Sie sind nicht angemeldet.

Casey

Registrierter Benutzer

  • »Casey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Nickname: Der Stumme/Steini

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Mai 2018, 20:03

Zufälle und ihre Auswirkungen

Sooo... da ja echt viiiieeeel zu viel passiert ist, und ich ein
schlechtes gewissen habe, weil ich geschrieben habe "ein Stein liegt
neben der blutenden Schläfe" statt "ein Stein ragt neben der blutenden
Schläfe aus dem Boden" und somit etwas mehr unheil angerichtet habe, als geplant.
Auch
wenn ich von vielen schon gehört hab, dass sie das Spannend fanden,
möchte ich trotzdem meine Sicht schildern und fragen, ob ich soetwas in
Zukunft vermeiden soll...

Dann fang ich einfach mal an.
Ich komme aus einem Pen & Paper background und habe schon früher hier auf SKO und anderen GMP Projekten gespielt.
Daher bin ich es gewohnt, Sachen, die passieren können auszuwürfeln.

Was passiert ist:

Spoiler Spoiler

Casey
hat sich, nachdem erneut die Mine ausgefallen ist, einfach mal blind
auf den Weg durch den Wald gemacht um dort zu Schürfen. Scheinbar wurde
kurz vorher der Weg bereinigt, da keine Monster zu sehen waren.
Dann
hat er gehackt, ist schlafen gegangen (ich bin schlafen gegangen) und
dann erneut hacken gegangen, als er aufgewacht ist. Dann hat er Pause
gemacht (weil erschöpft und völlig ausgehungert) und dann kam ein
Minenkonvoi und er wurde "gezwungen" weiter zu schürfen. Um 11 (3 weiter
Stunden schürfen) hat er sich komplett erledigt neben einen Brocken
gesetzt, bevor es Pause gab. Er war so langsam und erschöpft, dass er
einer der letzten war. Ich habe einen Wurf 2 getätigt, ob er sich auf
den beinen halten kann. 1.
Dann einen wurf 6, ob er sich irgendwo festhalten kann. 1.
Dann einen wurf 100 (nicht schadensmäßig, sondern um etwas genaueres ergebnis zu bekommen) 15. (<1)
Casey ist mit dem Kopf vorraus auf einen Stein gebrettert und ist sofort Ohnmächtig.
Nach gefühlt 5 (rl) Minuten, wird er bermerkt und angestupst/getreten/mit wasser überschüttet um ihn wach zu bekommen. wurf6. 1.
Ab
diesem Zeitpunkt war mir persönlich klar, dass diese Verletzung nichts
einfaches ist (5x1) aber weiterhin interessiert sich niemand für ihn
oder beobachtet ihn genauer, geschweigedenn behandelt ihn um ihn zu
fragen.
Casey wird dann NOCH IMMER HEFTIG AN DER SCHLÄFE BLUTEND ins
Lager getragen. Dort weitere 10 minuten abgelegt (in der zwischenzeit
eine 2 gewürfelt, durch blutverlusst definitiv nichtmehr in nem guten
Zustand)
Dann wird er ins Lazarett getragen, aufs Bett gehievt und alleine gelassen, ohne ihn weiter anzusehen.
Dann
kommen 10 LEute um ihn zu befragen und er hört nur "wenn er nichts sagt
was passiert ist werden Köpfe rollen" und veruscht wie wild zu
gestikulieren, bis die Gruppe endlich halbwegs verstanden hat, was
passiert ist.
ERST JETZT WIRD ER VERARZTET.



So...
das ist was passiert ist. Das ganze kam also wie gesagt aus einem "mal
schauen was passiert" und EXTREM UNGLÜCKLICHEN Würfen. Und dass ich den
Stein nicht als als "aus dem Boden ragend" beschrieben habe, war auch
meine schuld... wobei man sich da auch hätte verschauen können...



Ich habe nun eine Frage und eine bitte:
1.
ist soetwas erwünscht? egal wie unwahrscheinlich etc? ich finde
"negatives" wird viel zu selten wirklich ausgespielt... sei es nun eine
Kiste nicht tragen zu können, weil man den ganzen Tag schon schwere
sachen geschleppt hat, oder zu humpeln, wenn man am Bein verletzt wurde.
ICH SAGE NICHT NIEMAND TUT DAS! :D Und ich habe auch schon viele gute
Beispiele gesehen... wenn es auch viel zu selten wirkliche Konsequenzen
für soetwas gibt. (Casey is bei Tenebrandt komplett unten durch. Zuerst
lässt er ihn seine Kiste schleppen und jetzt noch so einen Radau, nur
weil er zu dumm war zum gehen :D) aber ich finde, solche auch mal
unerwartete Momente machen ein RP gerade erst zu etwas besonderem.
Geradlinige story hab ich auch in anderen Spielen :D

2. auch wenn
es im RP sinn macht, erstmal nach einem Schuldigen zu suchen, wäre es
VIEL intelligenter gewesen, sich den Kerl der da halb am verbluten ist,
mal etwas näher anzuschauen.
Ich geb zu vor erschöpfung auf nen
Stein zu fallen ist nicht umbedingt das tollste RP... aber das hat sich
nunmal so entwickelt... wollte eigentlich ein erschöpften/verletztenRP
machen... aber bei so vielen 1ern (wie gesagt P&P mehr als eine 1
bedeutet lebensgefahr) wollte ich dann auch kein "Wunderheilung"s rp
ausspielen...
meine bitte wäre, selbst wenn Buddler nichts wert sind,
sich den Buddler genauer ansehen/ Tatort beobachten/ fragen stellen,
bevor man anfängt, ooc schlüsse zu ziehen :D

Danke für die Antworten und entschuldigung für das Drama.

Aringoth

Registrierter Benutzer

Beiträge: 326

Serverbeitritt: 26. März 2016

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. Mai 2018, 20:07

Find ich gut. Sowas brauchen wir mehr. Ich verlass mich dabei allerdings nicht auf Würfe, sondern entscheide selbst, was passiert. :love:

Nebelgeist

Revolutionär

Beiträge: 334

Serverbeitritt: 25. Dezember 2014

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. Mai 2018, 20:13

Ich finde es schade das du die Situation jetzt auch OOC auflöst.
Auch wenn es nicht gewollt war hat das ganze zu einem lustigem/spannendem RP-anschiss in der Burg geführt.
Also solange man sich nicht irgendetwas total abwegiges ausdenkt freue ich mich sehr da hier ohne viel "Aufwand" ein kleines Event herbeigeführt wurde, welches sich im Rahmen des "Alltages" abspielte.

Und ich finde jedes RP das einen auch mal selbst "zurück" wirft sehr authentisch sowas passiert halt und "unschön" ist diese art von RP keines falls.

Das dein Char nicht zuerst verarztet wurde ist vielleicht eine Sache auf die man in Zukunft mal achten sollte.

Aber ansonsten bin ich OOC sehr zu frieden was diese Situation anbelangt.

4

Sonntag, 13. Mai 2018, 20:15

Ich war ja nicht da, mir wurde im RP nur gesagt "Der wurde angegriffen", als Resultat der Untersuchungen und entsprechend hat mein Charakter natürlich reagiert. Dass ihm dort was falsches gesagt wurde, kann er ja nicht wissen. Und auch, wenn ich mir das schon in der Mine denken konnte, als ich den Emote gelesen habe, dass Casey völlig entkräftet und ausgezehrt aussieht, kann ich auf so etwas nicht reagieren, wenn mein Charakter das in dem Moment ja nicht bemerkt. Solche Unfälle können passieren, na klar. Und es wäre auch absoluter Unsinn, zu sagen, dass es unerwünscht ist, wenn so etwas mal ausgespielt wird. Ganz im Gegenteil: Dass niemand sich die Mühe gemacht zu haben scheint, sich den Ort mal genauer anzusehen und "Der wurde angegriffen" direkt als Tatsache bekannt gegeben wird, zeigt ja, dass so etwas viel zu selten passiert und daher gar nicht als Option in Betracht gezogen wird.

Also bitte: Nur, weil es sich etwas extremer entwickelt hat, als du das geplant hast - und noch dazu völlig falsch aufgefasst wurde - sieh das nicht als Grund an, so etwas unbedingt zu unterlassen. Ich fands gut. Spart mir Rationen! 8o


Zitat

"Ich weiß nicht wofür die ganze Scheiße da ist, ich lass besser alles so wie es ist."
- Gotha 2018, Programmierer

McKane

Registrierter Benutzer

Beiträge: 152

Nickname: Leto

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Mai 2018, 20:16

Das kannst du gerne so machen. Ich finde deinen Char eh spannend, auch wenn mein Char ihn bisher nur kurz bemerkt hat. Halt in Zukunft bei solchen Sachen etwas ausführlicher (genauer) Emoten, was man sieht, usw. (bei offensichtlichen Dingen auch ruhig mal wenn kein Emote ala Untersuchen etc von den mitspielern kommt.) Und das ist ja hier kein Pen and Paper. Ich würde eher nicht ganz so viel würfeln. Aber ansonsten top.

Ich habe von der Aktion nicht viel mitbekommen, nur Tenebras Gebrüll im Lager von weitem gehoert.

Casey

Registrierter Benutzer

  • »Casey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Nickname: Der Stumme/Steini

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. Mai 2018, 20:33

Das freut mich ungemein, dass ich hier scheinbar nichts negatives, sondern etwas positives bewirkt habe... hatte schon Angst ^_^

Und entschuldigung, dass ich das jetzt so öffentlich gespoilert habe (hab es in den Spoilertag gesetzt :D is also jeder selbst schuld, der es gelesen hat :D) war aber echt verunsichert.

aber gut zu wissen.

und ja das mit dem Würfeln dachte ich mir schon fast...
Allerdings ist das immer so ne Sache... "will ich jetzt WIRKLICH SCHONWIEDER SO SEHR auffallen, ohne ersichtlichen grund?"
ein Wurf ist unparteiisch :D
wenn du halt son pech hast... dann bist du halt der Pechvogels des Lagers :D
Aber wenn du ständig ENTSCHEIDEST ine scheiße Abzuziehen um im mittelpunkt zu stehen... :D

Naja vllt muss ich mir noch ne andere Methode zu Würfeln überlegen :D


Danke für das viele Feedback. Hat mich nun wirklich beruhigt.

7

Montag, 14. Mai 2018, 00:11

Ich muss gestehen, dass ich da deinen Emote mit dem blutigen Stein missinterpretiert habe. Für mich klang das so, als wäre es wirklich ein Stein und der läge soweit entfernt, dass es sich dabei um ein weggeworfenes Angriffswerkzeug handle.
Darauf beruhte dann die Schlussfolgerung, dass Caesy niedergeschlagen worden sei, was wir dann als Aufhänger genutzt haben um für die Mine die Verhaltensregel zu definieren, dass hier Kämpfe nicht gern gesehen sind. Das steht bisher ja soweit ich weiss nicht auf dem Pergament zu den Minenregeln, sollte aber nach der Aktion heute genügend Leuten bekannt sein.
Ich fands schön, dass sich aus sowas kleinem solche Kreise entwickelt haben, oft genug geht sowas ja auch einfach unter und findet keine Beachtung.
Auch wenns mir im Nachhinein natürlich leid tut, dass der Einlauf ungerechtfertig war und das ganze auf einem Missverständnis meinerseits beruhte.

Nebelgeist

Revolutionär

Beiträge: 334

Serverbeitritt: 25. Dezember 2014

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. Mai 2018, 01:28

(genauer) Emoten, was man sieht, usw. (bei offensichtlichen Dingen auch ruhig mal wenn kein Emote ala Untersuchen etc von den mitspielern kommt.)
Bitte nicht. Wäre das Gestern der Fall gewesen wäre es doch nie zu dieser Situation gekommen. Missverständnisse fördern nun mal auch das RP und wenn es auch vom Spieler unbewusst missverstanden wurde ist es doch umso spannender.

Wenn man "ungefragt" einfach die Lösung schon "hinemotet" würden doch so manche Situation erst gar nicht entstehen oder sehr schnell aufgelöst. Das nix sein schön :D

Casey

Registrierter Benutzer

  • »Casey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Nickname: Der Stumme/Steini

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. Mai 2018, 01:58

Nein nein Sky... den Fehler seh ich bei mir. Bzw einfach bei einem Missverständnis, ich wollte darauf hinweisen, dass sein Kopf direkt neben einem Brocken liegt, der aus der erde rausragt (das is ne Schürfstelle und kein von Zwergenhand perfekt au dem Berg geschlagenes Königsschloss :D da gucken numal die ein oder anderen Felsen raus über die man stolpern kann... oder auf die man fallen kann :D

ja und ungefragt hinemoten fänd ich auch doof... ich mein wenns was wichtiges oder komplett offensichtliches is sicherlich... aber mich hat ja niemand mit dem Arsch angeguckt :D (Sky ausgenommen :D aber uach nur flüchtig und desinteressiert) warum sollte ich da hinausschreien was passiert is... war doch lustig, wie sich alle Buddler in die Hosen geschissen haben vor Angst, als die riesige Armbrust auf einmal auf sie gedeutet hat :D

nochmals danke fürs feedback und es freut mich, dass es hier nicht eine "anti" stimme gab, sondern alle das mehr oder minder gut heißen :)
hoffen wir, dass ich ab morgen wieder mehr glück habe. (in der Taverne danach, hab ich noch zweimal meinen zustand auswürfeln wollen... 1 und 2... danach hab ich mich kategorisch geweigert, weiter zu würfeln xD)

10

Montag, 14. Mai 2018, 10:29

Zwing deinen Charakter nicht in ausweglose Situationen indem du würfelst, wenn eh gerade keiner aufpasst und erst auf das Endresultat reagieren. Entscheide lieber selbst was gerade zur Situation passt. Zu würfeln ob du jetzt nach links oder rechts gehst und erwartest das auf beiden Wegen irgendwas mit dir passiert,das ist typisch DnD, aber am Ende passiert genau gar nichts und das würfeln geht weiter bis endlich jemand reagiert, aber das wird nicht immer der Fall sein, wenn du verstehst :x?

Es ist toll das du dir Feedback von anderen holst, aber lass dir von keinen einreden wie du dein Rp machen sollst. Ziehs einfach bis zum bitteren Ende durch so wie du denkst das es passt, auf dem Weg werden dir dann eh immer welche Stolpersteine in den Weg legen auf die du reagieren musst(Vor allem mit den eigenen Stolpersteinen die du dir selber in den Weg legst) :D
ded

McKane

Registrierter Benutzer

Beiträge: 152

Nickname: Leto

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. Mai 2018, 11:56

@Nebelgeist: Ähem, ich hab gar nichts von ungefragt die Lösung hinemoten geschrieben. Ich schrieb bei "offensichtlichen Dingen". Also dass, was ein anderer Char, auf den ersten Blick riechen, sehen, hören und scmecken könnte. Von dem der Spieler dahinter, aber nichts wissen kann, wenn es nicht emotet wird. Es ist ja ein Unterschied, ob es im OOC Missverständnisse gibt, oder im RP.



Wenn man stark blutend am Boden liegt, kann man z.B. ruhig emoten, wie die Blutlache immer grösser wird. Auch ohne zu warten, dass jemand emotet, dass er schaut ob man Verletzungen hat. Da die Umstehenden sowas auf den ersten Blick sehen würden. Ich in der Engine aber nur sehe, wie jemand am Boden liegt.

Nebelgeist

Revolutionär

Beiträge: 334

Serverbeitritt: 25. Dezember 2014

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. Mai 2018, 12:50

Okay verzeih. Dann habe ich dich wohl OOC missverstanden ! 8o ^_^

Ähnliche Themen

"Gothic", "Xardas" und "Piranha Bytes" sind eingetragene Warenzeichen der Pluto 13 GmbH Ruhrallee 63, 45138 Essen