Den Knüppel craftbar machen.

  • Wie der Titel schon sagt würde ich vorschlagen den einfachen Knüppel craftbar zu machen.


    Soweit ich weiß ist es möglich einen behelfsmäßigen Stab mit zwei Eichenstöckern und einem Verband selbst herzustellen. Der ist dann mit 10 Stärke und 15 Schaden etwas besser als ein Eichenstock mit 8 Stärke und 13 Schaden. Trotzdem ist so ein Eichenstock schon ziemlich besser als ein schwerer Ast.


    Mir würde es gefallen wenn man deutlich mehr Neulinge mit einem Knüppel sehen würde wie es in G1 im Außenring der Fall war. Der Knüppel braucht 8 Stärke und macht 11 Schaden. Damit kommt er etwa dem behelfsmäßigem Stab gleich, wenn man die schnellere Animation der Einhänder bedenkt und würde meiner Meinung nach daher relativ gut ins Balancing passen.


    Herstellungskosten könnte man auch bei zwei Eichenstöckern halten und dazu ein Stück Leder nehmen. Das würde auch den Gerbern unter den Buddlern entgegen kommen, die am Anfang nur eine begrenzte Menge von Leder auf einmal produzieren können. Man könnte auch das Rezept des behelfsmäßigen Stabs ändern und Leder dafür nehmen, da Verbände immer so eine Sache sind und nach meinem Wissensstand nur aus der Außenwelt kommen. Dann würde man auch mehr Buddler sehen die sich aus Not erstmal einen Stab zum Kämpfen gebastelt haben statt einen Stock mit sich rumschleppen.


    Kurz und knapp: /knueppel wäre schön.


  • Knüppel kann im NL ein Schreiner über Screens an einen SL herstellen.

    Mats kenne ich garnicht, ist aber recht gering.

    Das selbe gilt für den einfachen Knüppel (noch weniger Str) und den einfachen Nagelknüppel.

    Da das Ding keine Metallteile beinhaltet nichts für den Schmied aber die Grundidee das craftbar zu machen ist gut.

  • Knüppel kann im NL ein Schreiner über Screens an einen SL herstellen.

    Mats kenne ich garnicht, ist aber recht gering.

    Das selbe gilt für den einfachen Knüppel (noch weniger Str) und den einfachen Nagelknüppel.


    Schon klar. Aber es ist immer unschön sein RP abscreenen zu müssen um dafür was zu bekommen. Außerdem wäre das eine Sache weniger, die die Spielleitung herausgeben müsste was sich die Spieler einfach selber machen könnten. Den Nagelknüppel könnte man auch irgendwie in das Skript einfügen, wo man sich einfach nur Nägel vom Schmied kaufen müsste. Ich glaube die kann man schon herstellen.


    Wäre dann aber für den einfachen Knüppel. Sieht eher so aus als wenn den ein einfacher Buddler/Schürfer schnell selbst gemacht hat. Passt also besser als so ein perfekt abgerundetes Stück Holz mit Metalgriff.


    Der einfache Knüppel ist einfach ein heller krummer Ast. Dann kann man das auch ganz sein lassen. Geht mir eher um die Atmosphäre und man muss es auch mit dem Realismus nicht übertreiben. Schließlich spielt man auch aus, dass man ein ganzes Stück Holz nimmt und nicht die 20 Eichenstöcker zusammenklebt nur weil man die zum Craften braucht.

  • Ich glaube die kann man schon herstellen.

    Jep, Nägel sind Craftbare Items.



    Ich bin auch dafür, dass man den Knüppel craftbar macht, allerdings sollte man das erst erlernen müssen, da dieser sonst komplett entwertet wird.

    Am besten 1 teach und herstellbar an der Werkbank. Das herstellen eines Knüppels können dann die schreiner übernehmen.

    Die Nagelkeule sollte allerdings beim Schmied bleiben. (Metallstab und Nägel im Kopf)

    Auch die Nagelkeule kann ruhig mit einem Teach durchgehen, schliesslich muss hier keine klinge und nix gefertigt werden... lediglich der Kopf ein wenig gestaucht und nägel reingekloppt (nach meinem verständniss)


    Wenn diese beiden waffen derart einfach zu erlernen sind, werden sie entsprechend häufig hergestellt und daher auch recht billig. Damit würden knüppel und nagelkeule genau das sein wofür sie da sind... einfache Waffen für den Anfang.


    Was die herstellungskosten angeht:

    Knüppel = ein Stock

    Nagelknüppel = 1 Rohstahl 5 Nägel

  • Also die Idee finde ich gut, aber der Teach muss nicht sein. Ich kann auch einfach so einen Kochlöffel herstellen ohne einen Schreiner bitten zu müssen.

    Und mal ehrlich, einen Knüppel "Schnitzen" wie schwer soll das sein? Unten dünn, oben dick und fertig ist das Teil.

    Könnte man dieses Metallteil dort unten nicht einfach entfernen? also im Mesh einfach braun anmalen und gut ist? Fände es auch schöner wenn jeder Neuling mit sowas rumrennt als mit so einem schweren Ast ^^.

  • Also die Idee finde ich gut, aber der Teach muss nicht sein. Ich kann auch einfach so einen Kochlöffel herstellen ohne einen Schreiner bitten zu müssen.

    Und mal ehrlich, einen Knüppel "Schnitzen" wie schwer soll das sein? Unten dünn, oben dick und fertig ist das Teil.

    Könnte man dieses Metallteil dort unten nicht einfach entfernen? also im Mesh einfach braun anmalen und gut ist? Fände es auch schöner wenn jeder Neuling mit sowas rumrennt als mit so einem schweren Ast ^^.

    Die Kosten sind bereits nicht hoch, sodass jeder Neuling damit rumrennen kann. Den Schreinerberuf sollte man nicht noch mehr entwerten als er jetzt schon entwertet ist (Schmiede stellen zb. selber Holzgriffe her)


    Es ging bei meiner Aussage um einen Nagelknüppel nicht Nagelkeule, wie ich aber auch geschrieben habe.

    Nagelknüppel, einfacher knüppel, Keule = Schreiner


    Nagelkeule = Schmied,


    Mehr Schreinerwaffen kann ich auch nicht waffenmässig über Screens herstellen.

  • Sicher sollte man den Schreiner Beruf auch fördern, ich frage mal so. Den Zweihandstab wo man mit dem Eichenstock und Verband erstellen kann, macht das auch ein RP Beruf oder gibt man da ala Kochlöffel einfach /hierkönnteihrewerbungstehen ein?

    Wenn ja, sollte man es zumindest anpassen in der Hinsicht : Entweder wird der dann auch von einem Schreiner hergestellt ODER der Knüppel und den Stab kann jeder Hempel herstellen.

    Sonst rennt bald jeder mit dem Stab herum weil er nur "einen Verband" kostet^^.

  • Sicher sollte man den Schreiner Beruf auch fördern, ich frage mal so. Den Zweihandstab wo man mit dem Eichenstock und Verband erstellen kann, macht das auch ein RP Beruf oder gibt man da ala Kochlöffel einfach /hierkönnteihrewerbungstehen ein?

    Wenn ja, sollte man es zumindest anpassen in der Hinsicht : Entweder wird der dann auch von einem Schreiner hergestellt ODER der Knüppel und den Stab kann jeder Hempel herstellen.

    Sonst rennt bald jeder mit dem Stab herum weil er nur "einen Verband" kostet^^.

    3 schwere Äste, 1 Verband, jeder kanns, afaik

  • Den Schreinerberuf sollte man nicht noch mehr entwerten als er jetzt schon entwertet ist (Schmiede stellen zb. selber Holzgriffe her)

    Genau Der Schreinerberuf ist entwertet, weil schmiede ihre Holzgriffe selber herstellen...

    Der Grund dafür, dass der Schreinerberuf Müll ist liegt daran, dass man damit Engine kaum was Sinnvolles machen kann. Stühle tische truhen Schlösser kann man sich selbst herstellen indem man 2 seiten mit emote vollklatscht und das ganze an die SL schickt. Dabei ist es völlig egal ob dieser mal etwas gelernt hat, solang die Emotes halbwegs anständig sind. Dazu kommt, dass nur wenige Leute Lust haben wegen jedem plumsklo (wenns sowas mal geben würde) screens anzulegen, diese zu sortieren damit man sie jederzeit als beweis hat.


    Bei Handwerkern ist es Mode geworden allein zu arbeiten. Zwar findet das TeachRP häufig mit anderen statt, aber wenn man später mal was herstellt sucht man sich ne ruihige Zeit wo man bedenkenlos in der ecke stehen und warten kann bis es fertig ist. HanderksRP in dem man dinge herstellt die man bereits kann wird selten ausemotet.

    Es interessiert in den seltensten Fällen jemand. Die athmosphäre und der flair kommt auch über die Animation und die Zeit. Ich hab des öfteren mit Loom gequatscht als dieser an der werkbank stand, oder Krauli mit mir als ich in der Schmiede stand. trotzdem habe ich nicht alles feinsäuberlich ausemotet weil es einfach... belanglos ist.

    Hinzu kommt, das diese Art des einbeziehens des handwerks in sein RP leider Ehr selten ist. stattdessen wird in na ruhigen stunde sich in die ani begeben, /afk, und in der zwischenzeit netflix geschaut o.ä.

    Als schreiner nutzt man tote Zeiten (wenn man mal alleine ist) um Emoteromane zu schreiben um seine Bauten zu beweisen. Ich habe derartiges bereits für meine Teaches für meine Waffe ausprobiert, es war zweckdiehnlich, weil ich nachweisen konnte was ich im RP gemacht hab, aber erfüllend oder ein schönes Erlebnis war dies nicht. Es war einfach nur Arbeit. Schön wird es eben erst wenn man es mit anderen zusammen macht. (zum Beispiel wie ich mit meinen Lehrlingen zusammen eine waffe gebaut hab. Ich hab sie angeleitet, ihnen meine Erfahrung vermittelt und wir hatten nen Schönes RP zu zweit)


    Holzbalken, Bauarbeiten und solche dinge sind Grundsätzlich eine Arbeit für Gildenlose die wiederum von Gildenspielern angeleitet werden. Ob jemand schreiner ist interessiert da kaum, es begreifen eh nur diejenigen die OOC ahnung davon haben was da passiert.


    Holzfäller: 1 Ist dies meist eine beschäftigung für Gildenlose

    2 Bezahlen in den seltensten Fällen spieler mit ihrem eigenen erz für Feuerholz (idr sind es Minenkassen Lagerkassen o.ä. die solche aufträge bezahlen) was dazu führt, das es nur selten aufträge gibt.


    Was dem schreinerberuf fehlt (gleiches gilt für den Holzfäller) sind craftbare Items die einen Sinn haben. Die Leute geben ihr erz für essen, waffen kleidung und ne Hütte aus, aber selten bis garnicht für Möbel truhen Reperaturen etc. Dazu kommt das solche items nicht craftbar sind. ob es nun ein stuhl ist den man sich irgendwo hinstellen kann oder einfach ein paar Holzscheite... Alles vorhandene Items die aber von der SL ercheatet werden nach entsprechender Beweislage. Dieser bürokratische Irrsinn macht den Schreiner zusätzlich unbeliebt. Ich würde es selbst nicht machen weil es einfach keinen spass bringt andauernt alles beweisen zu müssen. (von dem Aufwand für die SL mal abgesehen).


    Fazit: ich bin vom Thema abgewichen... DAMNED

    vergebt mir, ich hatte frühschicht und mein Hirn ist matsche um die Uhrzeit :D

    vielleicht sollte man nen extrathreat machen...

  • Daron was mir zu denken gibt ist eher die Tatsache das dieses ganze OOC-Wissen nicht auch mal Anfängern im kompakter Form zur Verfügung gestellt wird. Damit man überhaupt weiss wo diese Möglichkeiten liegen. Das ganze "SKO-Regelwerk" - wenn man es denn so nennen kann - ist für mich von aussen betrachtet ein grosses Geheimnis. Ich profitiere lediglich von früheren Erfahrungen vor 5 Jahren. Genau die gleichen Probleme sind wohl auch heute vorhanden, und man sollte sich nicht wundern das Buddler & Co. hauptsächlich dem Erz hinterher rennen, auf das sie sich von Eingeweiten alles kaufen können was sie wollen. Kein Wunder, es wird ihnen ja täglich so vorgelebt. Aber im Hinblick auf die Thematik ist ja auch der crunch von 2001 völlig überholt. Und mit diesem /teach-System stellt man sich hauptsächlich selbst ein Bein.


    Entschuldige mich auch für Offtopic, aber das ging mir gerade durch den Kopf und wollte es unbedingt schreiben. :)