erz verdiehnen ohne kisten mit raus zu schleppen um nem Banditen (egal ob rot, blau oder grün) zu belohnen.

    Natürlich gibs auch RP Gründe für den status quo, trotzdem finde ich manches RP darum teilweise echt crinche. Besonders wenn manche Leute auch im RP die Überfälle zu einer Art Freizeitsport verfallen lassen aber völlig ausflippen wenn sich ein Daron ne Waffe klaut um seine eigene zurückzufordern (No discuss pls Anastaja :D). Dann schreien auf einmal alle das man das nicht machen kann weil die anderen dass dann ja auch tun.

    Immer vom mildesten ausgehen ist dumm und naiv, immer vom schlechtesten ausgehen ist asozial und verbittert.

    Je gutgläubiger du da dran gehst desto dreister wirst du verarscht von manchen leuten. Das zeigen doch manche vorfälle auf diversen servern des gmp.

    Hätte noch einen Zusatz dafür:

    Dieser Umstand zeigte sich ja auch bei der Verfolgung von William, als wir zu dritt (Quasi 2 outmaxte Buddler und 1 L-Grundgilde) von der alten Mine bis fast zum Saker-Tor brauchten um ihn umzuhauen. Damit erübrigt sich in meinen Augen jede Art der Verfolgung auf diesen Stat-Ebenen (ich denke, dass es bei L-Grundgildenmitglieder nicht anders sein wird). Und das ist schade, weil es dann bei Überfällen mehr oder weniger vom Überfallenen abhängt, ob dieser einfach straight Richtung Lager rennt und mit 50% weniger HP ankommt oder kämpft und eine Chance bietet.

    ISt es möglich Rückentreffer als autokrit zu scipten? Dann würde man lediglich mit der Gummibärentaktik noch in slager kommen bei verfolgungsjagten

    Die idee ist, das kleinere verletztungen oder hp verluste eben schnell wieder vergessen sind, während schwere verluste dafür umso gravierender.

    Die stärke der salben zu erhöhen halte ich für falsch, da damit die tränke entwertet werden.

    Oder einfach nicht so viel jagen gehen. Je weniger fleisch die tiere geben desto mehr wird das jagttiming auf effektiv getrimmt. Heist am ende wird morgends mittags abends und nacht einmal die kolonie leer gefarmt.

    Wie üblich der hinweis auf meine unwissenheit über die umsetztbarkeit :P Aber zum thema.


    Die idee ist die hp regeneration nach der anzahl der verlorenen hp zu staffeln. Die ersten 100 schaden regenerieren sich vergleichsweise schnell, bei voller sättigung innerhalb von 30 min rl. Das ist der klassische blaue fleck.


    Die zweite stufe 100-150 schaden/fehlende hp sind eine leichte verletztung. In diesem bereich findet nur eine langsame hp regeneration statt vergleichbar mit der aktuellen rate. Der charakter hat eine leichte verletztung die erstmal ausheilen muss.


    Die dritte stufe setzt bei unter 150 fehlender hp an. Der charakter ist schwer verletzt. Wer seinen Charakter im kämpfe derart weit treibt muss sich danach zwangsläufig behandeln lassen um sich zu erholen. Dies kann eine salbe ein trank oder auch sonst ein heilerperk sein der die regeneration in den leicht verletzten bereich ermöglicht.



    Ein paar gedanken dazu.

    1. Gildenlose sollten nicht in den schwer verletzt bereich fallen können, da sie grade am anfang doch gefahr laufen mal durch missgunst unbehandelt zu bleiben. Daher sollten sie sich immer auch aus eigener kraft heilen können.

    2 Bei arenatunieren könnte man ohne heilung auskommen, wenn die teilnehmer rechtzeitig aussteigen. Wer dagegen zu weit geht muss eben mit der konsequenz einer verletztung leben. Hier käme ein realismusaspekt hinzu, da die teilnehmer erholungspausen brauchen, dass sie eine schwächung aus vorherigen kämpfen mitbringen etc.

    3 minimale hp verluste durch kleintiere summieren sich bei nahkämpfern nicht mehr so dramatisch bzw regenerieren sich auf sammelausflugen gegen. Dies entspricht natürlich einem bogennerv, wo man überlegen müsste diesen auszugleichen. Allerdings bin ich der überzeugung, dass der bogen generell anders aufgebaut werden muss um ihn zu balancen. Das wäre nen seperates thema.


    Natürlich bleibt es weiterhin jedem spieler selbst überlassen wie dramatisch er welche verletztung ausspielt aber die hp leiste würde doch ein kleiner indikator werden der auch einen engine einfluss bekommt.

    Leute bitte... was ist den jetzt los?


    Ist euch bewusst das ihr durch diese Bestrafung SKO komplett zerstören könnt? Die Chance ist sehr hoch.

    Wow da ist man mal ein paar Monate mit seiner Baustelle beschäftigt und dann sowas? Inhaltlich weis ich leider nicht was abgeht aber mal ein paar gedanken dazu.

    1. Haben schon viele Profezeit das SKO untergeht wenn Latro/Gotha den dicken Adminhammer ausgepackt haben und (zurecht oder auch zu unrecht who knows) langjährige spieler rausgekickt haben.

    2. Die Anschuldigungen die im Raum liegen sind kein Kavaliersdelikt sondern eine verdammt harte form von rechteabuse

    Ach Ana... du brauchst gar nichts sagen. Spielleiterkarte ausnutzen und Leute gezielt im Minenwald umhauen und nie dafür belangt werden, weil Baldric dich gedeckt hat. Lootevents gezielt für das AL machen als SL. Ja... bitte. Macht die ganzen Logs mal öffentlich, damit wir dazu Stellung nehmen können.


    Gerne auch ganz zivilisiert im TS oder Discord. Ich muss mich gerade böse zurückhalten.

    Bester beweis dafür wie viel hate und persöhnliche missgunst sowas verursachen kann wenn man der Gegenseite sowas vorwirft oder verdächtigt.


    3. Wenn einer anfängt und eben nicht belangt wird / Mangels beweisen nichts passiert (siehe verdacht gegen das AL zu meiner Zeit :D) kommt es ganz schnell zu einer "das kann ich auch" Mentalität


    4. Bei derartigen aktionen gibt es immer eine gewisse OOC Absprache, zusammen im DC usw. Es schreibt ja keiner "// alle festhalten ich respawn die jetzt, dann machen wir das noch 2 mal und dann haben wir alles was wir brauchen". Daher ist eine echte beweislage sowiso schwer herzustellen.


    Ja Latro und Gotha reagieren manchmal nach dem motto "Schuldig bis zum beweis des Gegenteils" jedoch ist dies auch Nötig um derartige Auswüchse zu beseitigen, egal von welcher seite sie kommen. Wie gesagt, inhaltlich weis ich nicht was vorgefallen ist, aber ich vermute das nur indizien vorlagen da sonst sicherlich ein vollständiger ausschluss die Folge gewesen wäre.

    Schau mal in meinen Vorschlag

    hinein :D

    kann mir mal jemand erklären, warum man eine schreinerausbildung braucht um Äste von einem baum abzutrennen? Das ist doch völliger Humbug. Genauso wie übrigens Holzscheite3.


    kleiner RL ausblick. Wer gutes Pfeilholz brauch, der pflanzt sich vielleicht mal ne weide oder ne reihe Haselsträucher die sich hervorragend zum Pfeileschnitzen eignen.


    Was ist so schlimm daran wenn maln Baum der Äste wegen gefällt wird bei bedarf? Ich erinner mich an Gothas testvideo in dem aus einem baum bestimmt 50 Äste droppten. mit der drastischen reduzierung kam es dann zu einem vermehrten abfarmen der Bäume gefolgt von liegen gelassenen stämmen weil die eh keiner brauch. Ich für meinen teil findes es einfach unsinn die Menge an munition durch einen mangel an Ästen zu begrenzen. Bolzen sollten durch ihre spitzen (Kohle und stahl) verteuert werden, Pfeile dagegen sollten billiger sein da man dafür nurn paar Zähne brauch.

    Warum das ganze?

    1 Aufwertung des Holzfällerberufes. Obwohl sich natürlich jeder selbst Holz schlagen kann, verspreche ich mir von demwohl sprunghaft steigenden Brennholzverbrauch eine deutliche aufwertung des Holzfällerberufes, zu deren kunden nun nicht mehr bloß schreiner zählen sondern auch alle Chars die genug erz haben um sich die plakerei zu ersparen.

    bislang wurden bäume fast ausschließlich wegen ihrer äste gefällt. Wenn ein Spieler, der sich Holzfäller aufs Namensschild schreibt, über 300 stämme im Inventar hat weil alle nur Äste kaufen läuft was falsch :D. Das bisschen Bauholz was benötigt wird wird zudem meist von den schreinern selbst gefarmt oder in nem one day Auftrag vergeben.

    Beim Entasten werden nun deutlich weniger Schwere Äste generiert (Der Sinn vom Holzfällen ist es immernoch, Bauholz zu erhalten, nicht die gefällten Bäume nach dem Entasten liegen zu lassen weil man nur auf ein paar Äste geil war... Haben leider mal wieder einige Leute grundlegend nicht begriffen...)

    Push :D.