Beiträge von Revan

    Weil es eines der wenigen Luxusgüter in der Kolonie ist. Wenn man Kuchen in den Massen herstellen würde, dann hätte vermutlich auch jeder einen Kuchen in seiner Hütte, weil der deutlich besser schmeckt als irgendeine ranzige Pilzsuppe. Kann man von Kuchen abhängig werden? Nein. Nur weil etwas gerne konsumiert wird ist es noch lange nicht mit einem Suchtpotenzial abzustempeln.


    Aber darum geht es mir persönlich überhaupt nicht. Die Frage, ob es süchtig macht oder nicht, ist für mich die Realismus-Diskussion, die in diesem Fall unnötig das eigentliche Thema überrollt. Und das wäre nämlich, ob man ein Suchtskript zum Vorteil des Sumpflagers einbauen sollte, falls man ein Ungleichgewicht im Balancing sieht.


    Ob Kraut rauchen jetzt im echten Leben süchtig machen würde oder gut für die Gesundheit ist spielt doch absolut keine Rolle bei der Problematik hier.

    Man kann schlecht etwas im RP lösen, wenn es um die Engine geht. Bei dem ganzen Input eine goldene Mitte zu finden ist sowieso nie einfach. Aber alles immer so stehen zu lassen kann auch nicht die Lösung sein. Wenn man nicht damit anfängt herum zu experimentieren und zu sehen welche Einflüsse wirklich entstehen, anstatt sie einfach nur im Forum abzuwiegen, dann kann es auch mal zur Besserung kommen. Aber immer etwas festzulegen und das niemals wieder in Angriff zu nehmen ist einfach keine gute Sache. Kein Spiel kommt perfekt raus und muss nicht hinterher angepasst werden. Und da hier so viele Wechselbeziehungen vorliegen wird man durch eine Änderung nicht nur die Abhängigkeit von etwas anderem beeinflussen. Das kann man nie voll und ganz voraus sehen.

    Jetzt kommt hier nicht wieder mit Realismus um die Ecke. Entweder man hat ein sinnvolles Balancing um die fehlende Mine auszugleichen oder man geht weiter in die Richtung mit schwerer Rüstung bald nur noch im Rollstuhl durch die Kolonie gefahren werden zu können um den nächsten Emote Kampf zu bestreiten. Schließlich spielt man nur eine halbe Ewigkeit für den höchsten Gildenrang. Dann kann man auch ordentlich Nachteile als Belohnung einstecken, damit man auch dem Ruf des Premium RP'lers 9000 gerecht werden kann.


    Ein bisschen mehr entgegen kommen mit Freiheiten im RP und weniger Kontrolle durch irgendwelche Vorschriften, Skripts oder höhere Instanzen würde wirklich mehr Spaß wieder zurück holen. Das derzeitige Sumpfkraut macht es definitiv attraktiver wie noch vor dem Reset, doch reicht das niemals um eine ganze Mine auszugleichen. Und wenn das Arbeiten auf dem Sumpfkrautfeld besser belohnt werden kann, dann zieht das auch mehr Gildenlose an, die nicht erst darauf warten müssen online zu kommen, wenn Gildenmitglieder da sind, um selbst ihren Charakter voran treiben zu können.


    Es ist nämlich wirklich kein Mysterium, wieso Abends von den ersten 20 Leuten 90% Buddler/Schürfer sind, die in den Minen ihr Erz sammeln, und das Sumpflager wie ausgestorben wirkt, weil das Sammeln von Sumpfkraut einfach keinen hohen Stellenwert für Gildenlose genießen kann.

    Wenn man ein Suchtskript einfügen will müsste man es auch entsprechend anpassen, damit die Abhängigkeit zu einem Vorteil wird.


    Beispiel:


    Wie wird man süchtig?

    Um süchtig nach Sumpfkraut zu werden müsste man an einem Ingame Tag 10 einfache Stengel oder 5 Stengel einer anderen Sorte rauchen. Sprich normale Stengel zählen mit dem Faktor 1 und der Rest mit 2. Kommt man insgesamt auf 10 ist man süchtig. - Alle Werte sind einfach nur ein Beispiel.


    Wie behält und verliert man die Sucht?

    • Um die Sucht zu behalten müsste man pro Ingame Tag ebenso auf einen Konsum von sagen wir die Hälfte der nötigen Stengel kommen um süchtig zu werden, hierbei also 5 bzw. je nach Kombination.
    • Um die Sucht wieder zu verlieren müsste man drei Ingame Tage dieses Pensum nicht erreichen.


    Welche Auswirkungen hat es auf die HP?

    • Ist man nicht süchtig bleibt es so wie jetzt auch. Man bekommt einen kleinen Zusatz je nach Stufe des Stengels auf die HP-Regeneration.
    • Ist man allerdings süchtig und tut diese Sucht weiterhin fördern steigt die Regeneration deutlich an.
    • Macht man einen Entzug durch verliert man so viel HP wie als hätte man Hunger.


    Charaktere mit wenig Erz in den Taschen kommen erst gar nicht dazu sich 10 Stengel an einem Tag reinzuziehen. Und da es sowieso nur einen HP Bonus gibt lohnt es sich auch erst gar nicht, so viele Stengel auf einmal zu rauchen. Dementsprechend müsste man sich als Charakter ohne viel Erz keine Sorgen machen eine Sucht zu entwickeln.


    Charaktere mit viel Erz können sich allerdings deutlich mehr Sumpfkraut leisten und können sich beispielsweise einfach täglich drei Grüne Novizen ballern um bei der Sucht einen ordentlichen Bonus für die HP Regeneration rauszuschlagen.



    So braucht man keine Angst vor der Sucht haben, wenn man wenig Erz hat, kann aber effektiv darauf gehen, wenn man sich Stengel am Tag für 20 bis 30 Erz leisten kann (je nachdem wie man kauft). Dadurch hätten die Charaktere mit einer Sucht auch die Notwendigkeit regelmäßig Sumpfkraut zu erwerben.


    Ist 20 bis 30 Erz täglich nicht zu viel, selbst für Gildenmitglieder?


    Wenn ich eine Sache im Sumpf gelernt habe, dann das die Glatzköpfe nichts zu fressen haben. Das NL ist mit dem Reis und das AL mit der Außenweltware gut genug bestückt um regelmäßig Lieferungen zu schicken und das Sumpfkraut in ihre Rationen zu packen. Derzeit ist der Bonus allerdings noch so gering, dass da nicht wirklich jemand hinterher sein muss.



    In meinen Augen könnte also ein gut eingeführtes Suchtskript dem Sumpflager so große Vorteile beschaffen, dass es die fehlende Mine kompensieren kann.

    Es gibt bei sowas kein reines Abstimmen. Es wird diskutiert und wenn ein SL keine vertretbare Meinung bzw. keine vernünftige Begründung für seine Ablehnung hat ist eben diese nicht wirklich wichtig.


    Also kommt mal runter. Die böse SL, die für euch mit all den Anträgen Rathaus Simulator spielt und euch diese schlechten Events liefert, besteht auch nur aus Spielern. Jeder hat eine Meinung zu irgendeinem Thema.

    Außerdem hat die SL nichts mit Beschwerden der Servermoderration oder Entscheidungen bezüglich Updates oder Balancing der Administration zu tun. Bringt nichts mit einem von uns darüber zu diskutieren, wenn ihr wirklich Änderungen erwartet.

    Keine Sorge. So wie ich die Kerle hier kenne, die auf 23 Uhr RP stehen, ist es denen ziemlich egal ob am Ende der Leitung auch ein Rohr gehalten wird oder nicht.


    Also einfach Augen zu und durch. Das schwere Fell wartet schon auf dich. Und wenn es soweit ist bist du nur einen Facechange davon entfernt aus der weißen, zierlichen Oma (oder warum auch immer dein Char weiße Haare hat) einen schwarzen, gut gebauten Gorn zu machen. Fällt vermutlich gar nicht auf und sollte man dir dann noch krumm kommen kannst du immer noch die Rassismuskarte aus den Ärmeln schütteln. Hast also nix zu verlieren.

    Mich würde ja mal die Anzahl der Anträge im Vergleich zu den Ablehnungen durch das böse Veto recht interessieren. Denn ich befürchte, dass hier mal wieder ein Drama erschaffen wird, wo gar keins ist.


    Mich hat das jetzt auch mal interessiert und ich habe ein wenig das Gildenleiterforum durchwühlt. Insgesamt komme ich etwa auf 170 Anträge für Aufnahmen oder Beförderungen, sowohl im alten als auch im neuen Forum. Es sind da noch mehr Beiträge drin, allerdings hauptsächlich von festgehaltenen Degradierungen. Ich bin da also einmal grob durchgegangen. Es kann sein, dass ich mich leicht verzählt habe, aber im Großen und Ganzen sollte man auf etwas ähnliches kommen.


    Von diesen 170 gewollten Aufnahmen und Beförderungen wurden ...


    ... 133 ohne Kommentar der Spielleitung durchgeführt (78,2%).


    ... 28 nach Rücksprache mit dem jeweiligen Gildenleiter durchgeführt (16,5%).


    ... 9 trotz Rücksprache für ungerechtfertigt befunden und verschoben (5,3%).