Beiträge von Darishuk

    Dann ist da wiederum das Problem, dass Tiere ab und an mal buggy sind und einen im schlimmsten Fall erwischen. Somit würde man immer wieder einen Tod „verlieren“.

    Als Bandit und Kräuterkundiger ist Dariush seit ca. 2 RL Jahren oft draußen unterwegs und nicht mal der ist über 20 Mal an Monstern gestorben. Selbst wenn da mal nen paar buggende Tiere waren. Also 30-40 Mal sterben ist easy vermeidbar.

    War nicht das Konzept auch, dass Risikochars Charakterzüge haben, die sie potentiell in Gefahr bringen können, um das (R) für Risiko zu rechtfertigen?


    Vielleicht wäre eine Lösung, dass man einen Antrag für einen Risikochar machen muss, wo geschaut wird, ob das Charakterkonzept auch tatsächlich risikoreich ist.

    Leute beleidigen macht aber mehr Spaß.

    Ne mal im Ernst, das war nicht so böse gemeint, wie du das vllt. auffässt und das war auch kein Versuch einer Kränkung.

    Alle die Alwandos Post geliket haben können mal Strohmannargument gooogeln, am besten vor den nächsten Bundestagswahlen.

    Ich weiß ja nicht, ob du es bereits wusstest, aber ich war durchaus im RL nicht umzingelt von Orks, sondern in einem Spiel und hatte schlechte Laune, wie ich bereits geschrieben habe. Daher habe ich einfach nur noch meinen Spaß aus der Sache gezogen ;)
    Ich weiß ja nicht, warum du einen Charakter in einem Spiel und den Spieler hinter dem PC gleichsetzt. Sowas sollte man eigentlich voneinander trennen können. ;)

    Edit: Oh, no offence natürlich. ;)

    Ist mir schon bewusst, aber ich weißt nicht ob du es wusstest, das ist Roleplay, wo man versucht sich in den Char reinzuversetzen.

    Du hast mit einer RL-Trotzhaltung eine RP-Handlung erklären wollen, das zeigt meines Erachtens nur, dass du RP und RL nicht trennst.


    Die Kritik von Alwando nehm ich Mal so hin, die Sache ist über nen Jahr her, ich habe meiner Herangehensweise und meinen Char seitdem angepasst. Aber war klar, dass du das rausholen musstest. ^^ Die Tötungen waren aber eh nicht legitim, das weißt du selber.

    Der Unterschied ist nur, dass ich nie mit einer RL-Emotion mein RP legitimiert habe, sondern einfach nur einen loyalen, großmäuligen Banditen ausgespielt habe. :*


    Edith: Dem Schlusswort von Alwando kann ich mich nur anschließen, ich fand die Erklärung der RP-Situation nur strange.

    Einfach auf etwas anderes hinzuweisen, was jmd. Anderes falsch gemacht hat, statt auf das Thema einzugehen ist übrigens eine nice Strategie.

    Einfach nur um seine Stärke zu demonstrieren, während die Orks einen die ganze Zeit ausgelacht haben. Und sich daran ergötzen, wie der ork sich lächerlich macht mit seinen Versuchen.

    Klar bringt mir das im Endeffekt nichts so gesehen, aber es fühlte sich dennoch gut an :p


    No offence, aber das klingt eher wie die Perpektive eines salzigen Teenagers, der schlecht verlieren kann, als die eines Mannes, der umzingelt von Orks in Lebensgefahr steckt

    Ein Futur III (wie auch ein Plusplusquamperfekt) gibt es umgangssprachlich wirklich und auf SKO liest man auch immer wieder solche Sünden wie "ich werde gegessen gehabt haben" oder "ich hatte gegessen gehabt".


    Um noch was (viel zu offensichtliches) zu beichten: Ich vergraule meine Mitspieler im Sumpf manchmal mit Diskussionen über Sprache(n) im Lagerchat.

    Plottwist: Sie wissen eig. wie's richtig geht, sie wollen nur der Sprache eines ungebildeten Straftäters möglichst nahe kommen. 8o

    Fänds cool wenn man RP um den Anbau machen kann, ohne jegliche Enginevorteile.


    Immerhin ist Sumpfkraut/Anbau-RP lore-technisch Banditen-RP, siehe Höhle vorm Neuen, oder das Verteilen von Stängeln an Banditen und Söldner.



    Edit: Ich hätte mir das bspw. so gedacht, dass man Sumpfkrautpflanzen und Samen besorgt und die dann irgendwo hinpflanzen kann als Ambienteitems. Man macht RP ums Bewässern, stopft vllt. mal ne Pflanze in ne Wasserpfeife und mehr nicht.

    Das Balancing wird nicht angerührt und der Sumpf behält das Monopol.