Beiträge von Latro

    Damit haben wir Fuchs (1. Amtszeit, Schatten), Ardor (2. Amtszeit, Novize) und Okko (1. Amtszeit, Söldner).


    Teamseitig werden sie diesmal nur von Tris (2. Amtszeit, Gildenlos) unterstützt, da die übrigen Teammitglieder mit Interesse eine Doppelbesetzung von Gilden durch die bereits gewählten Moderatoren zur Folge hätten.

    Hier könnt ihr abstimmen, wer für die kommenden zwei Monate die Posten der Servermoderatoren übernehmen sollen.


    Des Weiteren könnt ihr hier fragen an die Bewerber stellen.


    Die Abstimmung läuft bis zum 08.01.2022 - 19:59 Uhr.


    Bevor es wieder Rumgemaule gibt dass Okko und Ardor aufgrund der Anzahl an Bewerbern automatisch angenommen werden, gibts wieder eine Ja/Nein-Option für die beiden.

    Ich wette einen Fuffi, den ich heute Abend noch spende

    Wenn die Spenden-Seite wie immer nicht erreichbar ist, per Foren-PN Bescheid sagen, dann gibts die Mail-Adresse für PayPal. :D


    Zu den Eventteaches: Es war schon immer Gang und Gebe, dass bei größeren, kampflastigeren Events für diejenigen die am Kampf teilgenommen haben ein Teach springen gelassen wurde. Das war schon sowas wie der Vorläufer zu den jetzigen Selfteaches im Sinne von "Learning by doing". Diese Vorgehensweise war nicht zuletzt eine der Inspirationsquellen für die Art und Weise, wie wir das neue Teachsystem mit Selfteaches umgesetzt haben. Da diese Selfteaches jetzt fest im Script verankert sind, ist es eigentlich nicht mehr vorgesehen, für jedes kleine Mini-Event bei dem man mal 3 Orkspäher weggehauen hat, direkt NSC-Teaches zu vergeben. Aus einem einfachen Grund:


    Das Selfteach-System ist so aufgebaut, dass man regelmäßig einen Ausbilder braucht, um von diesem "etwas Neues" zu beigebracht zu bekommen, da Anwendung und Übung ohne Weiterbildung nunmal nur begrenzt lehrreich ist. Indem jeder Lehrer-Teach drei Self-Teaches freischaltet. Würde man jetzt alle drei Self-Teaches ein kleines Event machen, um einen NSC-"Eventteach" zu rechtfertigen, würde das dieses System komplett aushebeln, weil man dadurch effektiv einen (Ausbildungs-)RP-losen "learning by doing" Teach bekommen hat, der wiederum "learning by doing" Selfteaches freischaltet. Und damit das komplette Ausbildungs-RP umgeht. Vorallem wenn man im RP nichtmal einen Ausbilder hat und damit sogar das RP um die SUCHE nach einem Ausbilder umgeht. Dass solche kampflastigeren Events gegen entsprechend schwierige Gegner den Selfteach-Fortschritt erhöhen und bei entsprechendem Umfang (oder Häufigkeit im kleinen 3 Orkspäher Beispiel) freischalten IST ja bereits die Teachbelohnung für das Event.


    Es wird niemand ein Fass aufmachen, wenn nach einem umfangreichen kolonieweiten Event wie es in dem Ausmaß nur alle paar Monate mal stattfindet mal so ein Teach verteilt wird, der dann eben die seltene Ausnahme bleibt. Oder wenn jemand der ohnehin einen festen Ausbilder hat bei dem er regelmäßig Teach-RP macht auch für die nicht so umfangreichen Events so einen Teach bekommt. Weil der "Gewinn" bzw. der "Vorteil" in dem Falle einfach viel geringer ist als bei einem Talent, für das man keinen Ausbilder hat.


    Kurz gesagt ist die Eventteach Thematik also auch ein schönes Beispiel, um mal den gesunden Menschenverstand zu benutzen, wenn man einen konkreten Einzelfall betrachtet. Im Konkreten genannten Beispiel, dass Bovarr ein paar Orks bei der NL Mine platziert, damit Zendarius einen Teach in einem Talent (meisterlicher Schwertkampf) bekommt, für das er keinen Lehrer hat, würde ich das also schon als Umgehung/Missbrauch bezeichnen. Dasselbe Szenario um demselben Spieler einen Teach in einem Talent (meisterlicher Axtkampf) zu verschaffen, für dass er einen festen Ausbilder hat, würde ich als unkritisch erachten - wenn damit nicht jeder Lehrer-Teach umgangen wird und damit der eigentlich vorhandene Ausbilder wiederum wegfällt.

    Wir haben zum Betrugs-Fall Borsti/Timo/Dasty/Taurus nach dem Urteil der Servermoderation noch neue Hinweise erhalten, denen wir nachgegangen sind, und auch die Behauptung der von der Servermoderation Verurteilten, dass die Regelungen OOC nicht bekannt gewesen wären und es sich um einen reinen RP-Betrug gehandelt habe, geprüft.


    Es hat sich herausgestellt, dass die OOC-Regelung mitsamt Screenshot-Nachweis von Anfang an für alle klar ersichtlich und öffentlich im Forum einsehbar war, womit ein reiner RP-Betrug ausgeschlossen ist. Dass seitens der Minenverwalter die OOC-Nachweispflicht nicht jedes Mal explizit eingefordert wurde, entbindet die Nutznießer nicht davon, dieser selbstständig nachzukommen und gibt ihnen auch keinen Freischein. Die Beschwerde gegen das Urteil der Servermoderation wird daher von der Administration abgewiesen.


    Wir sind dabei aber zu dem Ergebnis gekommen, dass die kollektive Gleichbestrafung der vier für das unterschiedlich starke Ausmaß dieses Betrugs und dem Abuse weiterer Systeme nicht angemessen ist. Daher haben wir beschlossen, das Strafmaß folgendermaßen abzuwandeln:


    • Die Banndauer wird für Borsti und Timo von 3 Wochen auf 2 Wochen reduziert. Die Inventarlöschung wird auf eine Erzlöschung reduziert. Die beiden haben deutlich weniger Abuse betrieben als die anderen beiden.
    • Die Banndauer bleibt für Dasty bei 3 Wochen. Die Inventarlöschung wird auf die ihm zugehörigen (Raum-)Truhen ausgeweitet, da er insbesondere das Erz um das es bei dem Betrug ja ging in diese "gesichert" hat und eine Inventar-/Erz-Löschung nun gerade dieses erschummelte Erz "verschonen" würde.
    • Die Banndauer wird für Taurus auf 4 Wochen erhöht. Die Inventarlöschung wird auf die ihm zugehörigen (Raum-)Truhen ausgeweitert. Nicht nur hat er das Erz gleichsam dort in Sicherheit gebracht, er hat einen Fehler im (Raum-)Truhensystem auch noch exzessiv zur Umgehung einer scriptseitigen Sperre ausgenutzt.

    Timo... Aber nur wenn er keine Trollfaust dabei hat. Nicht, dass der die versehentlich schon mit der flachen Seite zum Zuschlagen bereit gehalten hat und ihm dann die Hand ausrutscht, weils einmal vorgeschrieben war.

    Mein Leibwachenverschleiß ist hoch, die Anzahl an Leuten für den Posten aber offenbar auch... Irgendwann lass ich mir von Immo oder Wendel so nen kleinen Stand bauen und schreib drüber "Tenebras sucht die Superleibwache"

    Tenebras wird vorerst nicht aus dem Lager gelassen. Die Wachen am Minen- und Jarvistor lassen ihn nicht raus. Ein Wachsöldner folgt ihm im Lager auf Schritt und Tritt und würde eingreifen, wenn jemand Tenebras angreifen will.

    Wenn die eine Leibwache einen hängen lässt und man dafür eine neue Leibwache bekommt. <3

    Der beste Lehrer ist in dem Fall die Zeit. Lass dich von den Formulierungen anderer inspirieren, merk dir die die dir besonders gut gefallen und vorallem: Bleib selber im Rollenspiel-Bereich unterwegs. Mit der Zeit erweitert man seinen Wortschatz beim RPn dann durch ganz simples learning by doing von selbst.